Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Schumacher über GP der USA & Vettel

Sky Experte mit düsterer Prognose für Vettel im Saison-Endspurt

Sky Sport

21.10.2021 | 12:06 Uhr

Was ist für Sebastian Vettel in den verbleibenden sechs Saisonrennen noch drin?
Image: Was ist für Sebastian Vettel in den verbleibenden sechs Saisonrennen noch drin?  © DPA pa

Sebastian Vettel fährt derzeit in der Formel 1 nur hinterher. Beim GP der Türkei erreichte der viermalige Weltmeister mit Platz 18 seinen vorläufigen Tiefpunkt. Kann Vettel sich möglicherweise in den USA rehabilitieren? Sky Experte Ralf Schumacher glaubt derweil nicht an eine Wende für Aston Martin.

So hat sich Sebastian Vettel seine erste Saison bei seinem neuen Rennstall Aston Martin nicht vorgestellt. Der gebürtige Heppenheimer rangiert mit 35 Punkten gerade mal auf Platz 12 der WM-Wertung. Zu wenig für die Ansprüche des 34 Jahren alten F1-Routiniers.

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Lexikon, Regelwerk, Dokus & vieles mehr: Alles Wissenswerte zur F1-Saison 2021 im großen Formel-1-Lexikon.

Schumacher stellt sich hinter Vettel

In den zurückliegenden 16 Rennen landete Vettel lediglich viermal in den Top-Ten. Beim GP von Aserbaidschan feierte er mit Rang zwei sein bestes Saisonergebnis. Dieses Resultat fuhr er zwar auch in Ungarn ein, allerdings konnten aus dem Tank seines Wagens nach dem Rennen nur noch 0,3 Liter Treibstoff (Mindestmaß ist ein Liter) sichergestellt werden, weshalb der viermalige Weltmeister noch nachträglich disqualifiziert wurde.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Formel 1 Update vor dem Rennen in Austin/Texas. Sky Experte Ralf Schumacher spricht unter anderem über den WM-Kampf und den vollen Rennkalender für die kommenden Saison (Videolänge: 11:45 Minuten).

In Monaco und Frankreich folgten noch zwei fünfte Plätze, die allerdings auch nicht über die vielen enttäuschenden Ergebnisse fernab der Punkte-Ränge hinwegtäuschten.

Beim GP der Türkei erlebte Vettel ein regelrechtes Albtraum-Rennen, als er von Platz elf noch auf 18 zurückfiel - und damit sogar hinter beide Williams. Sky Experte Ralf Schumacher stellt sich dennoch hinter den Aston-Martin-Pilot. ''Ich wehre mich, dass Sebastian sich blamiert hat. Eher das Team blamiert sich derzeit'', verdeutlichte Schumacher im ''Formel 1 Update''.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die besten Szenen zum Grand Prix in der Türkei (Videolänge: 1:43 Min.).

Und weiter: ''Das Paket geht einfach nicht in die richtige Richtung und scheint noch nicht in der Lage sein, sich weiterzuentwickeln, obwohl man eine sehr enge Kooperation mit Mercedes pflegt. Da könnte natürlich im Weg stehen, dass man sehr viele neue Mitarbeiter eingestellt hat.''

Macht Red Bull einen Schritt nach vorne?

Ob Aston Martin in den verbleibenden sechs Saisonrennen, angefangen mit dem GP der USA in Austin, noch einmal die Kurve bekommt, muss mit einem großen Fragezeichen versehen werden. ''Ich glaube nicht, dass wir Sebastian sehr oft in den Top-Ten sehen werden, es sei denn, es passieren Startunfälle wie in Budapest. Sie sind definitiv hinter McLaren und Ferrari. Selbst Alpha Tauri ist vorne, von daher wird es ein zähes Jahresende für Vettel'', ergänzte unser Sky Experte.

Mehr dazu

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Ein zähes Jahresende könnte es womöglich auch für Red Bull geben, sofern sie die kleine Lücke zu Mercedes, was die Motorenleistung betrifft, nicht schließen können. ''Jetzt ist es wichtig, dass Red Bull einen Schritt macht, weil Mercedes vom Auto und Paket im Moment ein Stück schneller ist. Die letzten zwei Rennen ist Mercedes sehr stark geworden. Im Moment spricht alles für Lewis, aber Red Bull hat sicherlich nicht aufgegeben'', betonte Schumacher.

Max Verstappen führt die WM-Wertung mit sechs Punkten Vorsprung auf Lewis Hamilton an. Der GP von USA (Sonntag, ab 19:30 Uhr LIVE auf Sky Sport F1) könnte allerdings das Blatt abermals wenden, denn der Circuit of The Americas dürfte Mercedes mehr liegen.

Ob Hamilton dieser Favoritenrolle gerecht werden kann, bleibt natürlich abzuwarten.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: