Zum Inhalte wechseln

Champions League: PSG verliert Fernduell mit Benfica um Gruppensieg

Duell mit Bayern droht! Messi & PSG hadern mit Rarität

Lionel Messi und PSG droht im Achtelfinale der Champions League nun ein Duell mit dem FC Bayern.
Image: Lionel Messi und PSG droht im Achtelfinale der Champions League nun ein Duell mit dem FC Bayern.  © DPA pa

Paris Saint-Germain und Benfica haben die Champions-League-Gruppe H mit Juventus und Maccabi Haifa dominiert. Nach sechs Spieltagen haben beide Klubs die absolut identische Bilanz, doch der Gruppensieg geht am Ende an Benfica. Daher droht Lionel Messi & Co. nun ein Duell mit dem FC Bayern.

Als Nuno Mendes in Turin nach 69 Minuten das 2:1 für PSG erzielte, sah alles nach einem Gruppensieg für den französischen Serienmeister aus. 14 Punkte und ein Torverhältnis 16:7 wies das Starensemble um Lionel Messi zu diesem Zeitpunkt auf. Daran sollte sich bis zum Schlusspfiff auch nichts mehr ändern.

Im Fernduell hatte Benfica, das in Haifa spielte, das um vier Treffer schlechtere Torverhältnis vor den finalen Duellen als PSG. Der direkte Vergleich zwischen den Portugiesen und den Franzosen endete jeweils 1:1. In Israel gelang dem Team von Trainer Roger Schmidt in der 59. Minute der Führungstreffer zum 2:1.

Benfica dreht spät in Haifa auf

Fast zeitgleich mit dem Mendes-Tor für PSG traf Alejandro Grimaldo für Benfica zum 3:1 (69.). Bei noch rund 20 Minuten auf der Uhr lag Lissabon noch drei Tore im Fernduell mit PSG zurück. Dann aber folgte eine wilde Schlussphase in Haifa. Rafa Silva (73.), Henrique Araujo (88.) sowie Joao Mario (90.+2) schraubten das Ergebnis noch auf 6:1 hoch.

Alle Termine zur CL-Saison 22/23

  • 1. Spieltag Gruppenphase: 6./7. September 2022
  • 2. Spieltag Gruppenphase: 13./14. September 2022
  • 3. Spieltag Gruppenphase: 4./5. Oktober 2022
  • 4. Spieltag Gruppenphase: 11./12. Oktober 2022
  • 5. Spieltag Gruppenphase: 25./26. Oktober 2022
  • 6. Spieltag Gruppenphase: 1./2. November 2022
  • Achtelfinals: 14./15. & 21.-22. Februar | 7./8. & 14./15. März 2023
  • Viertelfinals: 11./12. & 18./19. April 2023
  • Halbfinale: 9./10. & 16./17. Mai 2023
  • Finale: 10. Juni 2023, Istanbul

Bei Abpfiff stand Benfica nun bei 14 Punkten und 16:7 Toren - genau wie eben PSG auch. Doch wer ist nun Gruppensieger? Laut UEFA-Statuen zählt bei zwei punktgleichen Mannschaften nach Beendigung aller Gruppenspiele zunächst die höhere Punktzahl aus den Direktbegegnungen der betreffenden Mannschaften, dann die Tordifferenz aus den Direktbegegnungen und dann die Auswärtstore aus den Direktbegegnungen.

PSG mit weniger Auswärtstoren

Da diese Parameter bei den beiden Remis zwischen Benfica und PSG natürlich gleich sind, folgen weitere Kriterien zur Ermittlung der Endplatzierung. Und zwar zunächst die bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen und dann die höhere Anzahl der erzielten Tore aus allen Gruppenspielen. Auch hier sind Benfica und PSG exakt gleich.

Als nächstes Kriterium wird dann die größere Anzahl der erzielten Auswärtstore aus allen Gruppenspielen herangezogen. PSG kommt hierbei auf sechs Treffer, Benfica auf neun. Damit liegt das Schmidt-Team also vor dem Messi-Klub. Das ein Gruppensieg in dieser Form entschieden wird, ist in der Geschichte der Königsklasse eine absolute Rarität.

Mehr dazu

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von UEFA Champions League (@championsleague)

Wäre auch die Anzahl der Auswärtstreffer gleich gewesen, wären übrigens noch die Anzahl der Siege in der Gruppenphase, die Anzahl der Auswärtssiege, die Fair-Play-Wertung sowie in letzter Instanz der UEFA-Klub-Koeffizient entscheidend gewesen.

PSG droht Bayern-Duell

Durch das Verpassen des Gruppensieges droht Messi und Co. nun ein knackiges Duell im Achtelfinale. Denn PSG ist bei der Auslosung am Montag (um 12 Uhr live im Stream auf skysport.de) nur in Topf zwei und trifft somit auf einen Gruppensieger. Damit könnte der FC Bayern einer der möglichen Gegner in der ersten K.o.-Runde sein. Die Münchner können im Achtelfinale nur auf den FC Liverpool, AC Mailand, FC Brügge und eben PSG treffen.

Die weiteren potenziellen Gegner für Paris lauten: Real Madrid, Manchester City, FC Chelsea, Tottenham Hotspur, SSC Neapel sowie FC Porto.

Mehr zum Autor Peer Kuni

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten