Zum Inhalte wechseln

2. Bundesliga: Hansa Rostock muss hohe Geldstrafe zahlen

137.925 Euro Geldstrafe für Hansa Rostock

PLATZ 18: FC Hansa Rostock (229 Euro)
Image: Der FC Hansa Rostock wird ordentlich zur Kasse gebeten.  © Imago

Zweitligist Hansa Rostock wird vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sechsstellig zur Kasse gebeten.

Im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wurden die Rostocker wegen sieben Fällen von unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger im April und Mai mit zwei Geldstrafen in Gesamthöhe von 137.925 Euro belegt.

Hansa darf hiervon einen Betrag in Höhe von bis zu 45.900 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, was bis zum 31. Dezember nachzuweisen wäre.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten