Zum Inhalte wechseln

BVB: Antony als möglicher Nachfolger von Jadon Sancho unter der Lupe

BVB scoutet in Brasilien: Antony und Sancho im Vergleich

Simone Trost

04.12.2019 | 12:19 Uhr

2:29
In ''Transfer Update - die Show'' nimmt Sky Reporter und Transfer-Experte Max Bielefeld Antony vom FC Sao Paulo als möglichen Nachfolger von Jadon Sancho beim BVB unter die Lupe (Videolänge: 2:29 Min.).

Quo vadis, Jadon Sancho? Der Flügelflitzer vom BVB ist auf dem Transfermarkt eine ganz heiße Personalie. Sky Sport nimmt einen möglichen Nachfolger unter die Lupe: Antony vom FC Sao Paulo.

Der 19 Jahre junge Engländer Sancho sorgte in dieser Spielzeit außerhalb des Platzes zwar bereits für einige Negativschlagzeilen, doch sportlich überzeugt er auch in seinem dritten Jahr bei Borussia Dortmund. Kein Wunder, dass die europäischen Top-Klubs heiß auf den Rechtsaußen sind. Ein Wechsel im kommenden Sommer ist alles andere als ausgeschlossen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Zuletzt war Sancho, der bei der Kopa Trophy für den besten Spieler unter 21 Jahren hinter Matthijs de Ligt auf Platz zwei landete, unter anderem mit einem Wechsel zu Real Madrid und Manchester United in Verbindung gebracht worden. Neueste Gerüchte - dass der FC Liverpool der absolute Favorit auf die Sancho-Verpflichtung sei - kann Sky so nicht bestätigen. Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2022.

BVB-Scouts in Brasilien

Doch um einem möglichen Abgang des Rechtsaußen vorzubeugen, hat der BVB bereits seine Fühler nach einem möglichen Nachfolger ausgestreckt. Die Scouts der Dortmunder machten sich vor Ort in Brasilien ein Bild von Antony vom FC Sao Paulo, berichtet Sky Reporter und Transfer-Experte Max Bielefeld: "Es hat ihnen sehr, sehr gut gefallen, was sie da gesehen haben."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Antony und Sancho im Vergleich

Der Brasilianer Antony würde als Ersatz für Sancho gut passen, da beide den gleichen Spielertyp verkörpern. Beide sind 19 Jahre jung und spielen auf dem rechten offensiven Flügel. Im laufenden Kalenderjahr kommen beide auf jeweils 28 Spiele und auf 57 Prozent der erfolgreichen Dribblings. Sancho wagt sich dabei noch ein wenig mehr ins Dribbling.

Bei den Torbeteiligungen läuft Sancho Antony allerdings den Rang ab: 2019 war der BVB-Youngster an 24 Buden beteiligt, Antony lediglich an acht. Dennoch: "Antony ist auf jeden Fall einer, der beim BVB hoch im Kurs steht. Allerdings hat er bei Sao Paulo noch einen Vertrag bis 2024, er wäre auch nicht ganz so günstig", weiß Bielefeld.

Antony und Sancho im Vergleich.
Image: Antony und Sancho im Vergleich.  © Sky

Ein Vorteil von Antony: Der 19-jährige Brasilianer ist flexibel einsetzbar und kann auch auf dem linken offensiven Flügel agieren. Kurzum: "Er wäre ein 1:1-Ersatz für Jadon Sancho, an dem ganz Europa interessiert ist."

Mehr dazu

25:52
Transfer Update - die Show mit einer neuen Folge: Alle Infos zu Exequiel Palacios, dem neuen Havertz bei Bayer Leverkusen, einem möglichen Sancho-Ersatz und vieles mehr (Videolänge: 25:52 Min.).

Bislang waren elf Brasilianer beim BVB

Vor allem: Brasilianer beim BVB - da war doch was! Aus keinem anderen Land spielten mehr Legionäre in Dortmund als aus Brasilien.

Diese Brasilianer waren beim BVB: Antonio da Silva, Felipe Santana, Tinga, Thiago, Flavio Conceicao, Leandro, Ewerthon, Marcio Amoroso, Evanilson, Dede und Julio Cesar.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

In der Vereinsgeschichte der Schwarz-Gelben kommen die elf Samba-Kicker auf 1215 Einsätze und 148 Buden. Möglicherweise setzt Antony die Samba-Tradition beim BVB bald fort.

Mehr zur Autorin Simone Trost

Weiterempfehlen: