Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Villarreal - FC Sevilla. Spanien, La Liga.

Estadio de la CeramicaZuschauer16.862.

FC Villarreal 3

  • A Sørloth (30. minute, 97. minute)
  • Y Mosquera (84. minute)

FC Sevilla 2

  • Y En-Nesyri (26. minute 11m, 44. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das soll es an dieser Stelle gewesen sein. Ab 18:30 Uhr geht es bei uns weiter mit der Liveberichterstattung zur Primera Division. Der FC Granada hat den bereits feststehenden Meister Real Madrid zu Gast. Viel Spaß damit und tschüss!

comment icon

Für beide Mannschaften geht es in die Englische Woche. Am Dienstag ab 22:00 Uhr ist Villarreal beim FC Girona zu Gast. Am Mittwoch ab 19:30 Uhr empfängt der FC Sevilla den FC Cadiz.

comment icon

Das bedeutet für das "Gelbe U-Boot" (48 Punkte) Platz 8 und Stand heute nur noch sechs Punkte Rückstand auf den Europa-Cup-Platz. Der FC Sevilla (41) bleibt zumindest vorerst Zwölfter.

comment icon

Es ist ein letztendlich hochverdienter 3:2-Sieg für den FC Villarreal, der gerade in der zweiten Halbzeit auf ein Tor spielte und viel Geduld brauchte, bis die Treffer dann endlich fielen. Zunächst verwertete Yerson Mosquera eine Flanke von Ramon Terrats zum 2:2. Dann wurde das vermeintliche 3:2 in der Nachspielzeit durch Terrats wegen einer Abseitsstellung zu Recht aberkannt. Das hinderte Alexander Sörloth aber nicht daran, quasi mit der letzten Aktion der Partie eine Flanke von Alex Baena ins Tor zu köpfen und per Doppelpack zum Matchwinner zu avancieren.

full_time icon

Und nun ist das Spiel vorbei!

yellow_card icon

Sergio Ramos holt sich noch eine Gelbe ab - vermutlich wegen Meckerns.

goal icon

Tooor! FC VILLARREAL - FC Sevilla 3:2. Doch noch der Siegtreffer für Villarreal! Und diesmal ist es ein regulärer Treffer! Alex Baena flankt von der linken Grundlinie an den Fünfer, wo Sörloth hochsteigt und zum verdienten 3:2 für die Hausherren einnickt.

comment icon

Vorlage Alejandro Baena Rodríguez

comment icon

Die Nachspielzeit ist bereits abgelaufen. Es ist aber immer noch kein Schlusspfiff ertönt.

yellow_card icon

Agoume tritt Sörloth auf den Fuß und sieht auch noch den gelben Karton.

highlight icon

Mosquera verlängert eine Ecke am ersten Pfosten mit dem Kopf ins Zentrum, Terrats schiebt den Ball dort letztendlich über die Linie, jubelt aber zu früh. Er stand deutlich im Abseits. Der Treffer hält der VAR-Überprüfung zu Recht nicht stand und wird zu Recht einkassiert.

comment icon

Die offizielle Nachspielzeit wurde soeben durchgegeben. Sechs Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Auch der VAR hat sich gerade nochmals eingeschaltet wegen eines möglichen Strafstoßes. Den gibt es dann aber nach Studium der Bilder durch den Feldreferee nicht.

yellow_card icon

... zum anderen für Bailly. Beide wohl wegen Unsportlichkeiten.

yellow_card icon

Es gibt noch ein paar überflüssige Gelbe Karten. Zum einen für Kike Salas ...

highlight icon

Auf der Gegenseite prüft Lukebakio mit einem strammen Schuss aus der zweiten Reihe, ob Jörgensen noch wach ist. Und der Villarreal-Keeper ist noch wach und pariert per Flugeinlage.

goal icon

Tooor! FC VILLARREAL - FC Sevilla 2:2. Der hochverdiente, nein, der mehr als hochverdiente Ausgleich für die Hausherren! Der Ball kommt auf den linken Flügel zu Terrats, der Platz hat. Und dann die Flanke scharf in den Fünfer bringt, wo Mosquera den Schlappen rein hält und aus kurzer Distanz einschießen kann.

comment icon

Vorlage Ramon Terrats Espacio

substitution icon

... und für Goncalo Guedes kommt Luis Morales ins Spiel.

substitution icon

Nun der Doppelwechsel bei Villarreal. Für Cuenca kommt Capoue ...

highlight icon

Mosquera köpft eine Ecke an den kurzen Pfosten am kurzen Pfosten vorbei. Fast das 2:2!

highlight icon

Pedrosa flankt von der linken Seite in den Sechzehner, En-Nesyri köpft aufs Tor. Jörgensen hält den Kopfball. Nicht das 1:3!

comment icon

Nochmals ein Distanzschuss von Traore - weit über das Tor.

yellow_card icon

Villarreals Ersatztorwart Reina sieht wegen Meckerns noch die Gelbe Karte. Völlig unnötige Verwarnung gegen den ehemaligen Bayern-Keeper.

substitution icon

... und Jordan ersetzt Suso.

substitution icon

Es gibt nun den Doppelwechsel bei Sevilla. Lukebakio kommt in die Partie anstelle von Ocampos ...

comment icon

17 Minuten plus Nachspielzeit noch. Zumindest den Ausgleich hätten sich die Hausherren mehr als verdient. Aber noch hält das andalusische Defensivbollwerk den Angriffen des Gelben U-Bootes stand.

yellow_card icon

Ocampos liegt am Boden. Der Unparteiische unterbricht daraufhin die Partie und zückt Gelb gegen Ocampos. Vermutlich wegen einer Schwalbe.

highlight icon

Traore per Direktabnahme am zweiten Pfosten, Sörloth nach einem Querpass aus der zweiten Reihe. Chancen im Minutentakt für die Gelben. Wie lange geht das hier noch gut für Sevilla?

comment icon

Man kann hier mittlerweile durchaus von Villarrealer Einbahnstraßenfußball sprechen. Sevilla schafft es kaum noch, für nennenswerte Entlastung zu sorgen. 

substitution icon

Außerdem ersetzt Traore Akhomach.

substitution icon

Für Acuna kommt nun Pedrosa in die Partie.

yellow_card icon

Jetzt gibt es einen gelben Karton gegen Cuenca, der sich in einen Gegenspieler wirft, um den Konter zu unterbinden. Da bleibt dem Referee gar nichts anderes übrig, als eine Karte zu zücken.

comment icon

Acuna humpelt vom Feld. Der Argentinier kann wohl nicht weiterspielen.

highlight icon

Wieder Alex Baena, der diesmal Goncalo Guedes in der Box anspielt. Der portugiesische Mittelstürmer scheitert mit seinem Schuss aus kürzester Distanz am stark parierenden Nyland. Sensationelle Parade des norwegischen Schlussmannes!

comment icon

Alex Baena spielt den Steilpass Richtung Fünfer auf Sörloth, der Norweger versucht seinen Landsmann im Sevilla-Tor zu umkurven. Es gelingt ihm aber nicht.

comment icon

Das Gelbe U-Boot rennt jetzt mit aller Macht an und drängt hier auf den Ausgleich. Allein, der letzte Pass kommt zu unpräzise, um die Defensive der Andalusier vor richtig große Probleme zu stellen.

highlight icon

Das muss doch das 2:2 sein. Villarreal macht Druck, Parejos Flanke wird an den zweiten Pfosten verlängert, wo Cuenca knapp am Tor vorbei köpft. Chancen ohne Ende für die Hausherren, die einfach den Treffer nicht machen und daher nach wie vor zurückliegen.

comment icon

Nach einer zunächst kurz ausgeführten Eckenvariante chippt Parejo die Kugel hoch ins Zentrum. Nyland ist zur Stelle und pflückt die Hereingabe souverän herunter.

comment icon

Knapp 17.000 Zuschauer wollen die Partie im Estadio de la Ceramica übrigens sehen. Das Stadion ist durchaus gut gefüllt.

highlight icon

Villarreal hat gleich in den ersten zwei Minuten zwei hundertprozentige Torchancen. Doch Nyland ist zur Stelle und beim zweiten Versuch verspringt einem Angreifer nach einem weiten Chipppass von Parejo der Ball in der Box. Unfassbar!

match_start icon

Die zweite Hälfte läuft.

substitution icon

Villarreal wechselt notgedrungen einmal in der Halbzeit. Für den angeschlagenen Coquelin ist nun Terrats im zweiten Durchgang mit dabei.

comment icon

Eine nicht wirklich verdiente Halbzeitführung für eiskalte Gäste, die sich bei ihrem Mittelstürmer Youssef En-Nesyri bedanken können, der zweimal traf. Einmal per sehr strittigem Handelfmeter zum 0:1. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich für Villarreal durch Alexander Sörloth schließlich nochmals per Kopf. Villarreal hatte eigentlich mehr vom Spiel, in den entscheidenden Szenen waren die Andalusier allerdings zur Stelle.

half_time icon

Und jetzt ist Pause!

comment icon

Suso serviert nochmal einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in die Box, der Standard ist aber harmlos.

comment icon

Vier Minuten gibt es übrigens obendrauf.

goal icon

Tooor! FC Villarreal - FC SEVILLA 1:2. Die erneute Gästeführung! Jesus Navas wird auf dem rechten Flügel freigespielt. Der Schienenspieler flankt an den Fünfer, wo En-Nesyri am Höchsten steigt und den Ball unhaltbar ins rechte Eck köpft. Zweiter Treffer von En-Nesyri!

comment icon

Vorlage Jesús Navas González

comment icon

Zwei Minuten sind noch regulär auf der Uhr. Wie viel gibt es obendrauf?

comment icon

Sörloth steht plötzlich allein vor Keeper Nyland, der Norweger stand zuvor aber mehr als deutlich im Abseits.

comment icon

Es laufen bereits die letzten Minuten des ersten Durchgangs.

highlight icon

Auf der Gegenseite versucht Ocampos, eine Flanke von Jesus Navas per Fallrückzieher im Kasten unterzubringen, trifft den Ball aber nicht richtig - drüber!

comment icon

Eine Parejo-Ecke landet über Umwege direkt an der Sechzehnerkante vor den Füßen Cuencas, der aus der zweiten Reihe flach abzieht. Ein Abwehrspieler steht allerdings im Weg.

comment icon

Der Ausgleich ist in Summe natürlich hochverdient. Stand jetzt haben wir das Hinspielergebnis. 

goal icon

Tooor! FC VILLARREAL - FC Sevilla 1:1. Villarreal antwortet prompt. Nach einer scharfen Flanke von der linken Außenbahn von Cuenca, kann sich Sörloth gegen zwei Abwehrspieler im Zentrum behaupten und den Ball unhaltbar für Keeper Nyland ins linke Eck köpfen. Der Ausgleich!

comment icon

Vorlage Jorge Cuenca Barreno

comment icon

Die Führung für Sevilla ist etwas schmeichelhaft, zumal die Elfmeterentscheidung sehr hart ist und Villarreal eigentlich bis hierhin die bessere Mannschaft war. Wie reagiert der Gastgeber nun auf den bitteren Rückstand?

penalty_goal icon

Tooor! FC Villarreal - FC SEVILLA 0:1. En-Nesyri verwandelt eiskalt zur Sevilla-Führung! Der Sevilla-Stürmer schießt die Kugel flach in die linke Ecke. Villarreal-Schlussmann Jörgensen hat die Ecke, ist gegen den zu gut geschossenen Elfmeter aber letztendlich machtlos. Die Gäste führen!

highlight icon

Und nun gibt es so ein bisschen aus dem Nichts den Handelfmeter für die Gäste! Nach einer Flanke bekommt Kiko Femenia den Ball aus kürzester Distanz von hinten an den Arm geköpft. Eine sehr harte Entscheidung. Sevilla wird es egal sein! 

comment icon

Ein guter Auftritt bis hierhin von den Hausherren, die das Spiel dominieren und die besseren Torchancen vorzuweisen haben. Vom FC Sevilla kommt noch nicht allzu viel Konstruktives im Spiel nach vorne.

comment icon

Nach einem andalusischen Freistoß aus dem rechten Halbfeld läuft der U-Boot-Konter, an dessen Ende Akhomach sich auf dem rechten Flügel nicht behaupten kann und den Ball verliert.

comment icon

Der fällige Freistoß führt zur nächsten Abschlussgelegenheit für Villarreal, doch Cuenca trifft an der Strafraumkante den Ball nicht richtig, weshalb der relativ deutlich über das Tor fliegt.

yellow_card icon

Sevillas Innenverteidiger Nianzou kassiert die erste Gelbe Karte des Spiels, weil er Alex Baena auflaufen lässt.

highlight icon

Und das ist die erste Torgelegenheit für Sörloth, dessen Kopfball nach einer guten Akhomach-Flanke nur hauchzart über den Querbalken fliegt.

comment icon

Guter Standard aus dem rechten Halbfeld von Alex Baena, dessen Hereingabe von einem andalusischen Abwehrmann zur Ecke geklärt wird. Die Ecke bringt nichts Zählbares ein.

comment icon

Erster richtig guter Angriff des Gelben U-Boots, das den Ball per schnellem Direktspiel rechts in die Box auf Goncalo Guedes befördert, dessen Flanke ins Zentrum aber nicht bei Sörloth ankommt. So kann es gehen!

comment icon

Nach einer kurz ausgeführten Ecke von Parejo schießt Akhomach aus der zweiten Reihe, sein Versuch bleibt aber hängen.

comment icon

Sevilla hat nun etwas mehr vom Spiel. Ein weiter Ball auf den linken Flügel ist zu steil für Acuna und rollt ins Toraus.

comment icon

Klassisches Abtasten beider Teams in den Anfangsminuten. 

match_start icon

Der Ball rollt.

comment icon

Schiedsrichter am heutigen Nachmittag ist übrigens Isidro Diaz de Mera Escuderos, der auch bereits das 1:1 der beiden Teams in der Hinrunde geleitet hatte.

comment icon

Was angesichts der Tatsache, dass beide Teams auch schon in der Champions League für Furore sorgten, ein wenig schade ist. Das Hinspiel im Dezember endete übrigens mit einem 1:1 im Estadio Ramon Sanchez Pizjuan zu Sevilla. Kike Salas brachte Sevilla damals in der 75. Minute in Führung, zwei Minuten später war Villarreals Jose Luis Morales zur Stelle und erzielte den Ausgleich.

comment icon

Mit den europäischen Plätzen sollten beide Teams in dieser Saison nach menschlichem Ermessen nichts mehr zu tun haben. Villarreal hat Stand jetzt neun Zähler Rückstand auf den sechsten Platz, der FC Sevilla hat sogar 13 Zähler Rückstand auf den Europacup-Startplatz.

comment icon

In der aktuellen Tabelle der Primera Division steht aber das "Gelbe U-Boot" vier Punkte und drei Ränge besser da als der Rekordgewinner der UEFA Europa League aus der andalusischen Hauptstadt. Der sich mal wieder schwertat im Ligaalltag, zeitweise auch in Abstiegsgefahr geriet, sich nun aber zumindest im gesicherten Mittelfeld des Rankings wiederfindet.

comment icon

Ab 16:15 Uhr empfängt Villarreal im Estadio de la Ceramica den FC Sevilla. Die Gäste haben im Direktvergleich die Nase deutlich vorne. Von 43 Partien in La Liga gewannen die Andalusier 19. Villarreal war zehnmal siegreich. 14mal teilte man sich indes schiedlich-friedlich die Punkte.

comment icon

Bei den Gästen gibt es im Vergleich zum 3:0-Sieg gegen Granada zwei personelle Wechsel. Anstelle von Bade und Lamela spielen Nianzou und Suso.

comment icon

Der FC Sevilla wird mit folgender Startelf dagegen halten: Nyland - Jesus Navas, Nianzou, Sergio Ramos, Kike Salas - Suso, Agoume, Soumare, Acuna - Ocampos, En-Nesyri.

comment icon

Die Hausherren nehmen im Vergleich zur 2:3-Niederlage bei Celta Vigo drei personelle Wechsel vor. Anstelle von Raul Albiol, Alberto Moreno und Santi spielen Bailly, Cuenca und Coquelin.

comment icon

Gleich zu Beginn der übliche Blick auf die beiden Aufstellungen. Der FC Villarreal läuft heute mit folgender Startelf auf: Jörgensen - Kiko Femenia, Mosquera, Bailly, Cuenca - Akhomach, Coquelin, Parejo, Alex Baena - Goncalo Guedes, Sörloth.

comment icon

Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 35. Spieltages zwischen dem FC Villarreal und dem FC Sevilla.