Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Name Schumacher zusätzlicher Druck? Haas-Boss Steiner gibt Antwort

Name Schumacher zusätzlicher Druck? Haas-Boss gibt simple Antwort

Haas-Teamchef Günther Steiner und Mick Schumacher blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück.
Image: Haas-Teamchef Günther Steiner und Mick Schumacher blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück.  © Imago

Haas-Teamchef Günther Steiner äußert sich zur Entwicklung von Mick Schumacher in der Formel 1.

Mick Schumacher blickt auf eine für ihn durchaus erfolgreiche Rookie-Saison zurück. Auch Haas-Teamchef Günther Steiner ist mit der Performance des 22-Jährigen sehr zufrieden.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bosnische Künstler malten ein gigantisches Wandgemälde von Michael Schumacher an ein Gebäude in Sarajevo, das durch Spenden der F1-Legende teilweise wieder aufgebaut wurde.

"Man kann sehen, dass er sich in seiner Umgebung immer wohler fühlt. Er wächst und reift in allen Bereichen. Bei der Herangehensweise ans Wochenende ist er viel entspannter, es ist jetzt ganz normal. Viele Dinge sind nun automatisiert. Er muss nicht mehr über simple Dinge nachdenken und kann sich darauf konzentrieren, das letzte Quäntchen herauszuholen. Das macht dich normalerweise schneller", sagte der 56-Jährige in einem Interview mit motorsport-total.

Auf die Frage, ob der Name Schumacher ein zusätzlicher Druck für Mick darstellt, gibt Steiner eine simple Antwort: "Es ist wie bei allen anderen auch. Wenn man neu ist, dann schauen alle ganz genau hin. Wenn man nicht mehr neu ist, dann ist man nur noch einer von vielen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: