Zum Inhalte wechseln

Bundesliga: Gladbach zum Saisonstart wohl mit Yann Sommer

Gladbach zum Saisonstart wohl mit Sommer - keine Hektik bei Embolo-Ersatz

Yann Sommer (l.) wird wohl zum Bundesliga-Auftakt gegen Hoffenheim im Gladbacher Tor stehen.
Image: Yann Sommer (l.) wird wohl zum Bundesliga-Auftakt gegen Hoffenheim im Gladbacher Tor stehen.  © Imago

Bundesligist Borussia Mönchengladbach kann zum Saisonstart gegen die TSG Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr/Sky) wohl auf Torhüter Yann Sommer zurückgreifen.

Der Schweizer Nationaltorwart hat nach seinen Oberschenkelproblemen das Training wieder aufgenommen. "Da bin ich sehr zuversichtlich", sagte Trainer Daniel Farke, der auf Kapitän Lars Stindl (Faszienverletzung im Oberschenkel) und Marvin Friedrich (Muskelfaserriss im Oberschenkel) verzichten muss. Der Einsatz von Luca Netz ist fraglich.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Trainer Daniel Farke über die Personalsituation von Borussia Mönchengladbach vor dem Spiel gegen Hoffenheim.

Farke will zum Auftakt "ein gutes Ergebnis raushauen". Die Saison beim fünfmaligen deutschen Meister geht der neue Coach "voller Vorfreude" an: "Wir sind gut vorbereitet und in einer guten Verfassung."

Alles zu Borussia Mönchengladbach auf skysport.de:

Ersatz für Embolo? Virkus verfällt nicht in Hektik

Sportdirektor Roland Virkus warb um Geduld. "Wir haben uns für den Weg entschieden, der Borussia Mönchengladbach ausgezeichnet hat. Der Weg wird steinig sein", sagte Virkus, der noch einen Ersatz für den abgewanderten Stürmer Breel Embolo holen will: "Da verfallen wir aber nicht in Hektik."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Borussia Mönchengladbach vor dem Saisonstart in der Bundesliga.

Grundsätzlich erhofft sich Virkus "Ruhe im Umfeld". Das Ergebnis soll "am Ende der Saison" bewertet werden. "Wir werden daran gemessen, was hinten rauskommt. Dem stellen wir uns. Es wird zu schnell geurteilt. Vielleicht ist das ein deutsches Problem", sagte Virkus.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: