Zum Inhalte wechseln

Champions League: Neymar und PSG-Stars kopieren Jubel von Haaland

Retourkutsche: Neymar und PSG imitieren Haaland-Jubel

Niels Babbel

15.03.2020 | 22:08 Uhr

Paris Saint-Germain feierte den 2:0-Sieg über den BVB ausgelassen.  (Foto: twitter.com/psg_inside)
Image: Paris Saint-Germain feierte den 2:0-Sieg über den BVB ausgelassen. (Foto: twitter.com/psg_inside) © Privat

Erst dreht Paris Saint-Germain die Hinspiel-Pleite gegen den BVB, dann kommt es zur großen Provokation.

Nach dem Viertelfinal-Einzug gab es für das Team von Thomas Tuchel kein Halten mehr. Die Mannschaft feierte den 2:0-Erfolg über Borussia Dortmund fast wie ein Titelgewinn, der große Druckabfall war spürbar. Doch die Feierei beinhaltete auch ein klares Zeichen gegen einen BVB-Star.

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Spiele in voller Länge - live und exklusiv. Alle Infos.

PSG-Stars kontern Haaland

Sowohl auf dem Platz als auch in der Kabine imitierten die PSG-Stars den Buddha-Jubel des Dortmunder Sturm-Juwels Erling Haaland. Dem 19-jährigen Norweger gelang im Hinspiel ein Doppelpack, ein Treffer zelebrierte er in Buddha-Manier. Nun der Konter.

VIDEO: Hier kopiert Neymar Haalands Jubel

Neymar 0:29
Champions League: Beim Spiel zwischen PSG und Dortmund kopiert Neymar Haalands Torjubel.

Schon nach dem Führungstreffer jubelte der neun Jahre ältere Neymar im Schneidersitz "Haaland like". Doch dabei blieb es nicht. Nach Abpfiff versammelte sich das ganze Team auf dem Rasen, um ein Siegerfoto zu machen. Nun war es der gesamte Kader, der den Erfolg in Haaland-Manier feierte. Wie Kylian Mbappe wenig später bei Instagram zeigte, ging derselbe Jubel in der Kabine weiter.

Auch Neymar ließ es sich nicht nehmen, in Richtung Haaland und BVB zu sticheln. (Foto: instagram.com/neymarjr)
Image: Auch Neymar ließ es sich nicht nehmen, in Richtung Haaland und BVB zu sticheln. (Foto: instagram.com/neymarjr) © Privat

Kehrer: "Gehört dazu"

Thilo Kehrer erklärte am Sky Mikro, was es damit auf sich hat. "Nach dem Hinspiel kamen ein paar Provokationen von der anderen Seite. Wenn man dann das Ergebnis dreht, gehört es dazu, dass man sich revanchiert. Man kann sich darüber streiten, ob so etwas sein muss oder nicht. Ich finde, es gehört dazu", sagte der 23-Jährige.

Vor der Partie hatte der Dortmunder Jungstar auf Snapchat gesagt, dass Paris seine Stadt sei - die Retourkutsche gab es vom PSG-Starensemble während und nach dem Spiel.

2:30
Champions League - PSG gegen BVB: Kehrer erklärt Haaland-Jubel

Für Paris Saint-Germain geht die Reise in der Königsklasse nun weiter und das Kapitel Tuchel wird in Paris ebenfalls fortgesetzt. Und wer weiß: Vielleicht verleiht Buddha auch dem deutschen Coach die nötige Kraft für das Viertelfinale.

Mehr zum Autor Niels Babbel

Weiterempfehlen: