Zum Inhalte wechseln

Brasilien-Star Rivaldo zu Coutinhos Schwierigkeiten bei Bayern

Rivaldo spricht über Coutinhos Probleme bei Bayern

Sky Sport

22.03.2020 | 17:04 Uhr

preview image 1:23
CL-Legenden: Rivaldo

Philippe Coutinho kam mit großen Erwartungen aus Barcelona nach München, konnte seine Fähigkeiten bisher jedoch nur andeuten. Nun hat der ehemalige Barca-Star und brasilianische Weltmeister Rivaldo über die Probleme seines Landsmanns gesprochen.

22 Spiele, acht Treffer, dazu sechs Vorlagen. Allzu schlecht lesen sich die Statistiken von Philippe Coutinho im Bayern-Trikot nicht - aber auch nicht überragend. Für das Ende der Saison können die Bayern eine im Leihvertrag mit dem FC Barcelona verankerte Klausel von über 100 Millionen Euro ziehen und den Brasilianer so an der Säbener Straße halten.

Dass das passiert, ist mittlerweile sehr unwahrscheinlich. Weder seine Statistiken, noch die Auftritte auf dem Feld rechtfertigen eine solche Summe, die Rekord in der Bayern-Geschichte wäre.

"Leider hat es in beiden Ligen nicht gepasst"

Die Karriere Coutinhos wird auch in seiner brasilianischen Heimat genauestens verfolgt, der Linksaußen spielt in der Selecao eine gewichtige Rolle. Nun äußerte sich Brasiliens Legende Rivaldo zur Form von Coutinho. Rivaldo gewann unter anderem 2002 die Weltmeisterschaft mit der Nationalmannschaft und erzielte für den FC Barcelona 180 Tore.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

"Ich habe mir immer gedacht, dass sich Coutinho besser an den spanischen als an den deutschen Fußball anpassen könnte, auch wegen der Sprache und des Lebensstils für einen Brasilianer in Deutschland", sagt der 47-Jährige im Gespräch mit Betfair. Doch auch

Rivaldo konnte die Nummer 10 der Bayern zuletzt selten überzeugen: "Leider hat es in beiden Ligen nicht gepasst und er wird nach Barcelona zurückkehren."

Premier League als Ausweg?

In Barcelona plant der Klub auch nicht mehr zwingend mit Coutinho, längst ist ein möglicher Tauschdeal mit PSG im Gespräch um eine Neymar-Rückkehr zu realisieren. Rivaldo appelliert an den Kampfgeist des 27-Jährigen: "Ich glaube an seine Qualitäten und denke, dass auch einiges an seinem Willen und seiner mentalen Stärke liegt. Er muss beweisen, dass alle falsch lagen, ihn abzuschreiben und er immer noch den Unterschied machen kann."

Zu wünschen wäre es dem spielfreudigen Brasilianer. Trotz des Formtiefs mangelt es nicht an Interessenten, wie der Daily Mirror berichtet, stehen gleich mehrere Premier-League-Klubs Schlange um Coutinho zu verpflichten. Vielleicht ein gutes Zeichen für ihn - im Trikot des FC Liverpool, für den Coutinho vor seinem Wechsel zu Barca spielte, zeigte er seine bis heute besten Leistungen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: