Zum Inhalte wechseln

Der Große Preis von Bahrain

Streckenprofil Bahrain International Circuit

06.03.2018 | 15:58 Uhr

Die Strecke in Sakhir aus luftiger Höhe.
Image: Die Strecke in Sakhir aus luftiger Höhe.

Der Kurs in Sakhir ist seit 2004 mit von der Partie. Die High-Tech-Anlage liegt mitten in der Wüste.

Das bedeutet unweigerlich, dass es sich um eine der staubigsten Strecken auf der Tour handelt. Die Autos werden aufgrund dessen immer wieder vor große Probleme gestellt.

Eines der Highlights auf der Strecke war zweifelsohne das spektakuläre Nachtrennen im Jahr 2014, als Lewis Hamilton und Nico Rosberg sich ein packendes Duell lieferten.

Ein Künstler präsentiert sein Sand-Auto, das er neben der Rennstrecke entworfen hat.
Image: Ein Künstler präsentiert sein Sand-Auto, das er neben der Rennstrecke entworfen hat.

In den vergangenen drei Jahren gab es allerdings immer wieder politische Kontroversen. 2011 wurde das Rennen sogar einmal ganz abgesagt. Aufgrund der Reibereien hat der Event viel von seinem früheren Glanz verloren.

Interessant: Da der Bahrain ein islamisch geprägtes Land ist, gibt nach dem Rennen aus Rücksicht auf die Religion keine obligatorische Sektdusche. Die Sieger verspritzen stattdessen Rosenwasser.

Sebastian Vettel feierte vergangenes Jahr nach seinem Sieg mit Rosenwasser.
Image: Sebastian Vettel feierte vergangenes Jahr nach seinem Sieg mit Rosenwasser. © Getty

Der GP von Bahrain ist der zweite Lauf der Saison und findet am 8.April 2018 statt. Letztes Jahr triumphierte dort Sebastian Vettel vor Lewis Hamilton.