Zum Inhalte wechseln

Bundesliga-Dauerkarten: Wo ist es am günstigsten und am teuersten

Stehplatz-Dauerkarten: Zwei Klubs günstiger als Bayern

Zum Bundesliga-Start dürfen die Fans in die Stadien zurückkehren - unter Voraussetzungen und einer Ausnahme in München.
Image: Zum Bundesliga-Start dürfen die Fans in die Stadien zurückkehren - in München muss man dabei für eine Stehplatz-Dauerkarte vergleichsweise wenig bezahlen.  © Imago

Die Vorbereitungen für die neue Bundesliga-Saison laufen auf Hochtouren. und auch endlich können die Fans wieder für die gesamte Spielzeit ins Stadion. Aber wie viel kostet das Vergnügen? Sky Sport zeigt, wo es die günstigste Stehplatz-Dauerkarte gibt und wo es am teuersten ist.

Zwischen 145 und 240 Euro müssen die Bundesliga-Fans für eine Stehplatz-Dauerkarte bezahlen. Überraschend: Bei nur zwei Klubs zahlen die Anhänger weniger als beim deutschen Meister aus München.

Zum Durchklicken: Die Preise der Stehplatz-Dauerkarten aller 18 Bundesligisten

  1. PLATZ 13: VfL Wolfsburg
    Image: PLATZ 1: VfL Wolfsburg (145 Euro) © Imago
  2. Hoffenheim
    Image: Platz 2: TSG 1899 Hoffenheim (150 Euro) © Imago
  3. PLATZ 1: FC Bayern
    Image: PLATZ 3: FC Bayern München (160 Euro) © Imago
  4. .
    Image: PLATZ 4: 1. FSV Mainz 05 (179 Euro) - gilt nur Blocks Q und R © Imago
  5. Beim Halbfinal-Rückspiel der Europa League gegen West Ham United haben die Anhänger von Eintracht Frankfurt mal wieder mit einer starken Choreographie für Aufsehen gesorgt ...
    Image: PLATZ 5: Eintracht Frankfurt (184 Euro) © Imago
  6. .
    Image: PLATZ 6: Bayer 04 Leverkusen (190 Euro) © Imago
  7. Schalke
    Image: PLATZ 7: FC Schalke 04 (190,50 Euro) © DPA pa
  8. Hertha BSC wünscht sich gegen den VfB Stuttgart ein ausverkauftes Olympiastadion.
    Image: PLATZ 8: Hertha BSC (199 Euro)  © Imago
  9. .
    Image: PLATZ 8: FC Augsburg (199 Euro) © Imago
  10. -
    Image: Platz 10: RB Leipzig (200 Euro) © Getty
  11. Die Dämme brachen nach dem Schlusspfiff und tausende Werder-Fans stürmten auf den Rasen des Weserstadions.
    Image: PLATZ 11: SV Werder Bremen (202 Euro)  © DPA pa
  12. Die Fans vom 1. FC Köln könnten von einem Fauxpass beim Ticketverkauf für das Derby am Samstag profitiert haben.
    Image: PLATZ 12: 1. FC Köln (203 Euro) © Imago
  13. PLATZ 6: Borussia Mönchengladbach -
    Image: PLATZ 13: Borussia Mönchengladbach (210 Euro)  © Imago
  14. Der SC Freiburg möchte keine gemeinsamen Fan-Artikel mit RB Leipzig.
    Image: PLATZ 14: SC Freiburg (215 Euro) © Imago
  15. PLATZ 8: Union Berlin - 40.531
    Image: PLATZ 15: Union Berlin (221 Euro)  © Imago
  16. Die Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart könnte gegen den FC Augsburg wieder ausverkauft sein.
    Image: PLATZ 16: VfB Stuttgart (225 Euro)  © DPA pa
  17. PLATZ 15: VfL Bochum
    Image: PLATZ 16: VfL Bochum (225 Euro) © Imago
  18. -
    Image: PLATZ 18: Borussia Dortmund (240 Euro)  © Imago

Die aufgezählten Preise sind für Vollzahler ohne irgendwelche Rabatte oder Ermäßigungen und nur für Bundesligaspiele gültig. Bei vielen Klubs sind die Dauerkarten für Mitglieder günstiger, der BVB bietet zudem beispielsweise eine Dauerkarte für 20 Spiele an, die bereits drei Champions-League-Gruppenspiele beinhaltet - diese Optionen wurden hier nicht berücksichtigt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten