Zum Inhalte wechseln

'Wontorra - Der o2 Fußball-Talk'

Borussia Mönchengladbach: Eberl spricht über Hazard-Zukunft

Thomas Goldmann

10.02.2019 | 23:55 Uhr

1:36
Bei 'Wontorra - Der o2 Fußball-Talk' spricht Max Eberl über die Zukunft von Eden Hazard (Videloänge: 1:36 Minuten)

Thorgan Hazard ist momentan heiß begehrt und ein Wechsel zum BVB steht immer wieder im Raum. Bei "Wontorra - Der o2 Fußball-Talk" spricht Max Eberl über die aktuelle Situation des Belgiers.

Hazards Vertrag bei Borussia Mönchengladbach läuft im Sommer 2020 aus. Der quirlige Offensivspieler wurde zuletzt immer wieder mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl möchte ihn allerdings gerne halten.

BVB oder Bayern? Eberl legt sich im Titelrennen fest

BVB oder Bayern? Eberl legt sich im Titelrennen fest

Bayern München hat den BVB-Patzer gegen Hoffenheim ausgenutzt und den Rückstand auf fünf Punkte verkürzt. Für Gladbach-Sportdirektor Max Eberl wird es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft.

"Bei Thorgan ist es so, dass wir letzten Winter gesprochen haben, dass wir gerne verlängern würden. Er hat uns gesagt, er will sehen, wo wir am Ende spielen. Er hat jetzt unter Dieter Hecking seinen richtigen Durchbruch geschafft. Ja, er ist interessant für andere Vereine. Trotzdem haben wir eine Chance, mit ihm zu verlängern, wenn wir sportlich erfolgreich sind", sagte Eberl bei 'Wontorra - Der o2 Fußball-Talk'.

Eberl: Müssen bei Hazard kreativ sein

Ein Hazard-Abgang ohne eine Ablöse käme für Eberl nicht infrage. "Ich kann auf dieses Geld nicht verzichten, weil ich mir eine Zukunft aufbauen muss und dafür sind wir von solchen Spielern abhängig", erklärt Eberl.

1:33
Bei 'Wontorra - Der o2 Fußball-Talk' spricht Max Eberl über die Verpflichtung von Alassane Plea (Videolänge: 1:33 Minuten)

Der Sportdirektor unterstrich, dass sich Gladbach etwas einfallen lassen muss, um den Belgier zu halten. "Wenn dann Thorgan trotzdem sagen würde, er will den nächsten Schritt gehen, dann muss das im nächsten Sommer sein. Wir werden natürlich kreativ sein müssen, wenn wir mit ihm verlängern wollen. Aber es gibt aktuell Situationen, da hast du keine Chance."

Laut Eberl gib es spätestens gegen Saisonende eine Entscheidung. "Wir werden in Richtung Ende der Saison gehen und dann wird es eine Entscheidung geben - ohne, dass ich sagen kann, in welche Richtung es geht", erklärte der 45-Jährige.

Mehr zum Autor Thomas Goldmann

Weiterempfehlen:

Mehr stories