Zum Inhalte wechseln

Handball News: Magdeburg deklassiert Pokalsieger Lemgo

Torrekord! Magdeburg deklassiert Pokalsieger Lemgo

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 22. Spieltag: Magdeburg ist auf dem Weg zum ersten Meistertitel seit 2001 offenbar nicht zu stoppen. Der Tabellenführer deklassierte Pokalsieger TBV mit 44:25 und feierte den 20. und bislang höchsten Saisonsieg.

Der SC Magdeburg ist in der Bundesliga auf dem Weg zum ersten Meistertitel seit 2001 offenbar nicht zu stoppen.

Der Tabellenführer deklassierte Pokalsieger TBV Lemgo im Auswärtsspiel mit 44:25 (20:11) und feierte den 20. und bislang höchsten Saisonsieg im 21. Spiel. Bester Werfer für Magdeburg war Omar Ingi Magnusson mit 15 Toren (davon sechs Siebenmetern). Zudem lieferte er neun Assists und kommt damit auf 24 Torbeteiligungen. Seit der Datenerfassung im Jahr 2015 gab es noch nie so viele.

Mit den 44 Toren hat Magdeburg den Torrekord an geworfenen Toren in dieser Saison gebrochen. Den Rekord hatte Kiel mit 42 Toren inne.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 22. Spieltag: Mit dem 31:31 gegen den Tabellenletzten GWD Minden verspielte der Vizemeister wohl die letzte Chance, noch einmal in das Meisterrennen eingreifen zu können.

Kiel bleibt Magdeburgs erster Verfolger

Erster Verfolger des SCM bleibt der THW Kiel. Der Titelverteidiger und Rekordmeister feierte ein 34:24 (19:7) gegen den HC Erlangen, erfolgreichste Werfer der Zebras beim ungefährdeten Erfolg waren der schwedische Europameister Niclas Ekberg und der kroatische Topstar Domagoj Duvnjak mit jeweils sieben Toren. Magdeburg liegt mit 40:2 Punkten an der Spitze, Kiel folgt mit 36:8 Zählern.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 22. Spieltag: Erster Verfolger der Magdeburger bleibt der THW Kiel, der zu einem klaren 34:24-Sieg gegen den HC Erlangen kam und bei einem Spiel mehr nun 36:8 Punkte aufweist.

Flensburg nur mit Remis gegen Minden

Dahinter ließ die SG Flensburg-Handewitt (33:9) durch das 31:31 (14:15) gegen GWD Minden überraschend Federn. Punktgleich mit dem Tabellendritten aus dem hohen Norden sind nun die Füchse Berlin nach dem 32:26 (16:11) beim TUS N-Lübbecke.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 22. Spieltag: Ex-Meister Rhein-Neckar Löwen blieb beim 27:30 gegen die HSG Wetzlar zum fünften Mal in Folge ohne Sieg.

Ex-Meister Rhein-Neckar Löwen blieb beim 27:30 (13:15) gegen die HSG Wetzlar zum fünften Mal in Folge ohne Sieg. Der Ex-Meister muss sich mit 15:25 Punkten allmählich nach unten orientieren.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 22. Spieltag: Berlin kamen beim Comeback von Bob Hanning auf der Trainerbank zu einem 32:26 beim TuS N-Lübbecke. Hanning vertrat dabei gemeinsam mit Stefan Kretzschmar den an Corona erkrankten Jaron Siewert.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Mehr dazu

Alles zur Handball Bundesliga auf skysport.de:

Alle News zur Handball Bundesliga
Spielplan & Ergebnisse zur Handball Bundesliga
Tabelle zur Handball Bundesliga
Videos zur Handball Bundesliga
Teams der Handball Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten