Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Max Verstappen gewinnt das Sprint-Qualifying in Belgien

Tausendstel-Krimi in Spa! Verstappen holt Sprint-Pole vor Piastri

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Beim Sprint-Qualifying in Spa fehlen Rookie Oscar Piastri nur Elf Tausendstel für die Pole-Position, die sich wie zu erwarten Weltmeister Max Verstappen sichert. Nico Hülkenberg muss erneut von der letzten Position aus starten.

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat sich beim Großen Preis von Belgien die Pole Position für das Sprintrennen gesichert.

Der niederländische Red-Bull-Pilot verwies im Sprint-Qualifying am Samstag in Spa den Australier Oscar Piastri (McLaren) und Carlos Sainz (Spanien/Ferrari) auf die Plätze Zwei und Drei.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Oscar Piastri ist stolz auf seine gute Leistung im Sprint-Qualifying von Spa und genießt die Momentaufnahme. Der McLaren-Rookie verpasste die Pole-Position gegen Max Verstappen um nur Elf Tausendstel.

Verstappen hatte lediglich elf Tausendstelsekunden Vorsprung auf Piastri. "Das war nicht einfach, ich wollte nicht zu viel riskieren", sagte Verstappen im Boxenfunk: "Aber Platz eins klingt sehr gut."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Max Verstappen sichert sich mit elf Tausendstel einer Sekunde Vorsprung die Pole-Position für das Sprint-Rennen in Spa. Im Interview nach dem Qualifying spricht er über den Plan für das Rennen am Nachmittag.

Nico Hülkenberg erlebte dagegen eine weitere Enttäuschung. Der Haas-Pilot konnte keine Rundenzeit setzen, weil seine Crew beim Reifenwechsel patzte und der Emmericher somit zu spät aus der Box kam. Als er seine schnelle Runde starten wollte, war die Zeit bereits abgelaufen, für Hülkenberg blieb somit lediglich Startplatz 20.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Strecken-Spezialist Hermann Tilke spricht vor dem Sprint-Rennen in Spa über Möglichkeiten, dem regnerischen Wetter und dem dadurch entstehenden Nebel hinter den Formel 1-Boliden entgegenzuwirken, um die Sicht der Fahrer zu verbessern.

Schwarzes Wochenende bislang für Hülkenberg

"Sehr interessante Ausführung", funkte der 35-Jährige verbittert an seine Box, die Crew antwortete mit einem konsternierten "sorry, Nico". Bereits im Qualifying für den Großen Preis am Sonntag (ab 13.30 LIVE & EXKLUSIV auf Sky) hatte es für den Deutschen lediglich für den letzten Startplatz gereicht, dort bremsten ihn Hydraulikprobleme aus.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Has-Pilot Nico Hülkenberg verpasst es im Sprint-Qualifying von Spa eine Zeit zu setzten und muss das Rennen am Nachmittag nun von P20 aus beginnen. Der 35-jährige empfindet außerdem die Pace seines Boliden als nicht ausreichend.
Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky
Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Wegen des starken Regens in den Ardennen war der Start des Sprint-Qualifyings um 35 Minuten verschoben worden, was Auswirkungen auf den weiteren Zeitplan am Samstag hat. Der Sprint, ursprünglich um 16.30 Uhr angesetzt, beginnt um 17.05 Uhr (LIVE & EXKLUSIV auf Sky). Die Regeln besagen, dass zwischen dem Beginn des Sprint-Qualifyings und des Sprints mindestens viereinhalb Stunden liegen müssen.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten