Zum Inhalte wechseln

Kretzschmar: Ich bin sehr stolz auf diese Mannschaft

Die Kolumne zur Handball-WM

Stefan Kretzschmar

30.01.2019 | 17:22 Uhr

Stefan Kretzschmar analysiert in seiner Kolumne die spannendsten Themen aus der Welt des Handballs
Image: Stefan Kretzschmar analysiert in seiner Kolumne die spannendsten Themen aus der Welt des Handballs © Sky

Sky Experte Stefan Kretzschmar beleuchtet in seiner Kolumne jede Woche die wichtigsten Themen aus der Welt des Handballs. Dieses Mal blickt der ehemalige Nationalspieler zurück auf das verlorene Halbfinale der deutschen Handballer und voraus auf das Spiel um Platz drei.

Der Traum vom Titel ist geplatzt. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft unterliegt Norwegen und spielt nun um Platz drei. Am Tag danach ist die Enttäuschung, die unmittelbar nach dem Spiel natürlich da war, in ein Gefühl des Stolzes und der Bewunderung für unsere Nationalmannschaft umgeschwenkt.

Wenn man mit einer Nacht Abstand das Turnier Revue passieren lässt, in dem die Mannschaft ungeschlagen ins Halbfinale gegangen ist, tollen Handball gespielt und die Leute begeistert hat, dann relativiert sich wirklich einiges.

1:30
Deutschlands Handballer unterliegen Norwegen im WM-Halbfinale.

Die WM war ein Erfolg

Die Mannschaft hat ganz viel von dem erfüllt, was wir uns gewünscht und was wir uns erträumt haben. Das macht mich stolz! Die WM war in jedem Fall ein Erfolg.

Alle Kolumnen von Stefan Kretzschmar

Alle Kolumnen von Stefan Kretzschmar

Stefan Kretzschmar analysiert in seiner Kolumne die spannendsten Themen aus der Welt des Handballs

Wir spielen um Bronze! Es wäre ein unfassbarer Erfolg, wenn wir als drittbestes Team der Welt aus diesem Turnier gingen. Wer hätte das denn vor dem Turnier gedacht? Ich bin noch einmal die Presse der letzten Wochen durchgegangen.

Die Mannschaft hat eine Debatte angestoßen. Mit Werten wie Sportsgeist, Fairness und Bodenständigkeit. Das alles hat die Mannschaft ausgestrahlt, und davon sind viele Menschen in unserem Land begeistert. Das zählt am Ende viel mehr als jede Medaille! Die Jungs haben sich in die Herzen der Nation gespielt. Das klingt jetzt echt pathetisch. Aber ich finde das sehr beachtlich und bin auf diese noch relativ junge Mannschaft sehr, sehr stolz.

0:49
Christian Prokop spricht darüber, welches Signal die Handball-WM trotz der Halbfinal-Pleite aussendet.

Norwegen war einfach gut

Jetzt wäre es natürlich schön, diese grandiose WM mit einem positiven letzten Kapitel zu beenden. Gegen Norwegen haben wir leider nicht das Niveau der vorherigen Spiele erreicht. Wir gingen mit ein bisschen zu viel Emotionalität in das Halbfinale und waren für die Linie der Schiedsrichter einfach zu aggressiv. Spielabläufe und Spielflüssigkeit wurden etwas zu sehr hinten angestellt. Und Norwegen war einfach richtig gut!

Mehr dazu

0:20
Kapitän Uwe Gensheimer spricht zur Niederlage der deutschen Handballer im WM-Halbfinale.

Jetzt sollten wir uns auf das Spiel gegen Frankreich konzentrieren. Ein harter Gegner, aber wir hatten sie schon einmal am Rande einer Niederlage. Auch sie sind frustriert und werden heiß sein. Beide Teams konnten im Halbfinale nicht ihr Optimum abrufen.

Aus deutscher Sicht wäre es natürlich schön, wenn wir uns steigern, und sich Frankreich nicht steigert. Die deutsche Mannschaft hätte es sich wirklich verdient, Bronze zu gewinnen. Dem sollten sich die Jungs bewusst sein und morgen noch einmal alles geben!

Platz drei wäre ein toller Erfolg

Bei einem Spiel um Platz fünf oder sieben fällt es sicher schwer, sich nochmal zu motivieren. Aber eine Bronzemedaille ist ein Ziel! Platz drei hat nicht nur Prestige-Charakter. Du stehst auf dem Podest einer Weltmeisterschaft. Und da findest du auf Fotos immer zwei glückliche und eine traurige Mannschaft: Emotional fühlt sich der dritte Platz nämlich deutlich besser an als der zweite. Für mich wäre Rang drei ein großer Erfolg, genauso groß wie die Bronze-Medaille bei den Olympischen Spielen in Rio.

preview image 0:28
Wie spielt es sich als deutsches Mannschaft nach einer so bitteren Pleite? Team-Manager Oliver Roggisch glaubt, dass die DHB-Auswahl ein letztes Mal alles für die Bronzemedaille geben wird.

Dänemarkt geht als Favorit in das Finale

Und dann haben wir natürlich noch das Finale. Die Partie Dänemark gegen Norwegen gab es ja in der Vorrunde bereits, da lag Dänemark phasenweise deutlich vorne. Gerade weil sie zuhause spielen, sind die Dänen sicher die Favoriten.

Wir erleben aktuell die wohl stärkste dänische Mannschaft aller Zeiten! Wenn man sich dieses Spielerpotenzial und diese Rückraumpower anschaut - Mikkel Hansen, Rasmus Lauge, Mads Mensah…Dazu kommt das wohl konstanteste Torhüterduo bei dieser WM mit Niklas Landin und Jannik Green.

Handball-WM 2019: Spielplan, Ergebnisse, Tabellen

Handball-WM 2019: Spielplan, Ergebnisse, Tabellen

Alle Spiele von Deutschland und Co., Gruppen und Tabellen in der Übersicht: Mit unserem Datencenter behaltet ihr bei der Handball WM den Überblick.

Aber auch Norwegen hat mich beeindruckt, sie haben im Halbfinale in der Höhle des Löwen bestanden! Am Kreis haben sie mit Bjarte Myrhol einen alten Kämpfer. Dazu kommt der "neue Nikola Karabatic" Sander Sagosen als Anführer, Magnus Röd, der hoffentlich fit wird, eine Super-Flügelzange, und, und, und.

Für mich die talentierteste Mannschaft der Welt! Ich bin echt gespannt auf dieses Finale und hoffe, dass Norwegen den Gastgebern Paroli bietet und wir ein heißes Finale sehen. Es ist alles möglich - also auch, dass Norwegen den Titel holt! Dafür müssen sie so einen kühlen Kopf bewahren wie gegen uns. Der Favorit ist aber Dänemark.

Weiterempfehlen: