Zum Inhalte wechseln

Transfer News: Zukunft von Jerome Boateng bei Olympique Lyon fraglich

Kein Stammplatz in Lyon: Boateng offen für Wechsel

Jerome Boateng absolvierte in der abgelaufenen Saison der Ligue 1 24 Spiele für Olympique Lyon.
Image: Jerome Boateng absolvierte in der abgelaufenen Saison der Ligue 1 24 Spiele für Olympique Lyon.  © Imago

Der frühere Abwehrspieler des FC Bayern saß bei Olympique Lyon zuletzt nur noch auf der Ersatzbank. Ein Abschied nach nur einem Jahr ist vorstellbar.

Weltmeister, zweifacher Champions-League-Sieger, aber für Olympique Lyon nicht gut genug?

Bei den Franzosen war Jereme Boateng zuletzt nicht mehr regelmäßig gesetzt. In der Hinrunde zählte der 33 Jahre alte Innenverteidiger noch zum Stammpersonal, doch in der Rückrunde stellte ihn Trainer Peter Bosz nur noch sieben Mal in die Startelf.

Am letzten Spieltag bei Clermont Foot (2:1) kam Boateng gar nicht zum Einsatz. Zu wenig Einsatzzeit für den früheren Abwehr-Star des FC Bayern, der in Lyon nach nur einem Jahr bereits vor dem Absprung stehen könnte.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Wechsel im Sommer vorstellbar

Nach Informationen von Sky kann sich Boateng eine Veränderung im Sommer vorstellen, er will nochmal angreifen und regelmäßig spielen. Seine möglichen Ziele: Ein ambitionierter Verein in Spanien, Italien, Portugal oder Frankreich. Auch eine Rückkehr nach Deutschland schließt der Abwehr-Hüne nicht aus.

Im Interview mit Sky, am Rande eines Events des Magazins "Life after Football" in Paris, sagte Boateng zuletzt: "Man wird sich im Sommer bestimmt zusammensetzen, austauschen und schauen, wie es weitergeht. Aber ich habe erstmal einen Vertrag in Lyon und gehe ganz normal in die Sommerpause. Dann komme ich wieder zum Trainingsauftakt."

An Interessenten für Boateng mangelt es nicht. Sein Vertrag läuft bis 2023. Er fühlt sich topfit und will sich nochmal beweisen. Jetzt schon in die Major League Soccer (MLS) zu wechseln, kommt für ihn übrigens nicht infrage. Den Schritt in die USA könnte er sich nur zum Abschluss seiner Karriere vorstellen: "Das ist ein Traum, der noch nicht weg ist. Das kann immer noch passieren. Es wäre ein schönes Abenteuer zum Abschluss", verriet der gebürtiger Berliner bei "Transfer Update - Die Show".

Mehr dazu

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Jerome Boateng fühlt sich in Lyon nicht wohl. Wagt der Ex-Bayern Profi nochmal den Sprung in die USA?

Vorbild Schweinsteiger?

Boateng würde es damit unter anderem seinem früheren Mitspieler beim FC Bayern und Weltmeister-Kollegen Bastian Schweinsteiger gleichtun.

Auch Schweinsteiger ließ seine Karriere in der Major League Soccer bei Chicago Fire ausklingen und beendete seine Laufbahn mit 35 Jahren.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten