Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SV Wehen Wiesbaden - Hamburger SV. 2. Bundesliga.

BRITA-Arena WiesbadenZuschauer12.100.

SV Wehen Wiesbaden 1

  • A Vukotic (81. minute)

Hamburger SV 1

  • M Muheim (89. minute)

2. Bundesliga: HSV mit Remis bei Wehen-Wiesbaden

Last-Minute-Elfer-Fail! HSV kann gegen Aufsteiger nicht gewinnen

Der Hamburger SV hat abermals bei einem Außenseiter gepatzt. Der einstige Bundesliga-Dino kam beim Aufsteiger SV Wehen-Wiesbaden nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und verlor weitere wichtige Punkte im Kampf um die ersehnte Rückkehr ins Oberhaus.

Laszlo Benes setzte kurz vor dem Abpfiff einen Foulelfmeter an die Latte (90.+8) und vergab die Chance zum Sieg.

Miro Muheim (89.) rettete dem Favoriten wenigstens noch einen Punkt. Aleksandar Vukotic (81.) hatte Wehen-Wiesbaden in Führung gebracht und den Spielverlauf damit auf den Kopf gestellt. Vorausgegangen war ein Fehler von HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes, der einen Kopfball von Wiesbadens Kapitän Marcus Mathisen zu kurz abwehrte. Für die Hausherren war es der erste Punktgewinn nach vier Pflichtspielniederlagen in Serie.

2. Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse
2. Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Wann steigt welches Spiel in der 2. Bundesliga? Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen.

HSV fast mit frühem Eigentor

HSV-Trainer Tim Walter vertraute exakt der Elf, die nach den beiden Niederlagen bei den Aufsteigern Elversberg und Osnabrück gegen den Aufstiegskonkurrenten Düsseldorf angetreten war (1:0). Und es ging schon seltsam los: Guilherme Ramos (10.) wäre bei einem Klärungsversuch beinahe ein Eigentor unterlaufen.

Ansonsten standen die Gäste sehr sicher, wurden aber auch kaum geprüft. Nach vorne aber war es ein Geduldspiel. Miro Muheim (27.) verfehlte das Tor knapp, Laszlo Benes (35.) traf die Latte.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Benes jagt Elfer an die Latte

Nach der Pause traf Ransford Königsdörffer (57.) aus kurzer Distanz ins rechte Eck, das Tor aber zählte wegen Abseits nicht. Kapitän Ludovit Reis (63.) schob den Ball links am Kasten vorbei.

Dann traf Vukotic den HSV ins Herz. Muheim traf in der Schlussphase bei seinem ersten Saisontor mit einem platzierten Distanzschuss zum 1:1. Benes hätte wie in der Vorwoche vom Elfmeterpunkt zum Sieg treffen können, scheiterte aber.

SID

Weiterempfehlen: