Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Aufstellungen vom BVB und RB Leipzig

CL-Aufstellungen: Reus von Beginn & Kampl bei RB zurück

Sky Sport

28.10.2020 | 19:36 Uhr

Marco Reus saß zuletzt häufiger nur auf der Bank.
Image: Marco Reus saß zuletzt häufiger nur auf der Bank. © Getty

Nach der bitteren 1:3-Pleite gegen Lazio Rom will der BVB gegen den Zenit St. Petersburg den Pflichtsieg einfahren. Währenddessen hofft RB Leizpig bei Manchester United zu überraschen. Sky Sport zeigt die möglichen Aufstellungen.

Borussia Dortmund - Zenit St. Petersburg

Die Schwarz-Gelben erlebten im ersten Spiel der Gruppenphase eine gleichermaßen bittere wie verdiente Pleite. Das uninspirierende Auftreten der Elf von Trainer Lucien Favre sorgte für viel Kritik, der die Borussia nun mit Siegen entgegentreten muss.

Der 3:0-Sieg im Revierderby gegen Schalke war ein gelungener Anfang. In Moskau muss diese Form erneut abgerufen und die ersten drei Punkte der Champions-League-Saison eingefahren werden. Dabei muss Favre erneut auf Emre Can verzichten.

Der mittlerweile in der Innenverteidigung gesetzte Abräumer ist noch für ein weiteres Spiel in der Königsklasse gesperrt - fällt ohnehin wegen eines positiven Coronatests bis auf Weiteres aus. Neben dem deutschen Nationalspieler fehlt auch Dan-Axel Zagadou in der Defensive weiterhin verletzt. Manuel Akanji ist nach überstandener Corona-Infektion wie schon gegen Schalke einsatzbereit.

2:02
Dietmar Hamann bei Sky90 – Die Unibet Fußballdebatte über Marco Reus und das Kapitänsamt. (Videolänge: 2:02 Minuten)

Neues Mittelfeld-Duo, Reus mit neuer Startelf-Chance

Im Mittelfeld könnte der Übungsleiter trotz gutem Auftritt am Wochenende Mahmoud Dahoud und Thomas Delaney eine Verschnaufpause gönnen. Dafür würden Axel Witsel und Youngster Jude Bellingham wieder in die Startformation hineinrotieren.

Im Angriff kann Favre wieder aus den Vollen schöpfen. Thorgan Hazard hat sich nach seiner Verletzung am 1. Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach im Revierderby mit einem Kurzeinsatz zurückgemeldet. Ein Einsatz in der Anfangsformation dürfte nach mehrwöchiger Pause aber noch ein wenig zu viel für den quirligen Belgier kommen. Stattdessen darf sich Kapitän Marco Reus wohl wieder über mehr Spielzeit freuen.

Nachdem der 31-Jährige im Derby erst spät hineingeworfen wurde, wäre das Duell gegen Zenit St. Petersburg eine gute Belastungs- aber auch Form-Probe für den Spielmacher. Zuletzt musste der Bankdrücker ein wenig Kritik einstecken. "Was fehlt den Dortmundern? Mentalität, Führung. Du kannst keinen Kapitän haben, der nur die Hälfte der Spiele macht. Und ich glaube, dass die Dortmunder im Moment ohne Reus besser sind", monierte Sky Experte Dietmar Hamann jüngst. Gegen Zenit kann Reus sich dann wohl wieder beweisen.

Mehr dazu

So könnte Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg spielen.
Image: So könnte Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg spielen. © Sky

Das Spiel zwischen Borussia Dortmund und Zenit St. Petersburg am Mittwoch um 21:00 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport 2 und mit Sky Ticket im Stream.

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

Sky zeigt Dir die Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 live im TV und Stream. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

Manchester United - RB Leipzig

Die Leipziger machen in der Champions League da weiter, wo sie in der vergangenen Saison aufgehört haben. Nach dem überraschenden Halbfinal-Erfolg des Vorjahres startete das Team von Julian Nagelsmann mit einem nie gefährdeten 2:0-Sieg gegen Basaksehir Istanbul in die Gruppenphase.

Nach dem Pflichtsieg zum Einstand erwartet die Roten Bullen nun eine voraussichtlich größere Hürde. Das englische Spitzenteam Manchester United ist ebenfalls mit einem Sieg in die neue CL-Spielzeit gestartet. Und nicht gegen irgendwen: Die Red Devils konnten in Paris einen 2:1-Erfolg gegen Final-Teilnehmer PSG erzwingen.

Kampl rechtzeitig fit, Startelf für Sabitzer zu früh

Auf Nagelsmann kommt eine knifflige Nuss zu. Auch, weil mit Lukas Klostermann, Nordi Mukiele sowie Konrad Laimer und Amadou Haidara noch einige potenzielle Startelf-Kandidaten wegfallen. Nichtsdestotrotz kann sich die Abwehrkette der Leipziger inklusive Linksaußen Angelino, der gegen Basaksehir doppelt traf, sehen lassen.

Im Zentrum kann Kevin Kampl, der nach leichten Beschwerden zuletzt wieder voll mittrainiert hat, eine wichtige Säule von Beginn an ran. Für Marcel Sabitzer, der nach mehrwöchiger Pause wieder ein paar Minuten gegen die Hertha bekam, dürfte ein Startelf-Einsatz noch zu früh kommen. Auch wenn der Kapitän sich spätestens mit dem 2:1-Siegtreffer vom Punkt wieder zurückgemeldet hat.

So könnte RB Leipzig bei Manchester United spielen.
Image: So könnte RB Leipzig bei Manchester United spielen. © Sky

Das Spiel zwischen Manchester United und RB Leipzig am Mittwoch um 21:00 Uhr live in der Original Sky Konferenz zur Königsklasse auf Sky Sport 1 und mit Sky Ticket im Stream.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: