Zum Inhalte wechseln

Bryan Zaragoza spielt ab Sommer für den FC Bayern - ein Porträt

"Erinnert an Vinicius Junior"

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der FC Bayern München hat den ersten Neuzugang für den kommenden Sommer eingetütet. Bryan Zaragoza wechselt vom FC Granada zum Rekordmeister. Sky Reporter Torben Hoffmann erklärt, was den Spanier so stark macht.

Der FC Bayern verstärkt sich zur neuen Saison mit Bryan Zaragoza. Sky stellt den spanischen Tempodribbler vor.

Bryan wer? Bryan Zaragoza! Der Name Zaragoza war bis zum gestrigen Dienstagabend hierzulande wohl nur den größten Fußball-Kennern ein Begriff. Ab dem kommenden Sommer wird der 22-Jährige im Trikot des deutschen Rekordmeisters in den Bundesliga-Stadien zu sehen sein. Denn was Sky bereits exklusiv berichtet hatte, machten die Münchner am Mittwochmittag offiziell. Doch wer ist der 1,64 Meter große spanische Shootingstar, für den die Bayern immerhin 15 Millionen Euro zahlen?

Zaragoza, in Malaga geboren, spielt mit einer Unterbrechung (Leihe bei CD El Ejido) seit 2019 für den FC Granada. Der quirlige Flügelflitzer gilt als die Entdeckung der Saison in Spanien und gehörte in der Hinrunde zu den besten Dribblern der Liga.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bryan Zaragoza wechselt im Sommer 2024 vom FC Granada zum FC Bayern. Der spanische Journalist Marcos Benito stellt den Flügelspieler exklusiv für Sky vor.

Frecher Tempodribbler mit jeder Menge Flair!

Zaragoza steuerte in dieser Saison beim Aufsteiger bislang fünf Treffer in 14 Einsätzen bei. Damit ist er Topscorer Granadas. "Zaragoza erinnert von seiner Spielweise an Vinicius Junior von Real Madrid. Er ist einer der besten Dribbler und Eins-gegen-eins Spieler Europas meiner Meinung nach. Er sucht permanent den Weg nach vorne", sagt Marcos Benito vom spanischen Sender El Chiringuito TV, der den sich anbahnenden Wechsel zuerst vermeldet hatte, gegenüber skysport.de.

Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse
Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen.

Zaragoza trifft doppelt gegen Barcelona

Eindruck hinterließ Zaragoza, der nun der größte Deal Granadas ist, auch bei den deutschen Nationalspielern Ilkay Gündogan und Marc-Andre ter Stegen in der Partie gegen den FC Barcelona. Im vergangenen Oktober hatte Zaragoza beim 2:2 im Duell mit den Katalanen beide Treffer für die Andalusier erzielt.

Nachdem er nach 17 Sekunden zur Führung getroffen hatte, düpierte er später auch noch Jules Kounde - Zaragoza tunnelte den Verteidiger - und überwand anschließend ter Stegen mit einem satten Außenrist-Schuss. Zur Belohnung debütierte er nur vier Tage später für die spanische A-Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen Schottland.

Mehr dazu

Neben seiner angestammten Position auf dem linken Flügel, wo er sich auch am wohlsten fühlt, kam Zaragoza in dieser Saison auch schon im Sturmzentrum und im zentral offensiven Mittelfeld zum Einsatz. Zaragoza besticht durch seinen explosiven Antritt, aber auch mit dem Ball am Fuß.

Das untermauert auch die Statistik: Mit 40 erfolgreichen Dribblings ist Zaragoza in dieser Kategorie der aktuell stärkste Spieler in La Liga. "Bayern sichert sich ein großes Versprechen des spanischen Fußballs. Er ist Nationalspieler und hatte viele Angebote. Hier in Spanien war auch Atletico Madrid hinter ihm her", erklärt Benito.

Noch kein Weihnachtsgeschenk? Jetzt Lieblingstrikot bestellen!
Noch kein Weihnachtsgeschenk? Jetzt Lieblingstrikot bestellen!

Hol Dir Dein Lieblingstrikot im Fanatics-Shop. Einfach durchklicken und passendes Merchandising fürs Fest finden.

FC Bayern schätzt Zaragozas Mut

Von den Bayern-Bossen wird er für seinen Mut und seine Fähigkeiten im Eins-gegen-Eins geschätzt. Der "Straßenfußballer" musste sich in seiner Karriere alles erarbeiten, steht für Mentalität. Auch das imponierte den Münchnern.

Allgemein gilt festzuhalten: Der Wechsel Zaragozas von Granada zu einem dominanten Team wie den Bayern, ist bei diesem spektakulärem Spielerprofil der logische Schritt. Der Spanier kann gerade gegen tiefstehende Gegner immer wieder ein X-Faktor im Spiel der Münchner sein, kreiert auch auf engen Räumen und sucht die Tiefe. Dank seiner Geschwindigkeit kann er aber auch im Umschaltspiel eine Waffe sein.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: