Zum Inhalte wechseln

Bundesliga News: Zuschauer zurück im Stadion

Bundesliga endlich wieder mit Fans! So sah es in den Stadien aus

Sky Sport

20.09.2020 | 13:10 Uhr

4.600 Zuschauer waren bei Union Berlin gegen Augsburg ins Stadion an der Alten Försterei gekommen. Das zur Verfügung gestellte Kontingent war damit vollständig ausgenutzt.
Image: An der alten Försterei sorgen 4600 Fans für Stimmung. © DPA pa

Das letzte Bundesligaspiel vor Zuschauern war am 8. März die Partie Mainz gegen Düsseldorf. Nun durften am 1. Spieltag der neuen Saison endlich wieder Fans in die Stadien. Sky Sport zeigt euch die Bilder

Die Länder einigten sich am Dienstag auf eine einheitliche Teil-Zulassung. Maximal 20 Prozent der Stadion-Kapazität darf besetzt sein.

ZUM DURCHKLICKEN: SO SAH ES IN DEN STADIEN AUS

  1. Die Schlangen vor dem Stadion sind natürlich nicht so lang wie sonst, aber anstehen müssen die Fans natürlich dennoch. Wie hier in Bremen vor der Partie gegen die Hertha.
    Image: Die Schlangen vor dem Stadion sind natürlich nicht so lang wie sonst, aber anstehen müssen die Fans natürlich dennoch. Wie hier in Bremen vor der Partie gegen die Hertha. © Getty
  2. Das Weserstadion hat ein Fassungsvermögen von 42.358 Plätzen.
    Image: Dieser Fan hat dennoch seinen Spaß im Weserstadion, das normalerweise Platz für 42.358 Zuschauer bietet. © DPA pa
  3. Statt der zugelassenen 8.500 Zuschauer verfolgten nur 8.400 Besucher die Partie Bremen gegen Hertha BSC.
    Image: Dieses Mal dürfen eigentlich 8.500 Zuschauer rein, aber dann wird klar, dass sogar nur 8.400 Besucher die Partie sehen werden © DPA pa
  4. 100 Werder-Fans aus dem Landkreis Cloppenburg durften das Stadion nicht betreten, ihre Tickets wurden wegen einer erhöhten Anzahl von Infektionen in der Region storniert. Das Eintrittsgeld wird erstattet.
    Image: 100 Werder-Fans aus dem Landkreis Cloppenburg dürfen das Stadion nicht betreten, ihre Tickets wurden wegen einer erhöhten Anzahl von Infektionen in der Region storniert. Das Eintrittsgeld wird erstattet. © DPA pa
  5. Eintracht Frankfurt empfängt Aufsteiger Arminia Bielefeld vor 6.500 Zuschauern, die natürlich mit dem nötigen Abstand das Spiel verfolgen.
    Image: Eintracht Frankfurt empfängt Aufsteiger Arminia Bielefeld vor 6.500 Zuschauern, die natürlich mit dem nötigen Abstand das Spiel verfolgen. © Getty
  6. Die Adlerträger sind es gewohnt, ihre Heimspiele vor 51.500 Fans auszutragen.
    Image: Die Adlerträger sind es eigentlich gewohnt, ihre Heimspiele vor 51.500 Fans auszutragen. Diese beiden Anhänger dürften sich dennoch gefreut haben, wieder Stadionatmosphäre zu schnuppern. © DPA pa
  7. In Stuttgart saßen beim Spiel gegen Freiburg 7.123 Zuschauer verteilt über das gesamte Stadion.
    Image: Dieser Stuttgarter Fan ist vor dem Spiel noch mit seinem Handy beschäftigt, bekommt danach als einer vorn 7.123 Zuschauern beim Spiel aber immerhin fünf Tore zu sehen. © DPA pa
  8. Das Stadion des VfB fasst ansonsten 60.449 Zuschauer.
    Image: Normalerweise fasst das Stadion des VfB 60.449 Zuschauer. Ob es vor vollem Haus zu mehr gereicht hätte? Der Aufsteiger verliert gegen Freiburg mit 2:3. © DPA pa
  9. 4.600 Zuschauer waren bei Union Berlin gegen Augsburg ins Stadion an der Alten Försterei gekommen. Das zur Verfügung gestellte Kontingent war damit vollständig ausgenutzt.
    Image: 4.600 Zuschauer sind bei Union Berlin gegen Augsburg im Stadion an der Alten Försterei. Das zur Verfügung gestellte Kontingent war damit vollständig ausgenutzt. © DPA pa
  10. Unter regulären Bedingungen hat die Heimstätte von Union Platz für 21.717 Fans.
    Image: Normal sorgen hier 21.717 Fans für tolle Stimmung, aber auch dieses Mal war die Atmosphäre mehr als beachtlich. © DPA pa
  11. Dortmund begrüßt mit 10.000 Fans die meisten Zuschauer an diesem Spieltag.
    Image: Dortmund begrüßt mit 9.300 Fans die meisten Zuschauer an diesem Spieltag. © Getty
  12. Der BVB-Tempel bietet ansonsten 81.365 Zuschauern Platz. Die gelbe Wand der Südtribüne sieht gegen Gladbach heute so aus.
    Image: Der BVB-Tempel bietet ansonsten 81.365 Zuschauern Platz. Die gelbe Wand der Südtribüne sieht gegen Gladbach heute so aus. © Getty
  13. Wie in jedem Stadion müssen auch in Dortmund alle Fans eine Maske tragen, bis sie am Platz angekommen sind.
    Image: Wie in jedem Stadion müssen auch in Dortmund alle Fans eine Maske tragen, bis sie am Platz angekommen sind. © Getty
  14. Statt der erhofften 9.200 Zuschauer musste Köln gegen Hoffenheim ohne Fans auskommen. Das teilte der FC einen Tag vor dem Spiel mit.
    Image: Nicht aber in Köln. Statt der erhofften 9.200 Zuschauer müssen die Geißböcke gegen Hoffenheim ohne Fans auskommen. Das teilt der FC einen Tag vor dem Spiel mit. © DPA pa
  15. "Die Experten erwarten, dass die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner in Köln am Samstag einen Wert nahe an 35 bzw. über 35 erreicht", sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle.
    Image: ''Die Experten erwarten, dass die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner in Köln am Samstag einen Wert nahe an 35 bzw. über 35 erreicht'', sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. Das Kölner Stadion hat normal eine Kapazität von 50.000 Plätzen. © DPA pa
  16. Beim Spiel FC Bayern gegen Schalke waren zunächst 7.500 Zuschauer zugelassen. Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen in München fand die Partie schlussendlich ohne Zuschauer statt.
    Image: Auch das Erföffnungsspiel der Saison des FC Bayern gegen Schalke findet ohne Fans statt. Zunächst sind 7.500 Zuschauer zugelassen, aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen in München dann aber der Rückzieher. © DPA pa
  17. Normalerweise fasst die Allianz Arena 75.024 Fans.
    Image: Normalerweise fasst die Allianz Arena 75.024 Fans. © DPA pa

Aufgrund der lokalen Corona-Infektionszahlen fanden die Spiele in München und Köln noch unter Ausschluss des Publikums statt. Aber in vier von sechs Stadien waren Zuschauer zugegen.

Bremen-Trainer Florian Kohfeldt brachte es am Sky Mikro auf den Punkt: "Es ist wunderschön, es fühlt sich wieder nach richtigem Fußball an."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: