Zum Inhalte wechseln

Handball News: Coronafälle in der HBL

HSG Wetzlar: Mirkulovski positiv auf Corona getestet

SID

19.03.2021 | 13:44 Uhr

Filip Mirkulovski hat sich mit Corona infiziert.
Image: Filip Mirkulovski hat sich mit Corona infiziert. © 

Die HSG Wetzlar vermeldet einen Corona-Fall, die Füchse Berlin zwei.

Nach seiner Rückkehr von der nordmazedonischen Nationalmannschaft wurde Spielmacher Filip Mirkulovski positiv auf das Virus getestet und begab sich umgehend in eine 14-tägige Quarantäne.

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Sky zeigt ab sofort jede Konferenz der LIQUI MOLY HBL im Livestream für Kunden auf skysport.de und in der Sky Sport App.

Eine PCR-Reihentestung vom Montag hatte Auffälligkeiten in einem Pool der Proben der zurückgekehrten Nationalspieler ergeben.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 20. Spieltag: Die Eulen verpassen einen wichtigen Heimsieg im Kampf um den Klassenerhalt. Sie gaben Fünf-Tore-Führung noch aus der Hand und mussten gegen die HSG Wetzlar kurz vor Schluss das 27:27 hinnehmen (Länge: 2:03 Min).

Die Austragung des Heimspiels der HSG am Mittwochabend (20.15 Uhr live auf Sky) gegen FA Göppingen war zunächst nicht gefährdet, da alle PCR- und Schnelltests der sonstigen Spieler, Trainer und Offiziellen negativ ausgefallen waren. Mirkulovski steht den Grün-Weißen somit auch in den folgenden Ligaspielen in Kiel und in Coburg nicht zur Verfügung.

Zwei Fälle bei den Füchsen Berlin

Auch die Füchse Berlin vermelden zwei Coronafälle. Die dänischen Nationalspieler Hans Lindberg und Jacob Holm seien "trotz der Einhaltung aller Hygienerichtlinien beim dänischen Handballverband" positiv getestet worden.

Lindberg und Holm hatten mit dem Weltmeister in der vergangenen Woche in der EM-Qualifikation zweimal gegen Nordmazedonien gespielt, auch Filip Mirkulovski, Spielmacher der HSG Wetzlar aus Nordmazedonien war positiv auf das Virus getestet worden.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 20. Bundesliga: Die Füchse Berlin haben ihren Abwärtstrend in der HBL gestoppt. Nach zuvor vier Niederlagen in Serie gewannen die Berliner beim Tabellenvorletzten TuSEM Essen mit 24:23 (Videolänge: 1:33 Minuten).

"Für uns ist das natürlich äußerst bitter, zwei weitere Ausfälle von so wichtigen Spielern beklagen zu müssen. In erster Linie muss man die sportliche Sicht aber hintenanstellen und hoffen, dass der Krankheitsverlauf milde ist und die Spieler keinerlei bleibende Schäden oder Einschränkungen davontragen", sagte Berlins Trainer Jaron Siewert.

Das Spiel der Füchse am Donnerstag gegen GWD Minden wird wie geplant stattfinden.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten