Zum Inhalte wechseln

Offensivspieler nicht in die Ligue 1

BVB: Kagawa wechselt doch nicht zur AS Monaco

Max Bielefeld, Simone Trost

31.01.2019 | 14:38 Uhr

Shinji Kagawa liebäugelte bereits im Sommer mit einem Abschied vom BVB. Auch unter Favre kommt der Mittelfeldspieler nur sporadisch zum Einsatz. Lediglich 98 Liga-Minuten stehen aktuell zu Buche. Ein Transfer im Winter scheint nicht unwahrscheinlich.
Image: Shinji Kagawa steht vor einem Abschied beim BVB.  © Getty

Nach Sky Informationen steht Shinji Kagawa von Spitzenreiter Borussia Dortmund vor einer Ausleihe zur AS Monaco. Doch nun könnte der Deal doch noch platzen.

Es waren eigentlich nur noch letzte Details klären. Im Sommer hätte der Ligue-1-Klub dann die Option, den 29-jährigen Japaner fest zu verpflichten.

Doch nun ist der Deal nach unseren Infos vom Tisch. Grund: Monaco hat sich am Abend für Georges-Kevin N'Koudou von Tottenham entschieden und wird den Kagawa-Deal nicht wie ursprünglich vorgesehen finalisieren.

Monaco-Coach Leonardo Jardim benötigt dringend Verstärkung im offensiven Mittelfeld.

Der Deadline Day live auf Sky – im TV und Stream

Der Deadline Day live auf Sky – im TV und Stream

Bis zum 31. Januar können sich Europas Top-Teams mit Spielern verstärken - dann schließt das Transferfester. Sky berichtet wie immer vom großen Transfer-Finale! Alle Infos.

Unter BVB-Trainer Lucien Favre spielt der Derby-Held von 2010 kaum noch eine Rolle. In der aktuellen Saison kommt Kagawa nur auf zwei Einsätze in der Bundesliga sowie jeweils einen Einsatz in der UEFA Champions League und im DFB-Pokal.

Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis Juni 2020. Ob und wohin er in dieser Wechselperiode wechselt, ist völlig offen.

Mehr zum Autor Max Bielefeld

Mehr zur Autorin Simone Trost

Weiterempfehlen:

Mehr stories