Zum Inhalte wechseln

BVB News: So plant Dortmund für die kommende Saison

Kuba, Tests, Zuschauer - so plant der BVB die Saison

Sky Sport

09.06.2021 | 09:42 Uhr

Dortmund wird das Trainingslager wieder in Bad Ragaz abhalten.
Image: Dortmund wird das Trainingslager wieder in Bad Ragaz abhalten. © DPA pa

Borussia Dortmund steckt mitten in den Planungen für die kommende Spielzeit 2021/22. Das ist der aktuelle Stand.

Auf der Homepage des BVB hat Geschäftsführer Carsten Cramer ein Update zu den wichtigsten Fragen gegeben.

Zur Saisoneröffnung werden die Schwarz-Gelben "wahrscheinlich auf digitale und virtuelle Formate zurückgreifen". Zudem planen die Dortmunder keine Auslandsreise vor Ort. Das Ganze wird "wie im vergangenen Jahr virtuell stattfinden müssen, wahrscheinlich aber nicht auf Asien beschränkt, sondern weltweit."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

''Kuba'' Blaszczykowski wünscht sich Test bei Wisla Krakau

Geplant ist ein Trainingslager im schweizerischen Bad Ragaz vom 23. bis 31. Juli. Eine Woche später beginnt die Saison für den Titelverteidiger mit der ersten Runde im DFB-Pokal.

Bezüglich möglicher Testspiele verriet Cramer: "Ich gehe davon aus, dass wir kein Freundschaftsspiel in Dortmund austragen können, zumindest nicht im SIGNAL IDUNA PARK. Leider! Jakub Kuba Blaszczykowski möchte, dass wir bei Wisla Krakau antreten. In Polen lässt die Infektionslage schon heute Spiele vor Zuschauern zu. Stand heute ist aber jede Idee noch ungewiss."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

BVB hofft auf Fans im Stadion Mitte August

Jedoch stellt der Geschäftsführer bei einer anderen Thematik eine Perspektive in Aussicht: "Wir setzen große Hoffnung auf das erste Heimspiel Mitte August und gehen davon aus, dass dies mit Zuschauern stattfinden kann."

Zum Schluss hat Cramer noch eine Information bezüglich der Tickets: "Wir haben die Dauerkarteninhaber vor dem letzten Heimspiel gegen Leverkusen per E-Mail informiert, dass wir die Abos weiterhin reservieren, aber keinen Cent abbuchen. Die Dauerkarte wird erst aktiviert, wenn das Stadion wieder mit Volllast gefahren werden kann. Bis dahin hat der Dauerkarteninhaber ein bevorzugtes Kaufrecht auf Tageskarten."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten