Zum Inhalte wechseln

Österreich-Profis werden nach Knietreffer am Kopf zu Lebensrettern

Nach Knietreffer am Kopf: Österreich-Profis werden für Georg Teigl zu Lebensrettern

In der österreichischen Bundesliga kam es zu einer Horror-Situation: Nach einem Treffer am Kopf blieb Austria-Profi Georg Teigl bewusstlos liegen. Seine Gegenspieler retteten ihm wohl das Leben.

Zu einer dramatischen Szene ist es kurz vor Schluss bei der Partie des FK Austria Wien gegen den Wolfsberger AC gekommen. Georg Teigl wurde unglücklich von Nikolas Veratschnig mit dem Knie am Kopf erwischt.

Der Veilchen-Profi war sofort bewusstlos. Zum Glück leistete Luka Lochoshvili dem Austria-Profi umgehend Erste Hilfe. Kurze Zeit später war Teigl wieder bei Bewusstsein und wurde ausgewechselt, dass Spiel endete mit 1:0 für die Wiener Austria.

Teigl im Krankenhaus - Austria dankt Lochoshvili und Wernitznig

Nun wurde bekannt, dass sich Teigl beim Heimspiel gegen den WAC am Sonntagabend eine Schädelfraktur, einen Jochbogenbruch und einen Kieferbruch zugezogen hat und derzeit stationär in einem Wiener Krankenhaus behandelt wird.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Nach Auskunft von Austria Wiens Mannschaftsarzt Dr. Marcus Hofbauer sind die Verletzungen nicht lebensbedrohend und es geht dem 31-Jährigen den Umständen entsprechend gut. Eine Operation sei aus aktueller Sicht nicht notwendig.

Großer Dank gilt den WAC-Spielern Luka Lochoshvili und Christopher Wernitznig, die die Situation sofort erkannt und Erste Hilfe geleistet haben, so die Austria in einer Pressemitteilung.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: