Zum Inhalte wechseln

West Ham United - Manchester City

England, Premier League

West Ham United 0

    Manchester City 5

    • G Jesus 25'
    • R Sterling 51', 75', 90+1'
    • S Agüero 86' (11m)

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es von hier, das nächste Premier-League-Date steigt bei uns aber schon um 18.30 Uhr, wenn die Spurs gegen Aston Villa in die Saison starten. Bis dahin! 

    comment icon

    Gut möglich also, dass sich City bereits vom ersten Spieltag an an die Tabellenspitze setzt. Das 5:0 muss erstmal einer überbieten. Nächste Woche kommt dann direkt der erste Härtetest: Es geht gegen Tottenham. West Ham wird heute nichts eingeplant haben, will dafür gegen Brighton and Hove die ersten Punkte der Saison einfahren. 

    comment icon

    West Ham kann 20 Minuten lang mithalten, dann schaltet der englische Meister aber mindestens einen Gang hoch und fährt am Ende einen überdeutlichen Sieg ein. Die erste Halbzeit blieb im Ergebnis noch offen und ließ zumindest etwas Hoffnung für den zweiten Durchgang über, dort machte City dann aber erst Recht ernst und legte vier Treffer nach. Überragend natürlich Sterling, der mit dem Dreierpack einen optimalen Saisonstart erwischte. Ebenfalls stark heute: Der VAR, der drei knappe Entscheidungen richtig und schnell auflöste. Soll auch mal erwähnt werden, vor allem in dessen Premierensaison in England. 

    full_time icon

    Die Hammers-Fans sind erlöst. Das Spiel ist durch, City gewinnt bei West Ham mit 5:0. 

    comment icon

    Chicharito versucht es direkt, schießt die Kugel aber deutlich über den Kasten. 

    yellow_card icon

    Nochmal Sterling, diesmal holt er sich aber die Gelbe Karte ab. Er fällt Snodgrass und sorgt rund 28 Meter zentral vor dem Tor für eine gute Freistoßsituation für die Hammers. 

    goal icon

    Toor! West Ham United - MANCHESTER CITY 0:5. Ich korrigiere: Sterling braucht die Nachspielzeit noch für seinen Dreierpack, der durfte eben nämlich den Elfmeter nicht schießen. Dann also aus dem Spiel heraus: Gündogan rennt im Mittelfeld Haller um, dann spielt Mahrez einen ganz feinen Schnittstellenpass zu Sterling. Fabianski rechnet mit dem Querpass und macht die kurze Ecke auf, so hat Sterling keine Mühe, einzuschieben. 

    comment icon

    Vorlage Riyad Mahrez

    comment icon

    Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit. Die braucht jetzt natürlich kein Mensch mehr, sind aber aufgrund der zahlreichen VAR-Situationen völlig angemessen. 

    comment icon

    Die letzten Minuten laufen, die meisten Zuschauer haben sich schon auf den Weg Richtung U-Bahn gemacht. City wird dieses Spiel gewinnen - und die Tabellenführung von Liverpool übernehmen ... 

    yellow_card icon

    Hartes Einsteigen von Walker gegen Fornals an der linken Außenlinie. Das gibt Gelb. 

    penalty_goal icon

    Toooooor! West Ham United - MANCHESTER CITY 0:4. Aguero tritt erneut an und entscheidet sich diesmal für die andere Seite. Und jetzt landet der Ball im Netz. Und Rice wird Fabianski mindestens einen ausgeben müssen heute. 

    highlight icon

    Das war nix. Aguero will Fabianski verladen und schiebt auffallend lässig flach ins rechte Eck. Fabianski fliegt richtig und wehrt ab. Doch der VAR meldet sich zu Wort ... 

    highlight icon

    Elfmeter für City. West Ham mit einem fahrlässigen Ballverlust auf Höhe des eigenen Sechzehners. Mahrez geht gegen Diop ins Dribbling, schlägt den Haken und wird von Diops Oberschenkel gefällt. Klare Sache. 

    comment icon

    Das Spiel ist natürlich durch. West Ham kann sich für einen couragierten Auftritt loben, wird der vergebenen Großchance aber hinterhertrauern. Die hammers geben sich aber nicht auf, wollen zumindest den einen Treffer noch erzielen. Fredericks erarbeitet eine Ecke von der rechten Seite, die in den Armen von Ederson landet. 

    substitution icon

    Auch Silva hat Feierabend, Foden ersetzt ihn. Und Aguereo übernimmt die Kapitänsbinde. 

    substitution icon

    De Bruyne agierte heute mehr als stiller Antreiber, ist aber Guardiolas klarer Chef auf dem Platz. Nun macht er Platz für Gündogan. 

    goal icon

    Toooooor! West Ham United - MANCHESTER CITY 0:3. Und wie so oft: Die vergebene Chance rächt sich. Sterling leitet mit einem Pass zu Mahrez Richtung rechtes Strafraumeck ein. Der Algerier wird nicht angegriffen, Sterling kann durchstarten und bekommt den Chipball perfekt serviert. Er nimmt die Kugel auf Höhe des Elfmeterpunkts aus der Luft und überlupft Fabianski. Auch hier überprüft der VAR die Abseitssituation, auch diesmal war es knapp, aber alles in Ordnung. 

    comment icon

    Vorlage Riyad Mahrez

    highlight icon

    Ederson! Überragende Parade des Keeprs. West Ham kommt über rechts, Chicharito leitet mit der Seitenverlagerung ein und startet dann in die Mitte durch. Die Hereingabe kommt gut, landet auf Chicharitos Knie. Den Ball hält Ederson noch hauptsächlich, weil er abgeschossen wird. Doch den Rebound köpft Lanzini Richtung Toreck. Ederson ist aber blitzschnell auf den Beinen und kratzt den Ball vor der Linie weg. 

    comment icon

    Gutes Zweikampfverhalten von West Ham, Stones vertrödelt da kurz vor der Mittellinie den Ball. Das Umschaltverhalten ist aber nicht zwingend, es fehlt die Tiefe im Spiel. Fredericks wird im Nachgang noch rechts steil geschickt, dessen Hereingabe ist aber ungefährlich. 

    substitution icon

    Erster Wechsel bei den Citizens: Jesus hat seine Startelfnominierung mit dem Tor gerechtfertigt. Mit Aguero kommt aber alles andere als Qualitätsverlust aufs Feld. 

    comment icon

    Jetzt wird wieder Fußball gespielt. Mit ManCity, das über die rechte Seite kommt. Regisseur de Bruyne flankt vom Strafraumeck in die Mitte, das ist aber viel zu hoch angesetzt für den kleinen Sterling in der Mitte, der das mit einem Lachen quittiert. 

    substitution icon

    Das hat zwar alles ganz schön lang gedauert, jetzt kann es aber weitergehen. Mit Chicharito ab sofort auf dem Feld. 

    comment icon

    Der Ball ruht, weil sich Anderson verletzt hat. Das sieht nach einer Muskelverletzung aus, für den Offensivspieler wird es nicht weitergehen. Chicharito macht sich bereit. 

    yellow_card icon

    Und gleich die nächste hinterher. Ein Pass zu Anderson gerät viel zu lang, Laporte ist längst da und fängt den Ball ab. Anderson zieht aber voll durch und hält den Fuß drauf. Das ist unnötig und wird verwarnt. 

    yellow_card icon

    Fieses Foul von Balbuena, der Jesus auf Höhe der Mittellinie von hinten auf die Ferse grätscht. Das gibt Gelb. 

    highlight icon

    Gute Chance für West Ham! Ein Freistoß von der linken Seite kommt gefährlich an den Fünfer. Ederson ist nicht Herr der Lüfte, stattdessen köpft Diop knapp über das leer stehende Tor. Der Ball landet auf dem Tornetz. 

    comment icon

    Schade um dieses wunderbar herausgespielte Tor. Doch die kalibrierte Linie lügt (hoffentlich) nicht. Schiri Dean zeigt mehrfach an, dass es Sterlings Schulter war, die im verbotenen Bereich stand. 

    substitution icon

    Inmitten der VAR-Diskussion der zweite Wechsel bei West Ham: Bei Wilshere reicht es offenbar noch nicht für 90 Minuten, Snodgrass ersetzt ihn. 

    highlight icon

    ... und tatsächlich: Sterling stand beim Pass von Silva mit der Schulter einen Zentimeter im Abseits. Das ist nur mit technischen Hilfsmitteln zu sehen. Doch die funktionieren hier. Und weil es bei Abseits eben keinen Interpretationsspielraum gibt, wird das Tor zurückgenommen. Es bleibt beim 2:0! 

    highlight icon

    Und das dritte gleich hinterher. Es geht über links, Zinchenko spielt tief, Silva leitet von der Strafraumkante direkt zum durchgestarteten Sterling weiter und der legt in die Mitte zu Jesus ab, der nur noch einschieben muss. Das ist einstudiert, im Training tausendfach geübt und hier einfach perfekt umgesetzt. 

    goal icon

    Tooooooor! West Ham United - MANCHESTER CITY 0:2. Belagerungszustand, doch der zweite Treffer fällt im Zuge einer Umschaltsituation: Kurz hinter der Mittellinie erobert Mahrez die Kugel, der nimmt de Bruyne mit und der überbrückt mit Siebenmeilenstiefeln das Mittelfeld. er geht mit Druck auf die letzte Abwehrkette zu und legt im richtigen Moment zu Sterling rüber, der von halblinks vor Fabianski stehend keine Probleme hat, einzunetzen. 

    comment icon

    Vorlage Kevin De Bruyne

    comment icon

    Der Druck der Citizens hält an. Erneut verschafft sich Zinchenko mit einem Doppelpass auf der rechten Seite genug Platz, um flanken zu können. Er findet den Kopf von Sterling, doch der ist kein erwiesener Kopfballspezialist. Der harmlose Ball landet in den Armen von Fabianski. 

    comment icon

    City gleich wieder mit Vorwärtsdrang. Es geht über die rechte Seite, dort spielt sich der Meister auf Höhe des Sechzehners fest. Der agile Zinchenko versucht es dann mit einer flachen Hereingabe Richtung Fünfer, dort steht Diop aber richtig und klärt ins Seitenaus. 

    match_start icon

    Die Teams sind zurück, es kann weitergehen. 

    substitution icon

    Ein Wechsel für den zweiten Durchgang: Der spanische U21-Europameister Pablo Fornals feiert sein Debüt für die Hammers und ersetzt Antonio. 

    half_time icon

    Und die ist jetzt um. Halbzeit! 

    comment icon

    Für diese Randgeschichte ist Zeit, weil auf dem Platz nicht mehr viel passiert. Eine Minute Nachspielzeit. 

    comment icon

    Ein Wort zu Wilshere: Er gilt für Pellegrini als gefühlter Neuzugang. Heute ist sein erster Startelfeinsatz in der Premier League seit Anfang September 2018. Überhaupt kam der leidgeprüfte Ex-Gunner nur zu acht Einsätzen im letzten Jahr. Nun hat er die Sommervorbereitung voll mitziehen können und steht wieder zur Verfügung. 

    comment icon

    Rodri mit seinem zweiten, etwas härteren Foul an der Mittellinie. Und weil es diesmal gegen den verletzungsanfälligen Publikumsliebling Wilshere geht, erntet er erst Recht die Pfiffe. Dean ermahnt ihn ein letztes Mal mündlich. 

    comment icon

    City schraubt weiter fleißig an der Ballbesitzstatistik, liegt dort mittlerweile vorne. Und West Ham hat keine Idee, selbst gefährlich zu werden. Stattdessen rollt die nächste City-Welle: Silva schickt Sterling in die Gasse, der wird von der Abseitsfahne aber zurückgewunken. 

    comment icon

    Ganz lange Ballzirkulation der Citizens. West Ham steht mit elf Mann in der eigenen Hälfte und verbarrikadiert sich. Trotzdem kommt City zum Abschluss: Rodri mit der tollen Seitenverlagerung zu Zinchenko, der findet de Bruyne halblinks im Strafraum. Dessen Schuss kann Fabianski aber sicher wegfangen. 

    comment icon

    Ein Einwurf von der rechten Seite wird von Antonio per Kopf in die Mitte verlängert. Dort kommt Haller, natürlich mit dem Rücken zum Tor, an den Ball. Er würde gerne zum Fallrückzieher ansetzen, dafür springt die Kugel aber nicht hoch genug ab. So verkümmert die Aktion mit einem harmlosen Roller in Edersons Arme. Trotzdem: Das gilt als erster Torschuss für West Ham. 

    comment icon

    Rodri macht seine erste schmerzhafte Bekanntschaft mit der englischen Liga: Er bekommt im Zweikampf versehentlich den Ellbogen von Antonio ab und muss kurz behandelt werden. Es geht aber weter für den 70-Millionen-Euro-Neuzugang. 

    comment icon

    Kurzer Aufschrei, weil Zinchenko im Strafraum rigoros in den Zweikampf gegen Lanzini geht. Er spielt mit seiner Grätsche aber den Ball, deswegen gibt es auch hier völlig zu Recht keinen Elfmeter. 

    comment icon

    Fast die Kopie des Führungstreffers. Nur  in vertauschten Rollen. Walker treibt das Leder nach vorne und schickt Mahrez rechts steil in den Strafraum. In der Mitte ist es wieder Jesus, der den ersten Pfosten anpeilt, diesmal die flache Hereingabe aber knapp verpasst. 

    comment icon

    Manchester City hat die Partie nun völlig im Griff. Von der Drangphase der ersten Minuten der Hammers ist nichts mehr übrig. Stattdessen schwimmen die Gastgeber jetzt: De Bruyne chippt vom rechten Strafraumeck Richtung Fünfer, dort kommt Silva eingeflogen und verfehlt das Tor nur knapp. Er stand aber ohnehin im Abseits. 

    goal icon

    Tooooooooor! West Ham United - MANCHESTER CITY 0:1. Das hat sich abgezeichnt: Der Meister geht in Führung! Walker mit einem tollen Flankenlauf auf der rechten Seite, der Steilpass von Mahrez ist aber noch besser. Perfekt getimt, erreicht Walker den Ball an der Grundlinie und gibt scharf in die Mitte. Dort hält Jesus den Fuß rein und vollstreckt. 

    comment icon

    Vorlage Kyle Walker

    highlight icon

    Die beste Chance des Spiels: Sterling misslingt erst ein Steckpass in den Sechzehner, er bekommt den Ball aber zurück und nimmt in der Zentrale de Bruyne mit. Der schickt rechts Mahrez in den Strafraum. Ein Haken verschafft ihm Platz und den Ball auf den starken linken Fuß, doch sein Abschluss von halbrechts geht am kurzen Pfosten vorbei. 

    comment icon

    So langsam verlagert sich das Spiel in die Hälfte der Hammers. Es ist noch nicht der typische Belagerungszustand, doch der Ballbesitz verschiebt sich und West Ham hat größerer Probleme als zu Beginn, sich zu befreien. 

    comment icon

    Guter Flugball auf die linke Seite zu Sterling, der dann den Tritt von Fredericks zu spüren bekommt. Beim Freistoß folgt aber Slapstick: Silva will schnell ausführen und spielt flach Richtung Grundlinie. Sterling macht dabei aber nicht mit - und so trudelt der Ball in Fabianskis Arme. 

    highlight icon

    Eher träge treibt City das Spiel nach vorne, gefährlich wird es trotzdem. Jesus und Mahrez verschleppen das Tempo, dann landet der Ball bei Silva, der vom rechten Strafraumeck abzieht. Der Ball geht knapp am kurzen Pfosten vorbei. 

    comment icon

    Haller wirkt schon gut ins Hammers-Spiel eingebunden. Der Ex-Frankfurter ist einfach der optimale Wandspieler: Er pflückt mit dem Rücken zum Tor einen Ball aus der Luft, dreht sich und schickt Anderson den rechten Flügel entlang. Dessen flache Hereingabe in die Mitte wird aber von Zinchenko abgefangen. 

    highlight icon

    Mahrez mit der ersten Kostprobe. Der Algerier zieht von der rechten Seite nach innen und zieht aus rund 25 Metern ab. Fabianski taucht tief und lenkt den gefährlichen, flachen Schuss zur Seite. Guter Schuss, gute Parade! Und das erste Highlight der Partie. 

    comment icon

    Stichwort frühes Pressing: Lanzini gewinnt den Ball am Sechzehner der Citizens! Wie er dann aber gegen Laporte versucht, den Elfmeter zu schinden, ist billig. Das sieht man in der Premier Legaue eigentlich nicht gerne... Schiri Dean lässt sich zum Glück nicht täuschen. 

    comment icon

    Dann dringt City aber erstmals in den gegnerischen Sechzehner ein, Sterling und Silva schaffen das per Doppelpass. An der Grundlinie, links neben dem Tor, blockt Balbuena die Hereingabe aber erfolgreich. 

    comment icon

    Das ist ein mutiger, forscher Auftakt, den West Ham hier vorträgt. Die Gastgeber pressen ganz früh, teilweise schon im Sechzehner der Citizens. Und bei Ballbesitz spielen sie sich ruhig und geduldig nach vorne. Die meisterliche Kombinationsmaschinerie springt bisher noch nicht an. 

    comment icon

    West Ham setzt sich in den ersten Momenten der Partie in der City-Hälfte an der linken Eckfahne fest. Cresswell wurschtelt sich da gegen drei Mann irgendwie durch, bleibt dann aber letztlich an Walker hängen. Dessen Hand landet bei der Aktion unglücklich in Cresswells Gesicht. Kurz geschüttelt, dann kann es weitergehen. 

    match_start icon

    Los geht's, das Spiel läuft! 

    comment icon

    Die Teams kommen auf den Rasen, Manchester City wird dabei vom neuen Kapitän David Silva angeführt. Er übernimmt ab dieser Saison das Amt von Kompany. Schiedsrichter der Partie ist Mike Dean. 

    comment icon

    Dazu steht mit Manuel Pellegrini ein erfahrener und geschätzter Trainer am Seitenrand, der schon alle Höhen und Tiefen erlebt hat. Gut möglich, dass für den stolzen Verein aus London in dieser Saison mehr drin ist als Platz 10. Und Pellegrini trifft zum Saisonstart also gleich mal auf seinen Ex-Klub. Von 2013 bis 2016 war der Chilene in 166 Spielen für die Citizens verantwortlich.

    comment icon

    Zum Auftakt also das Duell bei den Hammers. Das kann beides sein: Dankbarer Start oder Wundertüte. Der bockende Marko Arnautovic hat viel Staub aufgewirbelt und ist weg, wurde ohne Goodbye nach China verfrachtet. Mit Sebastien Haller wurde ein aufregender (und teurer) Ersatz verpflichtet, gleiches gilt für Pablo Fornals, der aus Villarreal kam. Haller darf wie erwähnt auch gleich von Beginn ran, Fornals erstmal noch nicht. 

    comment icon

    Zudem ist der Kader des Meisters weitestgehend zusammen geblieben. Vielmehr als das, wurde er mit Rodri und Joao Cancelo, der eine in der Startelf, der andere noch nicht, verstärkt und sinnvoll ergänzt. Zur Erinnerung: Wir reden vom Kader einer Mannschaft, die seit dem 29.01. nicht mehr verloren hat. Mehr noch: Die die letzten 14 Spiele der Saison allesamt gewonnen hat. Offenbar ist die diesjährige Stärke der Konkurrenz der einzige Einfluss, der eine Rolle für einen anderen Ausgang spielen könnte. Denn es ist der einzige, den ManCity nicht beeinflussen kann.

    comment icon

    Vielleicht der Abschied von Leader und Kapitän Vincent Kompany? Oder der langfristige Ausfall von Leroy Sane? Oder eine größere Konzentration auf die Champions League? So wirklich überzeugend sind diese Argumente alle nicht. Kompany spielte vor allem in der Kabine eine große Rolle, auf dem Platz war er ersetzbar. Den Ausfall von Sane, so bedauerlich und tragisch er ist, kann die Tiefe und immense Qualität des Kaders auffangen. Und dass die Meisterschaft für Guardiola der wichtigste Wettbewerb der Welt ist, wird der Katalane nicht müde zu betonen. 

    comment icon

    Schließlich erinnert es doch stark an dieses irre Kopf-an-Kopf-Rennen, das sich die beiden Top-Teams in der letzten Saison bis zum letzten Spieltag geliefert haben. Am Ende verteidigte ManCity mit 98 Punkten gegenüber den 97 der Reds die englische Meisterschaft. Und was spricht eigentlich dagegen, dass die Skyblues mit Pep Guardiola an der Seitenlinie in diesem Jahr den Titelhattrick perfekt machen?

    comment icon

    Die Premier League Saison 2019/2020 steht in den Startlöchern! Gestern Abend eröffnete der Vizemeister FC Liverpool die neue Spielzeit mit einem souveränen 4:1-Sieg gegen Norwich City. Und heute zieht der englische Meister Manchester City mit seinem Gastauftritt bei West Ham United nach. Wie vertraut das einem doch vorkommt! 

    comment icon

    ManCity hat mit dem Community Shield ja bereits ein Pflichtspiel hinter sich, deswegen lohnt sich hier auch ein Blick auf die Veränderungen: Nicolas Otamendi, Bernardo Silva und der verletzte Leroy Sane weichen heute für Aymeric Laporte, Riyad Mahrez und Raheem Sterling. Bei West Ham beginnt Neuzugang und Ex-Frankfurter Sebastian Haller in der Front, der Ex-Leverkusener Chicharito schaut erstmal nur von draußen aus zu. 

    comment icon

    Manchester City schickt diese Startelf ins Rennen: Ederson - Walker, Stones, Laporte, Zinchenko - de Bruyne, Rodri, Silva - Mahrez, Jesus, Sterling. 

    comment icon

    West Ham United geht mit folgender Startelf ins erste Match der Saison: Fabianski - Fredericks, Diop, Balbuena, Cresswell - Wilshere, Rice - Antonio, Lanzini, Anderson - Haller. 

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen West Ham United und Manchester City.