Zum Inhalte wechseln

BVB will den Bayern-Fluch vertreiben

BVB-Stars sind bereit & wollen den Bayern-Fluch vertreiben

Borussia Dortmund und Marco Reus wollen den Bayern-Fluch vertreiben.
Image: Borussia Dortmund und Marco Reus wollen den Bayern-Fluch vertreiben.  © DPA pa

Die Bayern-Blamage in Saarbrücken konnten die Profis von Borussia Dortmund sogar noch live einschalten, als sie am Mittwoch gegen 21.30 Uhr nach Hause kamen. Die Ansage für das plötzlich doppelt und dreifach brisante Bundesliga-Spitzenspiel war da längst gemacht.

"Es ist mal wieder Zeit", sagte Sportdirektor Sebastian Kehl selbstbewusst: "Wir wollen jede Gelegenheit nutzen, sie in den direkten Duellen zu schlagen. Besonders zu Hause."

Fünf Jahre sind genug: Der BVB ist das Warten auf einen Liga-Triumph über die Bayern leid. Zuletzt ist ihnen 2018 ein solcher gelungen, am 10. November bezwang der BVB die Münchner damals 3:2. Zwei Tore erzielte dabei Marco Reus - und der war mit seinem Tor (43.) nun auch der Matchwinner der zweiten DFB-Pokal-Runde gegen die TSG Hoffenheim.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

DFB-Pokal, 2. Runde: Borussia Dortmund hat die zweite Pokal-Hürde mit dem Schwung der Jugend genommen. Das Tor des Tages schoss aber Oldie Marco Reus.

"Größte Spiel in Deutschland"

Ungeduldig warteten die Journalisten anschließend darauf, dass Kehl und der Dortmunder Trainer Edin Terzic ihre Analyse des unspektakulären 1:0 (1:0) abhakten und nach vorne schauten. Am Samstag (ab 17:30 Uhr live und exklusiv auf bei Sky Bundesliga) gilt's so richtig: Der BVB fühlt sich stark und kann jetzt auch noch die Schwäche des Giganten wittern. "Es ist das größte Spiel, das wir in Deutschland haben", sagte Kehl: "Die Rivalität ist immer da." Salih Özcan sprach nach einem Fladenbrot-Snack aus der Alu-Schale von "mehr Galligkeit, unser Fokus geht jetzt voll auf Bayern".

Zumal die Dortmunder den möglichen Meistertitel in den letzten Minuten der vergangenen Saison noch an die Münchner verloren - auf dramatische Weise. Inzwischen aber sieht sich der BVB in seinem neuen Ergebnis-Pragmatismus zu alter Stärke erwachsen. "Wir sind ungeschlagen, wir haben eine tolle Serie, sind sehr stabil zu Hause, haben an Widerstandsfähigkeit gewonnen", zählte Kehl auf, allerdings warnte er: "Aber das wird ein anderes Spiel. Es wird sehr eng werden."

Geduld und defensive Stärke sind BVB-Erfolgsrezept

Geduld und defensive Stärke sind seit Wochen das Dortmunder Erfolgsrezept. Gegen Hoffenheim kam der Elan der Jugend hinzu: Jamie Bynoe-Gittens, Youssoufa Moukoko und Gio Reyna spielten nach einer größeren Pokal-Rotation von Terzic überzeugend vor, ohne dadurch besonders große Chancen auf einen Startelf-Einsatz am Samstag zu gewinnen. Dann wird beispielsweise wieder Niclas Füllkrug stürmen. "Wir wissen, dass es lange keinen Sieg mehr gab. Wir wissen aber auch, dass wir öfters nah dran waren", sagte Terzic.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Er war der Matchwinner beim 1:0-Sieg der Dortmunder in der 2. Runde des DFB-Pokal: Marco Reus schießt das entscheidende Tor gegen Hoffenheim. Mit der Leistung und der Mentalität sei der BVB bereit für den deutschen Klassiker.

Die BVB-Mannschaft habe sich "viel erarbeitet in den vergangenen Wochen", lobte wiederum Kehl, der selbst einige große Spiele für den BVB gegen den FC Bayern bestritten hat: "Das wird uns am Samstag zugute kommen." Doch die "enorme Qualität" des Gegners stehe außer Frage: "Wenn sie ins Rollen kommen, kann man auch mal überrollt werden." Derzeit sieht es nicht danach aus.

Mehr zum Thema Edin Terzic

Über die Chancen des BVB sagt Marco Reus am Sky Mikrofon: "50:50. Zu Hause ist immer alles möglich, das haben wir in den vergangenen Jahren unter Beweis gestellt. Wir wissen um die Qualität der Bayern, brauchen selbst einen sehr guten Tag und werden den hoffentlich bekommen. Dann wird es hier brennen und wir werden alles geben."

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.