Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Luxusuhr von Carlos Sainz bei Raubüberfall gestohlen

Schock für Sainz! Raubüberfall nach Italien-GP

Carlos Sainz' Luxusuhr wurde am Rande des Italien-GP gestohlen.
Image: Carlos Sainz' Luxusuhr wurde am Rande des Italien-GP gestohlen.  © Imago

Formel-1-Fahrer Carlos Sainz ist am Rande des Großen Preises von Italien Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Dem 29-jährigen Spanier wurde in Mailand auf offener Straße eine teure Armbanduhr gestohlen, wie sein Rennstall Ferrari und die Polizei der Deutschen Presse-Agentur am Montag bestätigten.

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky
Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Die Freude der Diebe war allerdings nur von kurzer Dauer: Die drei Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren wurden kurze Zeit später festgenommen. Sainz bekam seine Uhr wieder zurück.

Uhr im Wert von 300.000 Euro

Bei dem Chronometer handelt es sich nach italienischen Medienberichten um ein Exemplar der Luxusmarke Richard Mille im Wert von etwa 300.000 Euro. Sainz wurde sie gestohlen, als er am Sonntagabend in der Innenstadt von Mailand gerade sein Hotel verließ. Nach Angaben der Polizei verwickelten ihn die Männer in ein Gespräch.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Einem von ihnen gelang es, Sainz die Uhr abzunehmen. Der Formel-1-Fahrer konnte einen der Verdächtigen kurze Zeit später selbst stellen. Die anderen beiden wurden mit Hilfe von Passanten festgenommen.

Beim Großen Preis von Italien in Monza war der Ferrari-Pilot am Sonntag von der Pole Position gestartet und hatte dann Platz drei belegt. Den Sieg sicherte sich Red-Bull-Fahrer Max Verstappen.

dpa

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten