Zum Inhalte wechseln

Formel 1 will Wochenend-Format umstellen - Samstag Sprint & Qualifying?

Formel 1 plant Änderung bei Rennwochenenden

Wer gewinnt den Großen Preis von Mexiko?
Image: Die Anordnung der Sessions an einem Sprint-Wochenende in der Formel 1 könnte sich für die anstehenden Saison verändern.  © Imago

In knapp einem Monat steht der Auftakt-Grand-Prix der neuen Formel-1-Saison an. Doch womöglich gibt es kurz vor dem Saisonstart noch eine gravierende Umstrukturierung für Fahrer, Teams und Fans. Vor allem das Rennwochenende könnte mal wieder anders aussehen.

Am Montag, den 5. Februar, hat das erste Meeting der Formel-1-Kommission im Jahr 2024 - unter dem Vorsitz von Nikolas Tombazis, Direktor der FIA für Einsitzer, und Stefano Domenicali, Präsident und CEO der Formel 1 - stattgefunden. Dabei wurden für die anstehende Saison Änderungen vorgeschlagen, die eine Umstrukturierung der künftigen Sprint-Wochenenden zur Folge hätte.

Wie sah ein Sprint-Wochenende bislang aus?

Sechs Sprints fanden in der Saison 2023 statt. Dabei war das Rennwochenende wie folgt aufgebaut: Am Freitag standen das 1. Freie Training sowie das Qualifying für das Rennen auf dem Programm. Der Samstag fand komplett im Zeichen des Sprints statt: mittags Sprint-Qualifying, abends der Sprint. Am Sonntag ging es dann im Rennen um WM-Punkte.

So sehen die Änderungspläne der F1-Kommission aus

Für die Saison 2024 könnte die Anordnung der Sessions an einem Sprintwochenende erneut verändert werden. So sieht der Vorschlag aus:

Dieser Vorschlag für dem World Motorsport Council am 28. Februar vorgelegt. Dieser muss dann noch den Plan der F1-Kommission genehmigen. Sprints finden in der Saison 2024 in China, Miami (USA), Österreich, Austin (USA), Brasilien und Doha statt.

Doch nicht nur bei den Sprints könnte sich etwas verändern.

Fanatics: Achtung Fans! Euer Lieblingstrikot - jetzt hier
Fanatics: Achtung Fans! Euer Lieblingstrikot - jetzt hier

Hol Dir Dein Lieblingstrikot ab sofort hier bei skysport.de. Gemeinsam mit Fanatics bietet Sky eine tolle Auswahl an Trikots und mehr. Jetzt ausprobieren!

Erhöhung der Power-Unit-Zuteilung zugestimmt

Eigentlich sollte die Anzahl der zulässigen Antriebskomponenten pro Fahrer im Sinne der Kosteneinsparung in der Formel 1 weiter reduziert werden. In der anstehenden Saison 2024 hätte ein Fahrer laut Artikel 28.2 nur noch drei statt wie bislang vier Verbrennungsmotoren straffrei nutzen dürfen. Diese Entscheidung wird nun wieder einkassiert. Beim Meeting wurde einer Erhöhung auf erneut vier Motoren pro Fahrer zugestimmt. Nun muss noch das World Motorsport Council (WMSC) zustimmen.

Mehr Formel 1

Zum Durchklicken: Der Rennkalender 2024

  1. Lewis Hamilton gewinnt den Saisonauftakt in Bahrain.
    Image: 1. Rennen: GP von Bahrain in Sakhir | 29. Februar - 02. März (Samstag) © Imago
  2. Der GP von Saudi Arabien in Jeddah
    Image: 2. Rennen: Der GP von Saudi Arabien in Jeddah | 07. - 09. März (Samstag) © DPA pa
  3. Der Albert Park Circuit in Melbourne/Australien gehört zu den schönsten, aber auch anspruchsvollsten Strecken der Formel 1.
    Image: 3. Rennen: GP von Australien in Melbourne | 22. - 24. März © Imago
  4. Die Formel 1 dreht weiter ihre Runden auf dem Suzuka International Racing Course.
    Image: 4. Rennen: GP von Japan in Suzuka | 05. - 07. April © Imago
  5. Der China-GP findet auch 2023 nicht statt.
    Image: 5. Rennen: GP von China in Shanghai | 19. - 21. April © DPA pa
  6. Der Miami-GP verläuft um das Hard Rock Stadium.
    Image: 6. Rennen: GP von Miami in Miami Gardens | 03. - 05. Mai © DPA pa
  7. Lewis Hamilton (vorne) sicherte sich 2020 den Sieg in Imola.
    Image: 7. Rennen: GP der Emilia Romagna in Imola | 17. - 19. Mai © Imago
  8. Perez auf den Spuren von Vettel, Hamilton fährt vorweg.
    Image: 8. Rennen: GP von Monaco in Monte-Carlo | 24. - 26. Mai © Imago
  9. Großer Preis von Kanada: Montreal, Circuit Gilles-Villeneuve (Laufzeit einschließlich bis 2029)
    Image: 9. Rennen: GP von Kanada in Montreal | 07. - 09. Juni © Imago
  10. 6. Rennen: GP von Spanien in Barcelona, 22. Mai 2022
    Image: 10. Rennen: GP von Spanien in Barcelona | 21. - 23. Juni © Imago
  11. Am zweiten Wochenende in Folge gastiert die Formel 1 in Spielberg.
    Image: 11. Rennen: GP von Österreich in Spielberg | 28. - 30. Juni © Imago
  12. In Silverstone wird es ein Sprintrennen geben.
    Image: 12. Rennen: GP von Großbritannien in Silverstone | 05. - 07. Juli © DPA pa
  13. Hungaroring
    Image: 13. Rennen: GP von Ungarn in Budapest | 19. - 21. Juli © Imago
  14. Spa
    Image: 14. Rennen: GP von Belgien in Spa-Francorchamps | 26. - 28. Juli © Imago
  15. Der malerisch in einer Dünenlandschaft gelegene Kurs in Zandvoort.
    Image: 15. Rennen: GP der Niederlande in Zandvoort | 23. - 25. August © Imago
  16. Die Strecke mit der größten Höchstgeschwindigkeit: Autodromo di Monza/Italien – 349 km/h
    Image: 16. Rennen: GP von Italien in Monza | 30. August - 01. September © Getty
  17. Die Strecke in Baku garantiert mit ihren engen Kurven und langen Geraden ein Motorsport-Spektakel.
    Image: 17. Rennen: GP von Aserbaidschan in Baku | 13. - 15. September © Imago
  18. Auch 2021 wird es kein Nachtrennen in Singapur geben.
    Image: 18. Rennen: GP von Singapur in Singapur | 20. - 22. September © Imago
  19. Austin
    Image: 19. GP der USA in Austin | 18. - 20. Oktober © Imago
  20. Die Strecke mit der längsten Distanz bis zur ersten Kurve: Autodromo Hermanos Rodriguez in Mexiko-Stadt/Mexiko – 890 Meter
    Image: 20. GP von Mexiko in Mexiko-Stadt | 25. - 27. Oktober © Imago
  21. Die Strecke mit der kürzesten Distanz bis zur ersten Kurve: Autodromo Jose Carlos Pace in Sao Paulo/Brasilien – 190 Meter
    Image: 21. Rennen: GP von Brasilien in Sao Paulo | 01. - 03. November © Imago
  22. Die Formel 1 fährt ab der Saison 2023 in Las Vegas.
    Image: 22. Rennen: GP der von Las Vegas in Las Vegas | 21. - 23. November © Imago
  23. GP von Katar in Lusail
    Image: 23. Rennen: GP von Katar in Lusail | 29. November - 01. Dezember © DPA pa
  24. 266 Tage: So lange dauert die Saison 2023 vom ersten bis zum letzten Rennen. Das erste Rennen findet am 05. März in Bahrain statt. Das Saisonfinale wird am 26. November in Abu Dhabi ausgetragen.
    Image: 24. Rennen: GP von Abu Dhabi in Yas Marina | 06. - 08. Dezember © DPA pa

DRS darf früher genutzt werden

Auch beim DRS wird es - vorbehaltlich der Zustimmung durch das WMSC - eine Änderung geben. Die DRS-Aktivierung für das Rennen wird auf eine Runde vorverlegt. Bislang war dies erst zwei Runden nach Start des Rennens oder Neustart nach einem Safety-Car-Einsatz erlaubt.

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten