Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Verstappen dominiert Sprint im Regen-Chaos - Hülkenberg holt Platz sechs

Verstappen dominiert im Regen-Sprint - Hülkenberg wird Sechster

Formula 1 2023: Austrian GP RED BULL RING, AUSTRIA - JULY 01: Max Verstappen, Red Bull Racing RB19, leads Sergio Perez, Red Bull Racing RB19, Nico Hulkenberg, Haas VF-23, Lando Norris, McLaren MCL60, and the rest of the field at the start of the Sprint during the Austrian GP at Red Bull Ring on Saturday July 01, 2023 in Spielberg, Austria. Photo by Andy Hone / LAT Images Images EDITORIAL USE ONLY GP2309_093311_ONZ1162
Image: Max Verstappen gewinnt den turbulenten Sprint in Österreich.  © Imago

Max Verstappen ist weiter nicht zu stoppen. Der Formel-1-Weltmeister gewann souverän den Sprint in Spielberg und setzte die Erfolgsserie von Red Bull in diesem Jahr fort.

Alle acht bisherigen Grand Prix und beide Sprints wurden nun vom Weltmeisterteam gewonnen. Für Verstappen war es der vierte Sprinterfolg im achten Anlauf.

Der Niederländer triumphierte nach 24 Runden vor seinem Teamkollegen Sergio Perez (Mexiko) und dem Spanier Carlos Sainz im Ferrari. Verstappen baute seine WM-Führung auf Perez vor dem Großen Preis am Sonntag (15.00 Uhr/Sky) damit auf 70 Punkte aus.

Nico Hülkenberg, der es in 189 Grand Prix nie unter die Top drei geschafft hatte, lag bis zur Halbzeit auf Platz zwei, verlor dann Positionen, pokerte mit Trockenreifen und holte als Sechster am Ende immerhin drei WM-Punkte.

Nach einer Aufwertung ist ein Sprint-Sieg mittlerweile acht WM-Punkte wert und damit durchaus bedeutsam. 2023 stehen insgesamt sechs Sprints im WM-Kalender.

Am Freitag hatte sich Verstappen im Qualifying für den Großen Preis von Österreich die Pole Position gesichert.

Mehr Formel 1

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten