Zum Inhalte wechseln

Borussia Dortmund News: Kevin Großkreutz im Interview

Großkreutz vor BVB - S04: Das war mein geilster Derbysieg

Sky Sport

23.10.2020 | 17:42 Uhr

Kevin Großkreutz erlebte einige Derbys mit dem BVB.
Image: Kevin Großkreutz erlebte einige Derbys mit dem BVB. © Imago

Kevin Großkreutz hat mit Borussia Dortmund so manchen Derbyfight gegen Schalke gekämpft. Bei Sky Sport spricht der ehemalige BVB-Verteidiger, der mit Dortmund 2011 und 2012 Deutscher Meister wurde, über das Duell gegen Schalke (Sa., ab 17.30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 1 und Sky Sport Bundesliga UHD), Dortmunds Hoffnungsträger und seinen Freund Marco Reus.

Sky Sport: Herr Großkreutz, das 1:3 bei Lazio Rom und besonders die Art und Weise, wie die Mannschaft dort aufgetreten ist, war ein Schock für den BVB und seine Fans. Wie ordnen Sie die Niederlage ein?

Kevin Großkreutz: Ich hätte mir das Spiel in Rom auch anders gewünscht. Wenn man seine Leistung nicht zu hundert Prozent abruft, dann kommen leider auch solche Leistungen zustande. Aber das gehört zur Entwicklung einer Mannschaft dazu. Wir sind 2013 auch mal mit einer Niederlage in Neapel in die Champions League gestartet, aber danach sind wir trotzdem noch weitergekommen.

2:53
Champions League, 1. Spieltag: Der ehemalige Dortmunder Ciro Immobile, ein Eigentor von BVB-Keeper Marwin Hitz (23.) und Jean-Daniel Akpa-Akpro (76.) sorgten im fast leeren Olympiastadion für die Niederlage der Gäste. Erling Haaland traf für den BVB

Sky Sport: Was bedeutet das 1:3 in Rom für das Derby gegen Schalke?

Großkreutz: Ich glaube nicht, dass es Auswirkungen auf das Spiel gegen Schalke hat. Ein Derby ist ein Derby - und das hat immer seinen eigenen Charakter.

Sky Sport: Dortmund hat in der Bundesliga, abgesehen von der Niederlage in Augsburg, einen guten Start hingelegt. Schalke hat seit 20 Spielen nicht mehr gewonnen. Ist diese vermeintlich klare Ausgangslage eventuell gefährlich für den BVB?

Großkreutz: Dortmund ist in der momentanen Konstellation der klare Favorit. Die Schalker haben zwar nichts zu verlieren, aber ich glaube, dass sich die Qualität der Borussia am Ende durchsetzen wird.

Mehr dazu

Sky Sport: Die große Qualität im Kader ist ein großes Plus der Dortmunder. Aus Ihrer Zeit sind Marco Reus und Mats Hummels noch dabei. Wo würden Sie die aktuelle Mannschaft im Vergleich zu Ihrer BVB-Zeit einordnen?

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Welche Duelle stehen zum Auftakt an? Wann steigen die Highlights? Klick Dich durch den Spielplan!

Großkreutz: Ich glaube, dass die heutige Mannschaft viele Ähnlichkeiten mit unserem Team von früher hat. Wir waren auch jung und gallig, wollten jedes Spiel gewinnen und haben füreinander geackert. Wenn die Truppe so über zwei, drei Jahre zusammenbleibt, kann etwas Großes entstehen.

Sky Sport: Welchen Dortmunder Spieler mögen Sie besonders?

Großkreutz: Ich finde Erling Haaland als Spieler und als Typen gut. Er ist kein Egoist, sondern freut sich für seine Mitspieler. Er kämpft und ist mit Emotionen dabei. Ich finde ihn wirklich überragend. Ihn sollte man am besten immer in Dortmund behalten. Mit ihm kann man sich identifizieren.

Sky Sport: Jadon Sancho wird von großen Klubs umworben, es wurde lange über seine Rückkehr nach England spekuliert. Ist es bei ihm schwieriger als bei Haaland, was die Identifikation angeht?

Großkreutz: Das glaube ich nicht. Dortmund steht immer zu seinen Spielern. Dass er ein überragender Fußballer ist, darüber braucht man nicht zu streiten. Sancho ist ein Unterschiedsspieler. Wenn er noch ein paar Jahre in Dortmund bleiben würde, wäre das natürlich überragend.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Sky Sport: Sancho ist gerade einmal 20 Jahre alt, und mit Giovanni Reyna und Jude Bellingham (beide 17) drängen noch jüngere Spieler mit großer Qualität nach. Ist das Dortmunds großes Pfund - auch für die Zukunft?

Großkreutz: Man wünscht sich als Fan und als ehemaliger Spieler, dass sie dem BVB lange erhalten bleiben. Sie sind unbekümmert und überragende Fußballer. Es macht Spaß, sie spielen zu sehen.

Sky Sport: Felix Passlack ist ein Junge aus dem Ruhrpott und spielt schon seit der Jugend in Dortmund. In den letzten Jahren wurde er mehrmals verliehen, in dieser Saison spielt er bislang eine gute Rolle. Wie beurteilen Sie seine Entwicklung?

Großkreutz: Ich gönne es Felix sehr. Es ging eine Zeit bergab für ihn, jetzt geht es wieder bergauf. An ihm sieht man, dass der Fußball immer für Überraschungen gut ist. Seine Entwicklung ist positiv und ich hoffe für ihn, dass es so weitergeht.

Sky Sport: Wie wichtig sind bei all den jungen Talenten die erfahrenen Spieler wie Mats Hummels und Marco Reus?

Großkreutz: Marco ist in Dortmund geboren, er ist ein genialer Fußballer und weiß, worauf es ankommt. Leute wie er, Mats und Axel Witsel sind als Führungspersönlichkeiten für die Jüngeren sehr wichtig.

Sky Sport: Was müssen die Dortmunder gegen Schalke machen, damit sie ihre vermeintliche Überlegenheit in Punkte ummünzen?

Großkreutz: Schalke wird bestimmt über den Kampf kommen. Die Dortmunder müssen dagegenhalten und ihre spielerische und individuelle Klasse ausspielen. Dann wird es für jede Mannschaft schwer, gegen den BVB, nicht nur für Schalke.

0:38
Borussia Dortmund: Vor dem Derby gegen Schalke 04 blickt Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc auf die miserable Leistung in der Champions League bei Lazio Rom zurück (Videolänge: 38 Sek.).

Sky Sport: Es wird wegen Corona wieder ein Derby fast ohne Fans geben. Welche Rolle spielt das Fehlen der Zuschauer aus Ihrer Erfahrung heraus für die Spieler?

Großkreutz: Die Zuschauer fehlen natürlich, gerade vor so einem Derby. Es ist für alle eine komische Situation, aber als Profi muss man das annehmen und Beste daraus machen.

Sky Sport: Ist das Fehlen der Fans eher ein Nachteil für die Heimmannschaft Dortmund oder ist es egal, weil das Spielerische klar für den BVB spricht?

Großkreutz: Dortmund hat zuhause gegen Gladbach und Freiburg guten Fußball gezeigt und es ist sehr schwer, den BVB zuhause zu schlagen. Ich glaube, das wird man auch am Wochenende sehen.

Sky Sport: Sie waren immer dafür bekannt, engen Kontakt zu den Fans zu haben. Was sind die Dinge, welche die Fans vor dem Derby beschäftigen?

Großkreutz: Das Derby will man immer gewinnen, egal, ob man im Stadion ist oder nicht. Alle fiebern dem Derbysieg entgegen.

Sky Sport: An welchen Derbysieg haben Sie persönlich die schönsten Erinnerungen?

Großkreutz: An unser 3:1 auf Schalke in der Saison 2010/11, als Shinji Kagawa zwei Tore gemacht hat. Wie wir danach empfangen wurden, das war schon geil. Das war wie eine gewonnene Meisterschaft und wir haben uns schon wie Deutsche Meister gefühlt. (Dortmund wurde später auch Meister, Anm. d. R.)

Zum Durchklicken: Die Revierderbys seit 2000

  1. Saison 1999/2000: Borussia Dortmund und Schalke 04 trennten sich am 33. Spieltag mit einem 1:1. Torschützen: 0:1 (57. Minute) Ebbe Sand, 1:1 (82. Minute) Alfred Nijhuis.
    Image: Saison 1999/2000: Borussia Dortmund und Schalke 04 trennten sich am 33. Spieltag mit einem 1:1. Tore: 0:1 (Sand), 1:1 (Nijhuis).  © Getty
  2. Saison 2000/2001: Ebbe Sand (l.) und Olaf Thon jubeln am 6. Spieltag über ein 4:0. Ein Eigentor verhalf dabei: 0:1 (39. Minute), Böhme, 0:2 (45. Minute), Mpenza, 0:3 (60. Minute) Eigentor von Jörg Heinrich, 0:4 (76. Minute) Sand.
    Image: 2000/2001: Ebbe Sand (l.) und Olaf Thon jubelten am 6. Spieltag über ein 4:0. Ein Eigentor half dabei: 0:1 (Böhme), 0:2 (Mpenza), 0:3 (Heinrich Eigentor), 0:4 (Sand). © Getty
  3. Saison 2000/2001: Schalke-Coach Huub Stevens (r.) sah am 23. Spieltag im Parkstadion ein 0:0. Insgesamt wurden acht gelbe Karten verteilt. Somit war viel Kampf im Spiel. Es war das erste torlose Revierderby seit dem Jahrhundertwechsel.
    Image: Rückspiel: Schalke-Coach Huub Stevens (r.) sah am 23. Spieltag im Parkstadion ein 0:0. Es war das erste torlose Revierderby seit dem Jahrhundertwechsel.  © Getty
  4. Saison 2001/2002: Vor dem Anpfiff zusammen, anschließend wieder gegeneinander. Mit einem 1:0-Sieg am 6. Spieltag blieb der FC Schalke seit dem Jahreswechsel gegen den Erzrivalen ungeschlagen. Tor: Andreas Möller (17. Minute).
    Image: 2001/2002: Vor dem Anpfiff zusammen, anschließend wieder gegeneinander. Mit einem 1:0-Sieg am 6. Spieltag blieb der FC Schalke 04 seit 2000 gegen den Erzrivalen ungeschlagen. Tor: 1:0 (Möller). © Getty
  5. Saison 2001/2002: Am 23. Spieltag gab es in Dortmund das dritte Unentschieden seit 2000. Tore: 0:1 (17. Minute) Niels Oude Kamphuis, 1:1 (50. Minute) Ewerthon.
    Image: Rückspiel: Am 23. Spieltag gab es in Dortmund das dritte Unentschieden seit 2000. Tore: 0:1 (Kamphuis), 1:1 (Ewerthon).  © Getty
  6. Saison 2002/2003: Wie schon im letzten Derby trennen sich die Ruhrpott-Kubs mit einem 1:1-Unentschieden. Die beiden erzielten Treffer liegt nur eine Minute auseinander. Tore: 0:1 (70. Minute) Victor Agali, 0:2 (71. Minute) Ewerthon.
    Image: Saison 2002/2003: Die Ruhrpott-Kubs trennten sich am 5. Spieltag mit einem 1:1-Unentschieden. Tore: 0:1 (Agali), 1:1 (Ewerthon).  © Getty
  7. Saison 2002/2003: Einlaufen zum dritten Remis in Folge. Referee Herbert Fandel verteilte eine gelb-rote Karte (Lehmann), eine glatt rote (Agali) und sieben gelbe Karten. Die Tore: 1:0 (Vermant), 2:0 (van Kerckhoven), 2:1 Koller, 2:2 (Ewerthon).
    Image: Rückrunde: Einlaufen zum dritten Remis in Folge. Referee Fandel verteilte eine Gelb-Rote Karte (Lehmann), eine glatt Rote (Agali) und sieben Gelbe Karten (22. Spieltag). Tore: 1:0 (Vermant), 2:0 (van Kerckhoven), 2:1 (Koller), 2:2 (Ewerthon).  © Getty
  8. Saison 2003/2004: Das Derby stand an Spieltag eins an. Hamit Altintop (Nr.9) schoss einen sehenswerten Doppelpack. Asamoah sah zum Schluss rot. Tore: 1:0 + 2:0 (39.Min und 58. Min), Altintop, 2:1 (66. Min) Flavio Conceicao, 2:2 (90. Min) Amoroso.
    Image: Saison 2003/2004: Das Derby stand gleich am ersten Spieltag an. Hamit Altintop (Foto Nr.9) erzielte einen Doppelpack. Zum Sieg hat es nicht gereicht. Asamoah sah zum Schluss Rot. Tore: 1:0+2:0 (Altintop), 2:1 (Conceicao), 2:2 (Amoroso).  © Getty
  9. Saison 2003/2004: Dank Matchwinner Ebbe Sand gewannen die Knappen seit 2001 wieder das prestigeträchtige Aufeinandertreffen mit dem BVB. Rosicky und Kläsener wurde innerhalb der 90 Minuten vom Platz gestellt. Tore: 0:1 (89. Minute) Sand.
    Image: Rückrunde: Dank Matchwinner Ebbe Sand gewannen die Knappen erstmals seit 2001 wieder das Prestigeduell gegen den BVB (18. Spieltag). Rosicky und Kläsener wurde vom Platz gestellt. Tore: 0:1 (Sand). © Getty
  10. Saison 2004/2005: Der Kugelblitz lässt Schalke am 16. Spieltag feiern! Schon wieder gewinnt der S04 gegen den BVB mit einem Tor Unterschied. Königsblau blieb auf Platz zwei, Dortmund fand sich auf dem 14. Rang wieder. Tor: 0:1 (17. Min) Ailton.
    Image: Saison 2004/2005: Der Kugelblitz ließ Schalke am 16. Spieltag feiern! Schon wieder gewann S04 gegen den BVB mit einem Tor Unterschied. Königsblau blieb auf Platz zwei, Dortmund fand sich auf dem 14. Rang wieder. Tor: 0:1 (Ailton).  © Getty
  11. Saison 2004/2005: Der erste Dortmunder Derbysieg des neuen Jahrhunderts! Am 33. Spieltag gewann schwarz-gelb knapp und sorgte noch vor der Halbzeit für den Endstand. Tore: 0:1 (17. Min.) Kehl, 0:1 (19. Min.), Waldoch, 1:2 (43. Min.) Ricken.
    Image: Rückrunde: Der erste Dortmunder Derbysieg des neuen Jahrhunderts! Am 33. Spieltag gewann Schwarz-Gelb knapp. Tore: 0:1 (Kehl), 1:1 (Waldoch), 1:2 (Ricken).  © Getty
  12. Saison 2005/2006: Ein Derby später zeigte Schalk wieder seine Klasse und bezwang den BVB auswärts mit 1:2. Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi bewies seinen Torjäger-Instinkt. Tore: 1:0 (Euzebiusz Smolarek), 1:1+2:1 (Kuranyi).
    Image: Saison 2005/2006: Ein Derby später zeigte Schalke wieder seine Klasse und bezwang den BVB auswärts mit 1:2. Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi bewies seinen Torjäger-Instinkt (2. Spieltag). Tore: 1:0 (Smolarek), 1:1+2:1 (Kuranyi). © Getty
  13. Saison 2005/2006: Das zweite torlose Remis seit 2000. 19. Spieltag. Schalke gegen Dortmund 0:0.
    Image: Rückrunde: Das zweite torlose Remis seit 2000 (19. Spieltag). Schalke gegen Dortmund 0:0. © Getty
  14. Saison 2006/2007: Schalkes vierter Sieg in den letzten zehn Derbys. Mit Trainer Mirko Slomka konnte S04 3:1 gewinnen. Tore: 1:0 (Christian Pander), 2:0 (Kevin Kuranyi), 3:0 Peter Löwenkrands, 3:1 Alexander Frei.
    Image: Saison 2006/2007: Schalkes vierter Sieg in den letzten zehn Derbys. Mit Trainer Mirko Slomka konnte S04 am 16. Spieltag mit 3:1 gewinnen. Tore: 1:0 (Pander), 2:0 (Kuranyi), 3:0 (Löwenkrands), 3:1 (Frei). © Getty
  15. Saison 2006/2007: Borussia Dortmund gegen FC Schalke 2:0. 33. Spieltag. Tore: 1:0 (Alexander Frei), 2:0 (Euzebiusz Smolarek).
    Image: Rückrunde: Borussia Dortmund gegen FC Schalke 2:0 (33. Spieltag). Tore: 1:0 (Frei), 2:0 (Smolarek).  © Getty
  16. Saison 2007/2008: Schalke gegen Dortmund 4:1. Tore: 1:0 (Marcelo Jose Bordon), 2:0 (Christian Pander), 3:0 (Gerald Asamoah), 4:0 Kuranyi, 4:1 Nelson Haedo. Dortmund-Spieler Kruska sah in der 85. Minute die rote Karte.
    Image: Saison 2007/2008: Schalke gegen Dortmund 4:1 (2. Spieltag). Tore: 1:0 (Bordon), 2:0 (Pander), 3:0 (Asamoah), 4:0 (Kuranyi), 4:1 (Haedo). Dortmund-Spieler Kruska sah in der 85. Minute die Rote Karte.  © Getty
  17. Saison 2007/2008: Am 19. Spieltag sorgte Fabian Ernst acht Minuten vor Abpfiff für den Triumph im Derby. Tore: 0:1 (Asamoah), 1:1 (Federico), 1:2 (Amedick Eigentor), 2:2 (Petric), 2:3 (Ernst). BVB-Spieler Dede flog nach 76. Min. mit rot vom Platz.
    Image: Rückrunde: Am 19. Spieltag sorgte Fabian Ernst acht Minuten vor Abpfiff für den Triumph im Derby. Tore: 0:1 (Asamoah), 1:1 (Federico), 1:2 (Amedick, Eigentor), 2:2 (Petric), 2:3 (Ernst). BVB-Spieler Dede flog nach 76. Min. mit Rot vom Platz. © Getty
  18. Saison 2007/2008: Der Elfmeter ins Glück. Es war Alexander Freis Derby, denn der Doppelpacker schoss den BVB zum Punktgewinn. Aus 0:3 macht 3:3! Tore: 0:1 (Farfan), 0:2 (Rafinha), 0:3 (Westermann), 1:3 (Subotic), 2:3+3:3 (Frei).
    Image: Saison 2008/2009: Der Elfmeter ins Glück. Doppelpacker Alexander Frei schoss den BVB zum Punktgewinn. Aus 0:3 macht 3:3 (4. Spieltag). Pander und Ernst sahen Rot. Tore: 0:1 (Farfan), 0:2 (Rafinha), 0:3 (Westermann), 1:3 (Subotic), 2:3+3:3 (Frei).  © Getty
  19. Saison 2008/2009: Schalke gegen Dortmund 1:1 (21. Spieltag). Tore: 1:0 (Kuranyi), 1:1 (Zidan).
    Image: Rückrunde: Schalke gegen Dortmund 1:1 (21. Spieltag). Tore: 1:0 (Kuranyi), 1:1 (Zidan).  © Getty
  20. Saison 2009/2010: Matchwinner Jefferson Farfan (M.) lässt Schalke im Signal Iduna Park jubeln und erzielte das entscheidende Tor (7. Spieltag).
    Image: Saison 2009/2010: Matchwinner Jefferson Farfan (M.) ließ Schalke im Signal Iduna Park jubeln und erzielte das entscheidende Tor (7. Spieltag).  © Getty
  21. Saison 2009/2010: Schalke gegen Dortmund 2:1 (24. Spieltag). Tore: 0:1 (Sahin), 1:1 (Höwedes), 2:1 (Rakitic).
    Image: Rückrunde: Schalke gegen Dortmund 2:1 (24. Spieltag). Tore: 0:1 (Sahin), 1:1 (Höwedes), 2:1 (Rakitic).  © Getty
  22. Saison 2010/2011: Nach fünf Jahren gewann Borussia Dortmund mal wieder auf Schalke (4. Spieltag). Das Ergebnis fällt relativ deutlich aus. Tore: 0:1+0:2 (Kagawa), 0:3 (Lewandowski), 1:3 (Huntelaar). Es gab eine rote Karte für Nicolas Plestan.
    Image: 2010/2011: Nach fünf Jahren gewann Borussia Dortmund mal wieder auf Schalke (4. Spieltag). Das Ergebnis fiel mit 1:3 relativ deutlich aus. Tore: 0:1+0:2 (Kagawa), 0:3 (Lewandowski), 1:3 (Huntelaar). Es gab eine Rote Karte für Nicolas Plestan. © Getty
  23. Saison 2010/2011: Das größte Spiel im Pott endete seit 2000 zum zehnten Mal ohne Sieger (21. Spieltag). Dortmund gegen Schalke 0:0.
    Image: Rückrunde: Das größte Spiel im Pott endete seit 2000 zum zehnten Mal ohne Sieger (21. Spieltag). Dortmund gegen Schalke 0:0.  © Getty
  24. Saison 2011/2012: Auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft schlägt der BVB den FC Schalke mit 2:0 (14. Spieltag). Tore: 1:0 (Lewandowski), 2:0 (Santana).
    Image: Saison 2011/2012: Auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft schlug der BVB den FC Schalke mit 2:0 (14. Spieltag). Tore: 1:0 (Lewandowski), 2:0 (Santana).  © Getty
  25. Saison 2011/2012: Ein wichtiger Derby-Sieg für die Meisterschaft (31. Spieltag). In diesem Jahr konnte Dortmund die Schale erneut gewinnen und setzte sich knapp gegen den Tabellendritten durch. Tore: 1:0 (Farfan), 1:1 (Piszczek), 1:2 (Kehl).
    Image: Rückrunde: Ein wichtiger Derby-Sieg für die Meisterschaft (31. Spieltag). In diesem Jahr konnte Dortmund die Schale erneut gewinnen und setzte sich knapp gegen den Tabellendritten durch. Tore: 1:0 (Farfan), 1:1 (Piszczek), 1:2 (Kehl).  © Getty
  26. Saison 2012/2013: Zum Zeitpunkt war die Partie nicht nur demographisch ein Nachbarschaftsduell. Dortmund rangierte auf Platz vier, während sich Schalke auf Platz drei befand (8. Spieltag). Tore: 0:1 (Afellay), 0:2 (Höger), 1:2 (Lewandowski).
    Image: Saison 2012/2013: Zum diesem Zeitpunkt war die Partie nicht nur demographisch ein Nachbarschaftsduell. Dortmund rangierte auf Platz vier, während sich Schalke auf Platz drei befand (8. Spieltag). Tore: 0:1 (Afellay), 0:2 (Höger), 1:2 (Lewandowski).  © Getty
  27. Saison 2012/2013: Ein Ruhrpott-Derby um die internationalen Plätze. Königsblau (Platz vier) holte sich den Sieg gegen schwarz-gelb (Platz zwei) dank zwei Treffer in der ersten Hälfte. Tore: 1:0 (Draxler), 2:0 (Huntelaar), 1:2 (Lewandowski).
    Image: Rückrunde: Königsblau (Platz vier) holte sich den Sieg gegen Schwarz-Gelb (Platz zwei) (25. Spieltag). Tore: 1:0 (Draxler), 2:0 (Huntelaar), 1:2 (Lewandowski). © Getty
  28. 2013/2014: Dortmund's Pyrotechnik überschattet den Ruhrpott! Knut Kircher pfiff wegen der Rauchwolke verspätet an. Der BVB siegte mit 3:1. (10. Spieltag). Tore: 0:1 (Aubameyang), 0:2 (Sahin), 1:2 (Meyer), 1:3 (Blaszczykowski).
    Image: 2013/2014: Dortmunds Pyrotechnik überschattete die Veltins-Arena! Knut Kircher pfiff wegen der Rauchwolke verspätet an. Der BVB siegte mit 3:1. (10. Spieltag). Tore: 0:1 (Aubameyang), 0:2 (Sahin), 1:2 (Meyer), 1:3 (Blaszczykowski). © Getty
  29. 2013/2014: Der Pott sah an dem 27. Spieltag ein unspektakuläres 0:0.
    Image: Rückrunde: Der Pott sah am 27. Spieltag ein unspektakuläres 0:0.  © Getty
  30. 2014/2015: In einer miserablen Hinrunde für den BVB scheiterte das Team um Coach Jürgen Klopp mit 1:2 an Schalke. Joel Matip (Foto, Nr. 32) leitete den Schalker-Sieg ein (6. Spieltag). Tore: 1:0 (Matip), 2:0 (Choupo-Moting), 2:1 (Aubameyang).
    Image: 2014/2015: In einer miserablen Hinrunde für den BVB scheiterte das Team um Coach Jürgen Klopp mit 1:2 an Schalke. Joel Matip (Foto, Nr. 32) leitete den Sieg ein (6. Spieltag). Tore: 1:0 (Matip), 2:0 (Choupo-Moting), 2:1 (Aubameyang). © Getty
  31. 2014/2015: Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang trafen und feierten dies auf ihre eigene Art im Duo. Dortmund bezwang S04 deutlich mit 3:0 (23. Spieltag). Tore: 1:0 (Aubameyang), 2:0 (Mkhitaryan ), 3:0 (Reus).
    Image: Rückrunde: Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang trafen und feierten dies auf ihre eigene Art. Dortmund bezwang S04 deutlich mit 3:0 (23. Spieltag). Tore: 1:0 (Aubameyang), 2:0 (Mkhitaryan ), 3:0 (Reus).  © Getty
  32. 2015/2016: Im 5-Tore-Derby trafen drei Spieler für Dortmund und ein Doppelpacker für Schalke. Dortmund Schalke 3:2 (12. Spieltag). Tore: 1:0 (Kagawa), 1:1+3:2 (Huntelaar), 2:1 (Ginter), 3:1 (Aubameyang).
    Image: 2015/2016: Im 5-Tore-Derby trafen drei Spieler für Dortmund und ein Doppelpacker für Schalke. BVB-S04 3:2 (12. Spieltag). Tore: 1:0 (Kagawa), 1:1+3:2 (Huntelaar), 2:1 (Ginter), 3:1 (Aubameyang). © Getty
  33. 2015/2016: Gegen Ende der Saison trenne sich Schalke und Dortmund mit einem 2:2 (29. Spieltag). Tore: 0:1 (Kagawa), 1:1 (Sane), 1:2 (Ginter), 2:2 (Huntelaar).
    Image: Rückrunde: Gegen Ende der Saison trennten sich Schalke und Dortmund mit einem 2:2 (29. Spieltag). Tore: 0:1 (Kagawa), 1:1 (Leroy Sane), 1:2 (Ginter), 2:2 (Huntelaar).  © Getty
  34. 2016/2017: Dortmund und Schalke spielten im Rückspiel 0:0 (9. Spieltag).
    Image: 2016/2017: Dortmund und Schalke spielten im Rückspiel 0:0 (9. Spieltag). © Getty
  35. 2016/2017: Schalke erkämpfte sich ein 1:1 gegen Borussia Dortmund (26. Spieltag). Tore: 0:1 (Aubameyang), 1:1 (Kehrer).
    Image: Rückrunde: Schalke erkämpfte sich ein 1:1 gegen Borussia Dortmund (26. Spieltag). Tore: 0:1 (Aubameyang), 1:1 (Kehrer). © Getty
  36. 2017/18: DAS Derby der Geschichte. Revier-Held Naldo macht aus Schalke ''0:4'', Schalke 4:4 (13. Spieltag). Tore: 1:0 (Aubameyang), 2:0 (Stambouli, ET)), 3:0 (Götze), 4:0 (Guerreiro), 4:1 (Burgstaller), 4:2 (Harit), 4:3 (Caligiuri), 4:4 (Naldo).
    Image: 2017/18: DAS Derby der Geschichte. Revier-Held Naldo macht aus Schalke ''0:4'', Schalke ''4:4'' (13. Spieltag). Tore: 1:0 (Aubameyang), 2:0 (Stambouli, ET), 3:0 (Götze), 4:0 (Guerreiro), 4:1 (Burgstaller), 4:2 (Harit), 4:3 (Caligiuri), 4:4 (Naldo). © Getty
  37. 2017/2018: Nach dem gefühlten Sieg in Dortmund, konnte sich Schalke in diesem Spiel drei Punkte erspielen. Naldo traf erneut. Die Knappen bezwangen Dortmund mit 2:0 (30. Spieltag). Tore: 1:0 (Konoplyanka), 2:0 (Naldo).
    Image: Rückrunde: Nach dem Last-Minute-Ausgleich in Dortmund holte sich Schalke in diesem Spiel drei Punkte. Naldo traf erneut. Die Knappen bezwangen Dortmund mit 2:0 (30. Spieltag). Tore: 1:0 (Konoplyanka), 2:0 (Naldo).  © Getty
  38. 2018/2019: Schalke gegen Dortmund 1:2 (14. Spieltag). Tore: 0:1 (Delayney), 1:1 (Caligiuri), 1:2 (Sancho).
    Image: 2018/2019: Schalke gegen Dortmund 1:2 (14. Spieltag). Tore: 0:1 (Delaney), 1:1 (Caligiuri), 1:2 (Sancho).  © Getty
  39. 2018/2019: Der Ruhrpott sieht nach 2008 wieder einmal sechs Tore. Schalke zeigte sich treffsicher und gewinnt mit 4:2 in Dortmund (31. Spieltag). Tore: 1:0 (Götze), 1:1 (Caligiuri), 1:2 (Salif Sane), 1:3 (Caligiuri), 2:3 (Witsel), 2:4 (Embolo).
    Image: Rückrunde: Schalke zeigte sich treffsicher und gewann mit 4:2 in Dortmund (31. Spieltag). Tore: 1:0 (Götze), 1:1+1:3 (Caligiuri), 1:2 (Salif Sane), 2:3 (Witsel), 2:4 (Embolo). Reus und Wolf wurden vom Platz gestellt. © Getty
  40. 2019/2020: Schalke gegen Dortmund 0:0 (9. Spieltag).
    Image: 2019/2020: Schalke gegen Dortmund 0:0 (9. Spieltag).  © Getty
  41. 2019/2020: Zum ersten Mal fand das Revier-Derby ohne Zuschauer statt. Der BVB spielte sich lässig und ohne Probleme zum 4:0 (26. Spieltag). Tore: 1:0 (Haaland), 2:0 (Guerreiro), 3:0 (Hazard), 4:0 (Guerreiro).
    Image: Rückrunde: Zum ersten Mal fand das Revierderby ohne Zuschauer statt. Der BVB spielte sich lässig und ohne Probleme zum 4:0 (26. Spieltag). Tore: 1:0 (Haaland), 2:0+4:0 (Guerreiro), 3:0 (Hazard).  © Getty
  42. 2020/2021: Das 157. Ruhrpott-Derby wird am Samstag um 18:30 Uhr im Signal Iduna Park stattfinden. Immerhin 300 Zuschauern werden im Stadion sitzen.
    Image: 2020/2021: Das 157. Ruhrpott-Derby wird am Samstag um 18:30 Uhr im Signal Iduna Park stattfinden (5. Spieltag). Immerhin 300 Zuschauern werde einen Platz im Stadion einnehmen. © Imago

Sky Sport: Wie und wo werden Sie das Spiel am Samstag verfolgen?

Großkreutz: Ich werden es mir zuhause mit meiner Familie im Fernsehen angucken. Meine Tochter ist ein großer Fan von Marco Reus.

Sky Sport: Marco Reus fehlt noch ein großer Titel. Wie sehen Sie Dortmunds Chancen im Kampf um die Meisterschaft?

Großkreutz: Man muss ehrlich gesagt auch ein bisschen hoffen, dass Bayern schwächelt. Die Bayern sind momentan das Nonplusultra, haben alle Titel geholt. Bei Dortmund gehören Spiele wie in Rom und in Augsburg zur Entwicklung dazu. Das ist uns früher auch passiert, auch als wir Meister wurden. Vielleicht schafft Dortmund ja in dieser Saison die Überraschung und wird Meister. Ich würde mich für Marco und den BVB natürlich riesig freuen.

Sky überträgt das Derby am Samstag ab 17:30 Uhr live auf Sky Sport Bundesliga 1 und gestochen scharf auf Sky Sport Bundesliga UHD.

Das Interview führte Thorsten Mesch.

Weiterempfehlen: