Zum Inhalte wechseln

Buttersäure- Gestank beim Spiel Heidenheim gegen RB Leipzig

Schmidt verurteilt Buttersäure-Anschlag auf RB-Block

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die Fans des 1. FC Heidenheim sorgten für Aufregung vor dem Spiel gegen Leipzig. Buttersäure soll im Gästeblock verteilt worden sein und für reichlich Gestank gesorgt.

Anhänger des 1. FC Heidenheim haben in der Nacht vor dem Heimspiel gegen RB Leipzig Buttersäure im Gästeblock verteilt.

Der Klub bestätigte den Vorfall. Auch während der Partie am Samstagnachmittag roch es in der Voith-Arena teilweise noch nach Erbrochenem. Rund 1500 Fans der Sachsen waren bei der Partie in Heidenheim vor Ort.

Schmidt verurteilt Aktion

Heidenheims Trainer Frank Schmidt verurteilte die Aktion nach dem Spiel scharf. "Da fehlt mir jegliche Form des Verständnisses, da fehlt es manchen an Intelligenz", sagte der 50-Jährige sichtlich aufgebracht: "Jeder darf eine Meinung haben, auch zum Konstrukt RB Leipzig. Aber für sowas schäme ich mich, sowas gehört sich nicht. Auch im Namen vom Verein möchte ich mich dafür entschuldigen, einen Protest kann man auch auf andere Art und Weise rüberbringen."

"Wir haben uns bei unseren Gästen aus Leipzig vor dem Spiel bereits dafür entschuldigt und heute Vormittag den Gästeblock noch entsprechend bestmöglich gereinigt", sagte Petra Saretz, Vorstand Organisation und Lizenzierung: "Natürlich werden wir dieser Sache nachgehen." Während des Spiels zeigten Heidenheimer Fans als Protest gegen RB Leipzig zudem verschiedene Spruchbänder.

SID

Mehr Fußball

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr Geschichten