Zum Inhalte wechseln

BVB News: Wie ersetzt Borussia Dortmund Erling Braut Haaland?

Favres Plan ohne Haaland: Moukoko oder Kollektiv?

Thomas Goldmann

04.12.2020 | 14:16 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Champions League, 5. Spieltag: Nach einem 1:1 gegen Lazio Rom am Mittwochabend ist der deutsche Vizemeister schon vor dem Gruppenfinale nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen.

Bittere Pille für Borussia Dortmund: Der BVB muss für den Rest des Jahres ohne Erling Braut Haaland auskommen. Wie wird Trainer Lucien Favre den Verlust seines Top-Torjägers kompensieren?

Für Borussia Dortmund kommt es momentan knüppeldick. Nicht nur sportlich läuft es nach der Niederlage gegen den 1. FC Köln und dem 1:1 gegen Lazio Rom nicht mehr so flüssig wie noch vor Kurzem, auch personell plagen Coach Lucien Favre große Sorgen. Ihm fehlen verletzungsbedingt gleich mehrere Schützlinge.

ZUM DURCHKLICKEN: DIE BVB-NOTEN GEGEN LAZIO

  1. ROMAN BÜRKI:
    Image: ROMAN BÜRKI: Wird in Halbzeit eins aus dem Nichts aus nächster Nähe geprüft und kriegt die Beine rechtzeitig zusammen. Pariert dann einen starken Schuss von Immobile, bei dessen Elfmeter aber machtlos. Am Ende noch zwei Glanztaten. NOTE: 2 © Getty
  2. LUKASZ PISZCZEK:
    Image: LUKASZ PISZCZEK: Lässt sich wenig zu Schulden kommen. Wird aber auch weniger als seine Nebenmänner in Zweikämpfe gebunden und gerät nur selten unter Druck. Offensiv keine nennenswerten Aktionen. NOTE: 3 © Getty
  3. MATS HUMMELS:
    Image: MATS HUMMELS: Der Anker in Favres Dreierkette. Baut das Spiel von hinten souverän auf und strahlt Ruhe aus. Mit 70 Prozent gewonnener Duelle bester Zweikämpfer in Schwarz-Gelb. Humpelt in der Nachspielzeit verletzt vom Feld. NOTE: 2 © Getty
  4. MANUEL AKANJI:
    Image: MANUEL AKANJI: Leistet sich in der 19. Minute einen katastrophalen Fehlpass zum Gegner, den Hummels als letzter Mann im Eins-gegen-eins klärt. Ist danach deutlich wachsamer und steigert sich enorm. Insgesamt aber keine Glanzleistung. NOTE: 3 © Getty
  5. MATEU MOREY:
    Image: MATEU MOREY: Der Spanier springt für den angeschlagenen Thomas Meunier ein und macht seine Sache solide. Kann offensiv trotz einer Menge Engagement deutlich präziser in seinen Aktionen werden. NOTE: 3 © Getty
  6. Delaney
    Image: THOMAS DELANEY: Schafft im Zentrum Ordnung und hält öfter Mal den Fuß drauf. Seine Zuspiele, gerade in Richtung gegnerisches Tor, landen allerdings oft bei den falschen Spielern. NOTE: 3 © Getty
  7. JUDE BELLINGHAM:
    Image: JUDE BELLINGHAM: Zeigt immer wieder die körperliche Präsenz, die man gegen den 1. FC Köln von vielen Akteuren vermisst hat. Holt sich Bälle im Zentrum und verteilt diese gut auf die Kreativen im vorderen Spieldrittel. Gute Leistung. NOTE: 2 © Getty
  8. RAPHAEL GUERREIRO:
    Image: RAPHAEL GUERREIRO: Ist auf seiner Seite defensiv selten gefordert und deshalb von Beginn an umtriebig auf dem Platz. Über ihn laufen in der ersten Halbzeit viele Angriffe, den vielversprechendsten schließt er selbst zum 1:0 ab. NOTE: 2 © Getty
  9. THORGAN HAZARD:
    Image: THORGAN HAZARD: Licht und Schatten beim flinken Belgier. Fällt erst durch einige ungefährliche und teils unnötige Torabschlüsse auf, wird dann aber besser. Bereitet das 1:0 mit einem perfekten Kontakt vor. NOTE: 3 © Getty
  10. MARCO REUS:
    Image: MARCO REUS: Die Joker ausgeklammert bleibt Reus der Feldspieler mit den wenigsten Ballaktionen. Treibt das Spiel nur selten nach vorne. Lässt die schwer zu verarbeitende Chance zum 1:0 liegen, die ein Reus in Top-Form wohl genutzt hätte. NOTE: 5 © Getty
  11. GIOVANNI REYNA:
    Image: GIOVANNI REYNA: Ist maßgeblich am 1:0 durch Guerreiro beteiligt. In seinen Aktionen sonst meist glücklos und oft ohne Ideen. Ackert viel mit nach hinten und gleicht so die Unkonzentriertheiten zumindest teilweise wieder aus. NOTE: 4 © Getty
  12. NICO SCHULZ: Kommt in der 61. Minute für den am Wochenende noch angeschlagenen Guerreiro. Seine einzig nennenswerte Aktion ist die Verschuldung des (vorsichtig ausgedrückt) äußerst strittigen Elfmeters. NOTE: 4
    Image: NICO SCHULZ: Kommt in der 61. Minute für den am Wochenende noch angeschlagenen Guerreiro. Seine einzig nennenswerte Aktion ist die Verschuldung des äußerst strittigen Elfmeters. NOTE: 4 © Getty
  13. JADON SANCHO, JULIAN BRANDT, AXEL WITSEL: Alle nach der 70. Minute eingewechselt. Keine Bewertung.
    Image: JADON SANCHO, JULIAN BRANDT, AXEL WITSEL: Alle nach der 70. Minute eingewechselt. Keine Bewertung. © Getty

Der gravierendste Ausfall: Erling Braut Haaland. Wie Favre am Mittwoch am Sky Mikro bestätigte, wird der Angreifer im Jahr 2020 kein Spiel mehr für die Borussen bestreiten. Haalands Ausfall schmerzt die Dortmunder sehr. Ohne den bulligen Zentrumsstürmer fehlt ein Fixpunkt, der Bälle festmachen und mit seiner Geschwindigkeit Löcher in die gegnerische Abwehr reißen kann.

Achtelfinal-Auslosung live im TV und Stream

Achtelfinal-Auslosung live im TV und Stream

Champions League: Alle Infos zur Auslosung des Achtelfinals in der Königsklasse im Überblick.

Rein statistisch gesehen hat ein Haaland-Ausfall in der Vergangenheit nicht schwer ins Kontor geschlagen. In vier Spielen, in denen der 20-Jährige seit seiner Verpflichtung im Januar 2020 nicht zur Verfügung stand, verlor Dortmund kein einziges Mal (6:1-Sieg bei SC Paderborn, 1:0-Sieg gegen Hertha BSC, 2:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld und 1:1 gegen Lazio Rom).

Zorc: Haaland "für Siegeswillen zuständig"

Trotzdem fehlt Haaland nicht nur ob seiner fußballerischen Qualitäten. Michael Zorc lies das am Mittwochabend im Rahmen des Champions-League-Spiels gegen Lazio bei Sky durchblicken. "Erling Haaland war in den letzten Wochen für die Tore und für den Siegeswillen zuständig", meinte der sportliche Leiter.

In die Rolle des Mentalitätsspielers müssen nun andere schlüpfen - die nächste Aufgabe in der Bundesliga heißt Eintracht Frankfurt (Samstag, LIVE & EXKLUSIV ab 15:30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 2). Es gibt mehrere Szenarien, wie Favre Haaland ersetzen könnte.

BVB mit Behilfsstürmer-Lösung?

Die wahrscheinlichste Konstellation wäre eine Behilfs-Stürmerlösung mit Marco Reus, Julian Brandt oder Thorgan Hazard in vorderster Front, die sich in der Vergangenheit bei einem Haaland-Ausfall bewährt hat. Alle drei Genannten haben bereits im Sturm gespielt. Möglich, dass Favre weiter auf sein 3-4-3-System baut und seinem Offensivpersonal bei der Besetzung der Haaland-Position freie Hand gibt.

Mehr dazu

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Natürlich hat Dortmund mit Youssufa Moukoko noch einen weiteren gelernten Mittelstürmer im Kader. Doch der Youngster feierte erst vor Kurzem mit 16 Jahren und einem Tag als jüngster Spieler der Bundesliga-Geschichte sein Debüt für den BVB und soll behutsam aufgebaut werden. Womöglich kommt er nun zu mehr Einsatzzeiten. Ein Szenario, in dem Favre Moukoko als Haaland-Ersatz einplant, ist allerdings eher fraglich.

ZUM DURCHKLICKEN: DIE JÜNGSTEN BUNDESLIGA-SPIELER

  1. PLATZ 7 - Simon Asta (FC Augsburg): 17 Jahre, 107 Tage
Debüt am 12.05.2018 gegen den SC Freiburg.
    Image: PLATZ 10 - Simon Asta (FC Augsburg): 17 Jahre, 107 Tage. Debüt am 12.05.2018 gegen den SC Freiburg. © Imago
  2. Platz 6 - Josha Vagnoman (Hamburger SV): 17 Jahre, 89 Tage
Debüt am 10.03.2018 gegen den FC Bayern.
    Image: PLATZ 9 - Josha Vagnoman (Hamburger SV): 17 Jahre, 89 Tage. Debüt am 10.03.2018 gegen den FC Bayern. © Imago
  3. PLATZ 7 - Jude Bellingham (Borussia Dortmund): 17 Jahre, 82 Tage. Debüt am 19.09.2020 gegen Borussia Mönchengladbach.
    Image: PLATZ 8 - Jude Bellingham (Borussia Dortmund): 17 Jahre, 82 Tage. Debüt am 19.09.2020 gegen Borussia Mönchengladbach. © Getty
  4. PLATZ 5 - Giovanni Reyna (Borussia Dortmund): 17 Jahre, 66 Tage
Debüt am 18.01.2020 gegen den FC Augsburg.
    Image: PLATZ 7 - Giovanni Reyna (Borussia Dortmund): 17 Jahre, 66 Tage. Debüt am 18.01.2020 gegen den FC Augsburg. © Imago
  5. PLATZ 4 - Ibrahim Tanko (Borussia Dortmund): 17 Jahre, 61 Tage
Debüt am 24.09.1994 gegen den VfB Stuttgart.
    Image: PLATZ 6 - Ibrahim Tanko (Borussia Dortmund): 17 Jahre, 61 Tage. Debüt am 24.09.1994 gegen den VfB Stuttgart. © Imago
  6. PLATZ 3 - Jürgen Friedl (Eintracht Frankfurt): 17 Jahre, 26 Tage
Debüt am 20.03.1976 gegen Hannover 96.
    Image: PLATZ 5 - Jürgen Friedl (Eintracht Frankfurt): 17 Jahre, 26 Tage. Debüt am 20.03.1976 gegen Hannover 96. © Imago
  7. PLATZ 3 - Florian Wirtz (Bayer Leverkusen): 17 Jahre, 15 Tage. Debüt am 18.05.2020 bei Werder Bremen.
    Image: PLATZ 4 - Florian Wirtz (Bayer Leverkusen): 17 Jahre, 15 Tage. Debüt am 18.05.2020 bei Werder Bremen. © Imago
  8. PLATZ 2 - Yann Aurel Bisseck (1. FC Köln): 16 Jahre, 362 Tage
Debüt am 26.11.2017 gegen Hertha BSC.
    Image: PLATZ 3 - Yann Aurel Bisseck (1. FC Köln): 16 Jahre, 362 Tage. Debüt am 26.11.2017 gegen Hertha BSC. © Getty
  9. PLATZ 1 - Nuri Sahin (Borussia Dortmund): 16 Jahre, 335 Tage
Debüt am 06.08.2005 gegen den VfL Wolfsburg.
    Image: PLATZ 2 - Nuri Sahin (Borussia Dortmund): 16 Jahre, 335 Tage. Debüt am 06.08.2005 gegen den VfL Wolfsburg. © Imago
  10. PLATZ 1 - Youssoufa Moukoko  (Borussia Dortmund): 16 Jahre, 1 Tag. Debüt am 21.11.2020 gegen Hertha BSC.
    Image: PLATZ 1 - Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund): 16 Jahre, 1 Tag. Debüt am 21.11.2020 gegen Hertha BSC. © Getty

Für die Borussen stehen in diesem Jahr noch sechs Pflichtspiele an. Eintracht Frankfurt (auswärts), Zenit (Champions League, auswärts), VfB Stuttgart (heim), Werder Bremen (auswärts), Union Berlin (auswärts), Eintracht Braunschweig (DFB-Pokal, auswärts) und die Personaldecke bei den Dortmundern wird zunehmend dünner.

Sorgen um Hummels

Neben Haaland sorgt sich der BVB auch um Mats Hummels. Der Abwehrchef hatte sich gegen Lazio bei einem Zweikampf mit Ciro Immobile verletzt und musste raus. Eine Entscheidung über einen Einsatz am Wochenende fällt erst kurzfristig.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mats Hummels verletzt sich im Spiel gegen Lazio Rom am linken Fuß.

Hinzu kommt, dass mit Thomas Delaney eine weitere Option im Mittelfeld ausfällt und auch Thomas Meunier (Muskelverletzung) sowie Emre Can (Schlag aufs Fußgelenk) gegen Lazio nicht spielen konnten. Zudem steht Real-Madrid-Leihe Reinier (Corona) aktuell nicht zur Verfügung.

Nachdem der BVB bislang von größeren Verletzungssorgen verschont geblieben ist, muss sich Favre in den kommenden Wochen einmal mehr als Improvisationskünstler beweisen, was die Aufstellung angeht - nicht nur im Falle Haaland.

Mehr zum Autor Thomas Goldmann

Weiterempfehlen: