Zum Inhalte wechseln

BVB im Aufwind: Macht Erling Haaland die Bundesliga wieder spannend?

Dank Haaland-Boost an Bayern dran: Was ist drin für Dortmund?

Sky Sport

23.11.2020 | 19:14 Uhr

Erling Haaland trifft und trifft für Dortmund - sein Entdecker und Sportdirektor aus Salzburger Zeiten traut ihm zu, dem europäischen Fußball künftig den Stempel aufzudrücken.
Image: Erling Haaland trifft und trifft für Dortmund. Kann die Borussia in dieser Form dieses Jahr dem FC Bayern gefährlich werden? © Getty

Nächste Haaland-Gala, Moukoko-Hype und nur noch ein Zähler Rückstand auf die Bayern. Der BVB meldet sich furios im Titelkampf zurück. Was meint Ihr: Wird Dortmund dem FCB in dieser Form gefährlich?

Borussia Dortmund wirkt wie entfesselt. Mit dem spektakulären 5:2 bei Hertha BSC hat die Mannschaft von Lucien Favre am 8. Spieltag nicht nur tabellentechnisch einen wichtigen Schritt gemacht. Sie hat das geliefert, was ihr in der Vergangenheit immer wieder abgesprochen wurde: Mentalität.

"Der BVB hat Ruhe bewahrt, ist nach Rückstand zurückgekommen und hat brutale Effektivität bewiesen. Und das in einem Spiel, dass du nach den Patzern von Bayern und Leipzig gewinnen musst", analysiert Sky Reporter Jesco von Eichmann: "Das sind alles Parameter einer Spitzenmannschaft!" Plötzlich gewinnt der BVB also auch die wichtigen Matchball-Spiele unter Druck, ist bis auf einen Punkt an Tabellenführer Bayern dran.

Dafür hauptverantwortlich ist ein 20-jähriger Norweger. Viererpacker Erling Haaland.

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

Sky zeigt Dir die Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 live im TV und Stream. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

Erling Haaland jetzt schon auf Weltklasse-Niveau

Einmal mehr beweist der gerade zum Golden Boy gekürte Angreifer, dass er nicht nur das Zeug zu einem Weltklasse-Stürmer hat, sondern bereits einer ist.

Der Norweger riss das Spiel nach dem Seitenwechsel an sich und führte den BVB fast im Alleingang mit seinen Saison-Treffern sieben, acht, neun und zehn zum Sieg (47./49./62./80. Min.). Haaland ist ein Gewinner-Typ, reißt Fans und seine Teamkollegen mit, übernimmt Verantwortung. Und bringt den Glauben an höhere Ziele zurück.

Für Haaland war es das 21. Tor im 22. Bundesliga-Spiel. Damit knackt er den Rekord von Uwe Seeler, der in seinen ersten 22. Einsätzen 20-mal traf. Mit 15 Toren in 12 Pflichtspielen hat er mehr Treffer als Einsätze auf dem Konto. Nur Lewandowski netzte seit Haalands Wechsel zu Borussia Dortmund öfter ein als der Shooting-Star.

Mehr Fußball

Erling Haaland ist derzeit nicht zu bremsen. Die beeindruckenden Zahlen des Norwegers im Überblick.
Image: Erling Haaland ist derzeit nicht zu bremsen. Die beeindruckenden Zahlen des Norwegers im Überblick. © Sky

"Urgewalt" von Haaland beeindruckt auch die Konkurrenz

Spielt Haaland nicht, wie beispielsweise beim 2:0-Sieg bei Arminia Bielefeld oder in der ersten Hälfte bei Hoffenheim (1:0) tut sich Schwarz-Gelb schwer. Weil Haalands unnachahmliche Läufe fehlen. Genau wie seine Tore.

"Mit welcher Urgewalt er an den Berliner Spielern vorbeigesprintet ist, das war unfassbar", zollt etwa Leverkusens Sportchef Rudi Völler dem "Jahrhundert-Talent" bei Sky90 - die Unibet Fußballdebatte seinen Respekt. Selbst Hertha BSC gratulierte dem Mann der Stunde via Social Media und fragte scherzhaft: "Maschinen schlafen?"

Stimmt ab! Kann Dortmund den Bayern gefährlich werden?

Die spannendere Frage aber lautet: Bringt der Haaland-Boost auch den großen Knoten zum Platzen und Dortmund in die Lage, den FC Bayern die neunte Meisterschaft in Folge zu durchkreuzen? Macht mit in unserem Voting und sagt uns Eure Meinung!

Moukoko als Backup im Jahres-Endspurt 2020

Zusätzliche Unterstützung für den anstrengenden Jahres-Endspurt mit zehn Spielen in 31 Tagen bekommen Haaland und der BVB ab sofort von Wunderkind Youssoufa Moukoko. Der erst 16-Jährige wurde am Samstag in der 85. Minute für Haaland eingewechselt und ist damit jetzt er der jüngste Spieler der Liga-Geschichte.

Seine Bilanz der ersten fünf Minuten: Fünf Ballkontakte, vier Zweikämpfe und zwei erfolgreiche Pässe zu seinen Mitspielern. Nicht die schlechtesten Aussichten für Dortmund und Lucien Favre, der jetzt eine zusätzliche Alternative auf der Mittelstürmer-Position hat.

Fußball-Fans dürfen die nächsten Auftritte der Dortmunder mit Spannung erwarten. Schon am Dienstag geht es für den BVB in der Champions League gegen Brügge weiter - ab 20:55 Uhr live in der Original Sky Konferenz auf Sky Sport 1.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories