Zum Inhalte wechseln

AC Mailand: Higuain nach Juve-Ausraster zwei Spiele gesperrt

Argentinier flog vom Platz

13.11.2018 | 20:15 Uhr

Higuan regt sich auf und diskutiert mit Chiellini.
Image: Higuan regt sich auf und diskutiert mit Chiellini. © Getty

Gonzalo Higuain vom AC Mailand ist nach seinem Ausraster im Spiel gegen seinen Ex-Klub Juventus Turin (0:2) für zwei Spiele gesperrt worden.

Der 30-Jährige habe sich gegenüber dem Schiedsrichter "bedrohlich" verhalten, entschied das Sportgericht des italienischen Fußballverbandes FIGC.

Juventus gewinnt beim AC Milan

Juventus gewinnt beim AC Milan

Dank Superstar Cristiano Ronaldo und Mario Mandzukic gewann der Rekordmeister am 12. Spieltag beim AC Mailand mit 2:0 (1:0) und bleibt nach dem elften Sieg in der Liga weiter ungeschlagen.

Higuain hatte die Rote Karte gesehen, nachdem er zunächst einen Handelfmeter vergeben hatte und später nach einer Verwarnung den Schiedsrichter sowie mehrere Juve-Spieler angegangen war. Der Argentinier hatte Juventus im Sommer verlassen, nachdem der millionenschwere Ronaldo-Transfer verkündet worden war. (sid)

Weiterempfehlen: