Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Chefingenieur Phil Prew wechselt von Mercedes zu Red Bull

Top-Mann für Red Bull! Verstappen-Team wildert wohl erneut bei Mercedes

Phil Prew (r.) wechselt offenbar von Mercedes zu Red Bull.
Image: Phil Prew (r.) wechselt offenbar von Mercedes zu Red Bull.  © Imago

Neben der Verlängerung der Partnerschaft mit Motorenlieferant Honda um zwei Jahre bis 2025 hat Red Bull offenbar auch einen weiteren hochrangigen Mitarbeiter von der Konkurrenz abgeworben.

Wie motorsport.com berichtet, kommt Phil Prew von Mercedes, wo er zuletzt Chefingenieur der Motorenabteilung war. Auch der neue neue technische Direktor bei Red Bull Powertrains, Ben Hodgkinson, war zuvor bei Mercedes tätig.

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Red Bull gründete mit Powertrains einen internen Motorenhersteller, der in einer Übergangsphase mit Honda zusammenarbeiten sollte.

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Der Plan sah bislang vor, dass Powertrains nach der Saison 2023 in Eigenregie handeln sollte. Dies wurde nun im Hinblick auf die Reform zur Saison 2026 verworfen. Die Motoren werden weiterhin "fix und fertig in Japan hergestellt", wie Red-Bull-Motorsportchef Dr. Helmut Marko bereits im Frühjahr in der Autorevue andeutete.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten