Zum Inhalte wechseln

Livestream beendet

Das war der Ballon d'Or 2017 im Livestream auf skysport.de

Sky Sport

08.12.2017 | 23:46 Uhr

Der Ballon d'Or wird seit 1956 vergeben.
Image: Der Ballon d'Or wird seit 1956 vergeben. © DPA pa

Auf skysport.de konnten Sie die prestigeträchtige Preisverleihung im kostenlosen Livestream verfolgen.

Wie schon bei der offiziellen Weltfußballer-Wahl der FIFA geht Cristiano Ronaldo von Real Madrid als großer Favorit ins Rennen. Doch der Sieg ist nicht sicher - auch Lionel Messi vom FC Barcelona darf sich Chancen ausrechnen.

Insgesamt 30 Spieler dürfen sich auf den von France Football verliehenen Preis Hoffnungen machen. Realistische Chancen dürften aber nur Messi und Ronaldo haben. Seitdem Kaka die Auszeichnung 2007 erhielt, hat das Duo die Trophäe jedes Jahr gewonnen. Messi war bislang fünfmal siegreich, CR7 viermal. Außenseiterchancen werden höchstens Neymar von Paris St. Germain eingeräumt.

skysport.de überträgt das Event heute ab 19:45 Uhr im Livestream. Moderiert wird die Veranstaltung von David Ginola.

Im Vorfeld beantworten wir bereits die wichtigsten Fragen:

Champions-League-Auslosung im Livestream

Champions-League-Auslosung im Livestream

Sky Sport News HD überträgt die Auslosung der Achtelfinal-Auslosung der Champions League live im TV. Außerdem könnt ihr das Event auf skysport.de im Livestream verfolgen.

Was genau ist der Ballon d'Or?

Es handelt sich dabei um den seit 1956 von der französischen Fachzeitschrift France Football vergebenen Preis für den besten Fußballer des Kalenderjahres. Ursprünglich durften nur europäische Spieler nomniert werden, so dass der Ballon d'Or auch unter dem Namen Europas Fußballer des Jahres bekannt war. Ab 1995 durften auch Nicht-europäische Spieler gewählt werden, sofern sie in Europa aktiv waren.

Seit 2007 dürfen alle Spieler weltweit gewählt werden. Seitdem wurde die Veranstaltung oft auch als Weltfußballer-Wahl bezeichnet. Zwischen 2010 und 2015 wurde der Preis nicht vergeben. In diesem Zeitraum vergaben France Football und die FIFA gemeinsam die Auszeichnung FIFA Ballon d'Or. Seit 2016 gibt es wieder zwei Auszeichnungen. Der Ballon d'Or wird allerdings als prestigeträchtiger angesehen.

Wie wird der Sieger ermittelt?

Ausgewählte Sportjournalisten aus der ganzen Welt vergeben an fünf Spieler aus einer von der France-Football-Redaktion vorgegebenen Liste fünf, vier, drei, zwei bzw. einen Punkt. Dabei sollte die Leistung der Spieler im jeweiligen Kalenderjahr gewürdigt werden.

Cristiano Ronaldo Weltfußballer - Kroos in Weltelf gewählt

Cristiano Ronaldo Weltfußballer - Kroos in Weltelf gewählt

Cristiano Ronaldo ist nach einem sportlichen Gala-Jahr zum fünften Mal zum FIFA-Weltfußballer gewählt worden.

Hat Cristiano Ronaldo die Auszeichnung nicht kürzlich erst gewonnen?

Nein! Der Real-Star gewann Ende Oktober den offiziellen Preis der FIFA.

Können sich die Sieger der beiden Preise unterscheiden?

Ja! Zuletzt geschah dies 2004 als Andrej Shevchenko den Ballon d'Or gewann, während Ronaldinho von der FIFA ausgezeichnet wurde. Dennoch geht Ronaldo als Favorit ins Rennen. Allerdings kursierte vor einigen Wochen ein geleaktes Cover der Zeitung, das Messi als Sieger zeigt.

Haben Deutsche den Ballon d'Or schon gewonnen?

Ja! Gerd Müller (1970), Franz Beckenbauer (1972), Karl Heinz Rummenigge (1980, 1981), Lothar Matthäus (1990) und Matthias Sammer (1996) konnten die Auszeichnung einheimsen. Erster Sieger war der Engländer Stanley Matthews im Jahr 1956. Erster Nicht-Europäer George Weah im Jahr 1995. Rekordsieger ist Messi mit fünf Trophäen vor Cristiano Ronaldo mit vier.

Sind 2017 Bundesligaspieler nominiert?

Ja! Mats Hummels, Toni Kroos, Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang stehen auf der 30 namenumfassenden Liste. Folgende Akteure befinden sich dort:

Die Nominierten für den Ballon d'Or 2017

Cristiano Ronaldo Real Madrid
Lionel Messi FC Barcelona
Neymar Paris St. Germain
Toni Kroos Real Madrid
Mats Hummels FC Bayern München
Robert Lewandowski FC Bayern München
Pierre-Emerick Aubameyang Borussia Dortmund
Luis Suarez FC Barcelona
Luka Modric Real Madrid
Marcelo Real Madrid
Isco Real Madrid
Sergio Ramos Real Madrid
Karim Benzema Real Madrid
Paulo Dybala Juventus
Gianluigi Buffon Juventus
N'Golo Kante FC Chelsea
Eden Hazard FC Chelsea
Jan Oblak Atletico Madrid
Antoine Griezmann Atletico Madrid
Kylian Mbappe Paris St. German
Edinson Cavani Paris St. Germain
Sadio Mane FC Liverpool
Philippe Coutinho FC Liverpool
Kevin De Bruyne Manchester City
David De Gea Manchester United
Harry Kane Tottenham Hotspur
Radamel Falcao AS Monaco
Leonardo Bonucci AC Mailand
Dries Mertens SSC Neapel
Edin Dzeko AS Rom

Weiterempfehlen: