Zum Inhalte wechseln

Tennis News: Hanfmann verpasst Finale von Kitzbühel

Hanfmann verpasst Finale von Kitzbühel

Yannick Hanfmann verpasst das Finale in Kitzbühel.
Image: Yannick Hanfmann verpasst das Finale in Kitzbühel.  © DPA pa

Tennisprofi Yannick Hanfmann hat den Einzug in das Finale des ATP-Turniers in Kitzbühel verpasst.

Der 30-Jährige aus Karlsruhe unterlag am Samstag dem Österreicher Filip Misolic bei dessen Heimspiel mit 2:6, 6:2, 6:7 (4:7) und muss damit weiter auf das dritte ATP-Endspiel seiner Karriere warten.

Am Freitag war die Begegnung wegen stärker werdenden Regens zu Beginn des entscheidenden Tiebreaks zunächst unter- und dann abgebrochen wurden. Im kurzen Duell am Folgetag behielt der vom Heimpublikum umjubelte Misolic die Oberhand und sicherte sich das Final-Ticket. Hanfmann, der 2020 im Endspiel von Kitzbühel gegen den Serben Miomir Kecmanovic verloren hatte, ging leer aus.

Bautista-Agut wartet im Endspiel

Für den 20-Jährigen Misolic, der sein erstes ATP-Turnier bestreitet, gibt es nur eine kurze Verschnaufpause: Im Finale im Anschluss am Samstag wartet der an Nummer drei gesetzte Roberto Bautista Agut. Dieser hatte sich am Vortag im spanischen Halbfinale gegen Landsmann Albert Ramos-Vinolas mit 6:3, 7:6 (7:3) durchgesetzt.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten