Zum Inhalte wechseln

Kreditkarte statt Münze: Bizarre Platzwahl bei Arsenal vs. PSG

Özil gibt Autogramm auf Schiri-Karte

Sky Sport

28.07.2018 | 19:13 Uhr

1:21
VIDEO: Özil führt Arsenal zum Gala-Sieg über PSG

Der FC Arsenal traf in Singapur im Rahmen des International Champions Cup auf Paris Saint-Germain. Dabei ereigneten sich zwei Kuriositäten, die es in dieser Form wohl so noch nicht gab.

Vor jedem Spiel wird die Platzwahl durch einen Münzenwurf entschieden - nicht so beim Spiel zwischen dem FC Arsenal und Paris Saint-Germain (5:1). Dort wurde eine schwarze Kreditkarte geworfen: Quasi um bargeldlos zu entscheiden?

Zum Spielbericht Arsenal - PSG

Zum Spielbericht Arsenal - PSG

Mesut Özil hat in seinem ersten Spiel seit seinem Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft den FC Arsenal zu einem Testspielsieg gegen den französischen Meister Paris Saint-Germain geführt.

Grund der Aktion ist jedoch ein anderer: Das Turnier wird von Union Payment International gesponsert und diese wollten wohl ihre Produkte gut platzieren. Das ist geglückt - im Internet hingegen hagelte es bereits Kritik, in der die Kommerzialisierung des Fußballs angeprangert wird.

Özil unterschreibt Gelbe Karte des Schiris

Und es ereignete sich noch eine zweite kuriose Szene, denn der Schiedsrichter entpuppte sich als großer Fan von Mesut Özil. Der Spielmacher führte die Gunners als Kapitän auf den Rasen und wurde noch vor dem Anpfiff vom Referee um ein Autogramm gebeten. Der ehemalige Nationalspieler ließ sich nicht lange bitten und unterschrieb kurzerhand auf der Rückseite der Gelben Karte. Den Unparteiischen hat es gefreut!

Weiterempfehlen: