Zum Inhalte wechseln

Nach Nasenbeinbruch gegen Mainz

Bayer Leverkusen: Baumgartlinger nach Operation mit Maske

09.02.2019 | 14:00 Uhr

Leverkusens Julian Baumgartlinger (l.) zog sich im Spiel gegen den FSV Mainz 05 einen Nasenbeinbruch zu.
Image: Leverkusens Julian Baumgartlinger (l.) zog sich im Spiel gegen den FSV Mainz 05 einen Nasenbeinbruch zu. © Imago

Julian Baumgartlinger wird für Bayer Leverkusen in nächster Zeit nach seinem Nasenbeinbruch mit einer Maske auflaufen.

Baumgartlinger ist nach seinem Nasenbeinbruch im Bundesligaspiel beim FSV Mainz 05 am Samstag erfolgreich operiert worden. Das teilte Bayer Leverkusen mit.

Zudem wurde dem Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft eine Maske angepasst, mit der er in den kommenden Spielen einsatzfähig ist. Baumgartlinger hatte sich die Verletzung am Freitagabend in der 62. Minute bei einem Zusammenprall mit Mainz-Debütant Leandro Barreiro zugezogen.

Nach Gala-Auftritt: Brandt will Zehner bei Löw werden

Nach Gala-Auftritt: Brandt will Zehner bei Löw werden

Julian Brandt ist beim Gala-Auftritt von Bayer Leverkusen in Mainz der Mann des Tages. Der Doppel-Torschütze kann sich seine neue Position auch im DFB-Team vorstellen.

Damit kann Baumgartlinger bereits am kommenden Donnerstag in der Europa League wieder auflaufen. Dort tritt die Mannschaft von Trainer Peter Bosz im Sechzehntelfinale beim russischen Vertreter FK Krasnodar an. Das Rückspiel findet am 21. Februar in der BayArena statt. (sid)

Weiterempfehlen: