Zum Inhalte wechseln

Seriensieger Marquez profitiert von Stürzen der Konkurrenten

Marquez feiert dritten Sieg in Serie

20.05.2018 | 16:16 Uhr

Marc Marquez gewinnt in Frankreich das dritte Rennen in Serie.
Image: Marc Marquez gewinnt in Frankreich das dritte Rennen in Serie. © DPA pa

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez (25) hat beim Großen Preis von Frankreich seinen dritten Sieg in Folge gefeiert und die Führung in der Gesamtwertung ausgebaut.

Der Honda-Pilot gewann den fünften WM-Lauf in Le Mans vor Danilo Petrucci (Ducati) und Superstar Valentino Rossi (beide Italien/Yamaha). Marquez fuhr souverän zum Sieg, profitierte aber wie schon vor zwei Wochen in Jerez auch von Stürzen einiger Konkurrenten.

So leistete sich der italienische Vizeweltmeister Andrea Dovizioso (Ducati) in Führung liegend einen Fahrfehler, nur drei Runden später unterlief Lokalmatador Johann Zarco (Yamaha) ein ganz ähnliches Missgeschick. Der französische Pole-Setter hatte zu diesem Zeitpunkt auf Rang zwei gelegen, Marquez setzte sich erst später an die Spitze.

Zusammenstoß zwischen Lorenzo & Pedrosa

Auch zuletzt in Jerez war Dovizioso gestürzt und konnte Marquez nicht gefährden. Direkt hinter dem Weltmeister war es dabei zum Zusammenstoß mit den Spaniern Jorge Lorenzo (Ducati) und Dani Pedrosa (Honda) gekommen, alle drei schieden aus.

Der sechsmalige Motorrad-Weltmeister Marquez hat nach fünf von 19 Stationen nun 95 Punkte auf dem Konto, dahinter folgen mit großem Abstand Maverick Vinales (Spanien/Yamaha/59) und Zarco (58).

WM-Stand nach 5 von 19 Läufen:

1. Marquez 95 Punkte, 2. Vinales 59, 3. Johann Zarco (Frankreich) Yamaha 58, 4. Rossi 56, 5. Petrucci 54, 6. Miller 49, 7. Andrea Iannone (Italien) Suzuki 47, 8. Crutchlow 46, 9. Andrea Dovizioso (Italien) Ducati 46, 10. Perdosa 29

(sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories