Zum Inhalte wechseln

"Lewis genießt den Kampf mit Ferrari"

Susie Wolff: Hamilton in der Form seines Lebens

von Simone Trost

20.10.2017 | 18:54 Uhr

Susie Wolff: Hamilton genießt den Kampf mit Ferrari

Die Formel-1-Saison biegt langsam auf die Zielgerade ein. Kratzt Sebastian Vettel trotz des enormen Punkterückstandes auf Kontrahent Lewis Hamilton in den verbleibenden vier Rennen nochmal am WM-Thron? Für die ehemalige Rennfahrerin Susi Wolff jedenfalls ist Hamilton in der Form seines Lebens.

Das verriet die 34-Jährige im exklusiven Interview mit Sky Sport News HD. "Lewis ist dieses Jahr sehr entspannt. Man merkt, dass er den Kampf mit Ferrari genießt. Die letzten Jahre ging es immer gegen seinen Teamkollegen, was immer schwierig ist. Er ist in seiner besten Form", betont Wolff, die von 2006 bis 2012 in der DTM für Mercedes-Benz an den Start ging.

Die neue Sky Sport App

Die neue Sky Sport App

Immer nah dran an deinem Lieblingsteam. Verpasse keine News aus der Welt des Sports.

"Titelrennen bis zum Schluss offen"

Trotz des 59-Punkte-Vorsprungs des Briten sieht sie Konkurrent Sebastian Vettel noch nicht abgeschrieben. "Meiner Meinung nach hat Vettel einfach nur Pech. Ferrari hat ein sehr schnelles Auto. Ich kann mir vorstellen, dass das Titelrennen bis zum Schluss offen bleibt. Hamilton und Vettel sind momentan auf der Spitze, beide sind schnell unterwegs. Und wenn das Pech vorbeizieht, dann sind Vettel und Ferrari da."

preview image
Susie Wolff: Werden noch einen riesen Kampf sehen

Außerdem sieht Wolff die Chancen von Mercedes und Ferrari auf den verbleibenden vier Kursen in den USA, Mexiko, Brasilien und Abu Dhabi auf Augenhöhe. "Es ist sehr interessant, weil ein paar Strecken sind nicht Mercedes-Strecken oder liegen Ferrari mehr", so die Schottin und sieht den Titelkampf in dieser Saison in ganz anderen Sphären: "Aber es ist nicht so wie letztes Jahr, wo es ganz klar ist. Deswegen denke ich, wir werden noch einen riesen Kampf sehen."

"Super Turnaround von Ferrari"

Vor allem, weil "Ferrari dieses Jahr so schnell ist und für die Meisterschaft kämpft" beeindruckt Wolff. "Wenn man überlegt, wie weit weg Ferrari im letzten Jahr war. Das war ein super Turnaround", lobt die 34-Jährige den italienischen Rennstall.

Nichtsdestotrotz hofft Wolff, dass Mercedes-Pilot Lewis Hamilton am Ende die Nase vorne hat. Für die Formel 1 und die Zuschauer wünscht sie sich aber ein spannendes Saisonfinish.

Weiterempfehlen: