Zum Inhalte wechseln

Golf News: McIlroy mit 19. Toursieg - DeChambeaus "wilder Ritt"

McIlroy gewinnt in Charlotte - DeChambeaus "wilder Ritt"

SID

27.05.2021 | 23:18 Uhr

Rory McIlroy gewinnt zum dritten Mal in Charlotte.
Image: Rory McIlroy gewinnt zum dritten Mal in Charlotte. © Imago

Nordirlands Golfstar Rory McIlroy hat seinen 19. Sieg auf der US-Tour gefeiert.

Seinen dritten Erfolg auf dem Platz in Charlotte/North Carolina machte der viermalige Major-Gewinner am Sonntag mit einer 68 perfekt, trotz erheblichen Problemen nach einem missglückten Abschlag ins hohe Rough abseits des Fairways. Doch mit einem Kunstschlag aufs Grün rettete er seinen Vorsprung von einem Schlag vor dem Mexikaner Abraham Ancer.

Die Featured Groups der PGA Tour im Livestream

Die Featured Groups der PGA Tour im Livestream

Sky zeigt die Featured Groups der PGA Tour live im Stream auf skysport.de und in der Sky Sport App. Sei hautnah dabei, wenn sich die Golf-Elite misst. Alle Infos.

Wegen Nackenproblemen wäre McIlroy beinahe gar nicht angetreten. "Hätte ich am Donnerstag eine frühe Startzeit gehabt, hätte ich wohl abgesagt", sagte "Roars" nach seinem ersten Turniersieg seit 553 Tagen.

DeChambeau dachte schon er sei ausgeschieden

Seine Führung in der Tour-Saisonwertung hätte um ein Haar auch Bryson DeChambeau verpasst. Das Kraftpaket wähnte sich nach der zweiten bereits ausgeschieden und trat seine Heimreise nach Dallas an.

"Als ich landete, war ich auf Platz 64 oder 63 oder was auch immer", sagte DeChambeau. Er habe dann seinen Manager angeschaut und gesagt: "Nun, hoppla, das war ein Fehler." Im Anschluss habe er "viel geackert", um es doch noch rechtzeitig zurück zum Turnier zu schaffen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Garrick Higgo gelingt am Schlusstag der Canary Islands Championship an Loch sieben ein Hole-in-one. Für den Südafrikaner war es der zweite Turniersieg innerhalb von drei Wochen. (Videolänge: 18 Sekunden)

Mit zwei 68er-Runden verbesserte sich der Golf-Professor noch auf den neunten Platz, der ihm auch Rang eins im FedEx-Cup bescherte. "Das war die Anstrengungen wert, genau das wollte ich hier erreichen", sagte der Longhitter nach einem wilden Ritt über 3200 Flugkilometer.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten