Zum Inhalte wechseln

Bayerns Trainer Hoeneß verzichtet in Magdeburg auf Cuisance

Disziplinlosigkeit: Cuisance fliegt aus Bayern-Startelf

Sky Sport

12.11.2019 | 15:09 Uhr

Michael Cuisance kam beim FC Bayern erst zu zwei Kurzeinsätzen.
Image: Michael Cuisance kam beim FC Bayern erst zu zwei Kurzeinsätzen. © DPA pa

Michael Cuisance stand in der Drittligapartie der 2. Mannschaft des FC Bayern gegen Magdeburg überraschend nicht in der Startelf. Der Franzose wurde aus disziplinarischen Gründe auf die Bank gesetzt.

Frankreichs U20-Nationalspieler Michael Cuisance kam vor der Saison für stolze 12 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach an die Isar. Doch im hochkarätig besetzten Kader des FC Bayern findet der zentrale Mittelfeldspieler noch keinen Platz.

Um Spielpraxis zu sammeln, sollte der 20-Jährige die 2. Mannschaft der Münchner verstärken und im Drittligaduell gegen den 1. FC Magdeburg auflaufen. Bayern-Trainer Sebastian Hoeneß verzichtete jedoch anfangs auf die Dienste des Franzosen, weil Cuisance "zu spät zum Treffpunkt kam und wir einfach Regeln haben, an die sich alle halten müssen", erklärte der Coach seine Entscheidung.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Cuisances Probleme mit den Schuhen

Cuisance hatte angeblich Probleme an seine Schuhe im Profitrakt zu kommen. Nachwuchs-Chef Jochen Sauer kritisierte Cuisances für die Verspätung ebenfalls: "Dann muss ich halt einfach so früh kommen, dass mir das nicht passieren kann."

In der 64. Minute durfte der 12-Millionen-Mann dann auch aktiv mithelfen, einen 2:1-Sieg einzufahren.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: