Zum Inhalte wechseln

Borussia Dortmund: Sebastien Haller kündigt Operation nach Tumor-Erkrankung an

Haller kündigt zweite OP nach Tumor-Erkrankung an - BVB meldet sich

BVB-Profi Sebastien Haller befindet sich nach seiner Hodenkrebs-Diagnose im Rehabilitationsprozess.
Image: BVB-Profi Sebastien Haller befindet sich nach seiner Hodenkrebs-Diagnose im Rehabilitationsprozess.  © Imago

BVB-Stürmer Sebastien Haller hat sich am Mittwochabend zum weiteren Verlauf seiner Tumor-Erkrankung im Hoden geäußert.

Bis Sebastien Haller sein erstes Pflichtspiel für Borussia Dortmund absolvieren kann, wird es noch etwas Zeit brauchen. Der Franzose, bei dem in der Saisonvorbereitung eine Tumor-Erkrankung im Hoden festgestellt wurde und der sich seitdem in einer Chemotherapie befindet, hat seinen Followern den weiteren Behandlungsverlauf erläutert.

"Wie von Anfang an geplant, wurden nach der Chemotherapie verschiedene Möglichkeiten in Betracht gezogen", so Haller. "Ich möchte euch mitteilen, dass der Kampf für mich noch nicht vorbei ist. Ich werde mich einer Operation unterziehen müssen, um diesen Tumor, der mich vom Spielfeld fernhält, endgültig zu beseitigen."

Auch der BVB reagiert

In welchem Zeitraum die Operation stattfinden wird, gab der 28-Jährige nicht bekannt. Haller wurde bereits im Sommer einmal operiert. Schon damals wurde nicht ausgeschlossen, dass der Angreifer möglicherweise ein zweites Mal unters Messer müsste. "Ich möchte euch allen für eure Unterstützungsnachrichten und die Kraft danken, die ihr mir in dieser schwierigen Zeit gebt. Ich freue mich darauf, euch alle wiederzusehen", fügte der Torjäger hinzu.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sebastien Haller spricht beim Ballon d'Or über seinen Gesundheitszustand und will zeigen, dass er da ist und es ihm immer besser geht.

Alles zu Borussia Dortmund auf skysport.de:

Alle BVB-News im Überblick
Videos zu Borussia Dortmund
Spielplan von Borussia Dortmund
Ergebnisse von Borussia Dortmund
Zur Bundesliga-Tabelle

Auch sein aktueller Klub meldete sich am Abend. Die Dortmunder schrieben: "Wir wünschen dir weiterhin viel Kraft, Seb! Bleib stark!"

Mehr dazu

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: