Zum Inhalte wechseln

French Open: Dominic Thiem besiegt Novak Djokovic

Thiem im Finale gegen Nadal

Sport-Informations-Dienst (SID)

10.06.2019 | 16:37 Uhr

Der Österreicher Dominic Thiem steht im Finale der French Open.
Image: Der Österreicher Dominic Thiem steht im Finale der French Open. © Getty

Dominic Thiem ist ins Finale der French Open eingezogen. Der Österreicher setzte sich im Semifinale gegen Novak Djokovic durch.

Im Endspiel heißt Thiems Gegner erneut Rafael Nadal. Der Österreicher setzte sich in einer mehrfach unterbrochenen Zitterpartie über zwei Tage mit 6:2, 3:6, 7:5, 5:7, 7:5 gegen Djokovic durch.

Das Finale im vergangenen Jahr hatte der Weltranglistenvierte gegen den elfmaligen Sieger von Roland Garros in drei Sätzen verloren, das letzte Duell der beiden im April in Barcelona gewann er in zwei Sätzen. In der Gesamtbilanz führt Nadal mit 8:4 Siegen.

Weltklasse-Tennis live streamen

Weltklasse-Tennis live streamen

Mit Sky Ticket streamst Du die ATP World Tour auf dem Weg nach Wimbledon - live aus Stuttgart, Halle & London. Einfach monatlich kündbar.

Thiem fängt sich

Gegen Djokovic bekam Thiem bei erneut böigem Wind nach einer 67-minütigen Regenunterbrechung bei 4:1, 40:40 im fünften Satz gerade noch rechtzeitig seine Nerven in den Griff: Er nahm Djokovic zum Matchgewinn den Aufschlag ab, nachdem er zuvor beim 5:3 und eigenem Service zwei Matchbälle vergeben hatte. Nach 4:13 Stunden Spielzeit durfte der Österreicher endlich jubeln.

Er nahm Djokovic damit auch die Chance auf einen zweiten Karriere-Grand-Slam: 2016 hatte der Serbe in Paris und damit sein viertes Grand-Slam-Turnier nacheinander gewonnen, mit einem erneuten Triumph in Roland Garros wäre ihm dies nun ein zweites Mal gelungen.

Live auf Sky: Der MercedesCup 2019 in Stuttgart mit Zverev

Live auf Sky: Der MercedesCup 2019 in Stuttgart mit Zverev

Drei Wochen vor dem Saisonhöhepunkt in Wimbledon überträgt Sky auch in diesem Jahr den MercedesCup live.

Match muss unterbrochen werden

Das Duell war am Freitagnachmittag beim Stand von 3:1 für Thiem im dritten Satz wegen Regens und vor allem starken Windes unterbrochen und aufgrund der ungünstigen Wetterprognose auf Samstag verschoben worden.

Zuvor hatte sich Djokovic bereits beim Stand von 5:2 für Thiem im ersten Satz über die Bedingungen beschwert.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: