Zum Inhalte wechseln

ATP in Barcelona: Carlos Alcaraz gewinnt Finale gegen Stefanos Tsitsipas

Turniersieg ohne Satzverlust! Alcaraz triumphiert mit Power-Tennis

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Carlos Alcaraz hat seinen Titel in Barcelona verteidigt. Der 19-Jährige lieferte, wie das gesamte Turnier, auch im Finale gegen Stefanos Tsitsipas eine überragende Leistung und gewann mit 6:3 und 6.4.

Titelverteidiger Carlos Alcaraz hat sich beim ATP-Turnier in Barcelona den neunten Karrieretitel gesichert.

Im Finale des Sandplatz-Turniers setzte sich der Weltranglistenzweite aus Spanien mit 6:3, 6:4 gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas durch. Der 19-jährige Alcaraz feierte bereits den dritten Turniersieg in diesem Jahr.

Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast
Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast

Wimbledon-Champion Michael Stich und Sky Experte Patrik Kühnen diskutieren bei "Maddog und Wingman" die spannendsten Themen aus der Welt des Tennissports. Hier geht's zum Podcast!

Alcaraz war zuvor weitgehend mühelos und ohne Satzverlust durch das Turnier marschiert. Auch im Finale hatte Tsitsipas (24) dem Power-Tennis des US-Open-Siegers nichts entgegenzusetzen und musste insgesamt dreimal sein Aufschlagspiel abgeben. Alcaraz hingegen überzeugte mit einer guten Quote beim ersten Aufschlag.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Der Spanier hatte zuvor bereits beim Sandplatzturnier in Buenos Aires sowie beim Hartplatz-Masters in Indian Wells triumphiert. Lediglich im Finale von Rio und im Halbfinale von Miami musste er sich geschlagen geben. Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres, die Australian Open, hatte Alcaraz verletzungsbedingt verpasst. Nun gilt er aber als Mitfavorit auf den Titel bei den French Open in Paris (ab 28. Mai), wo er sich im vergangenen Jahr Olympiasieger Alexander Zverev im Viertelfinale geschlagen geben musste.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: