Zum Inhalte wechseln

CL: Real Madrid trifft mit Zidane auf Manchester City und Guardiola

Monsieur Königsklasse vs. Senor Sehnsucht

Daniel Becker

26.02.2020 | 20:42 Uhr

-
Image: Beide gelten als unkündbar, trotzdem könnte es im CL-Achtelfinale zwischen Real und City auch um die ihre Jobs gehen: Zinedine Zidane und Pep Guardiola.  © Imago

Für Real Madrid ist es die Woche der Wahrheit, die mit dem Duell gegen Pep Guardiola und Manchester City beginnt, für die Citizens wohl vorerst die letzte Chance auf die Champions-League-Krone. Sky Sport blickt für Euch auf das Duell zweier Trainer-Giganten.

Die Champions League ist ein einfacher Wettbewerb. 16 Mannschaften spielen über vier Monate die K.O.-Phase aus und im Mai gewinnt das von Zinedine Zidane trainierte Real Madrid den Henkelpott - so war es zumindest häufig in den vergangenen Jahren.

Auf der Pressekonferenz vor dem Kracher gegen Manchester City verriet Real-Kapitän Sergio Ramos das Erfolgsgeheimnis "Zizous": "Zidane vermittelt der Mannschaft Ruhe. Wir müssen wir selbst sein, mit Persönlichkeit auftreten und dürfen vor niemandem Angst haben."

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Spiele in voller Länge - live und exklusiv. Alle Infos.

Nachdem es noch keiner Mannschaft gelang, die Champions-League-Trophäe zu verteidigen, schaffte Real Madrid unter Zidane das Kunststück, dreimal in Folge die Königsklasse zu gewinnen.

Guardiolas Sehnsucht nach dem Henkelpott

Eine Serie von der City-Coach Pep Guardiola nur träumen kann. Der Katalane gewann zwar in seinen ersten vier Saisons - alle beim FC Barcelona - zweimal die größte Trophäe im europäischen Vereinsfußball, wartet seitdem aber auf eine Finalteilnahme.

Trotz der Durststrecke des Katalanen hatte sein Gegenüber Zidane auf der Pressekonferenz vor dem Hinspiel nur warme Worte für den City-Coach übrig: "Ist Guardiola der beste Trainer der Welt? Er hat es in Barcelona, bei Bayern und bei Manchester City bewiesen. Es gibt eine Menge guter Trainer, aber ich glaube, dass er der Beste ist."

Stehen für Zidane und Guardiola sogar die Jobs auf dem Spiel?

Mit dem FC Bayern München erreichte Guardiola dreimal das Halbfinale, seit er das Traineramt bei den Citizens übernommen hat, kam er nie über das Viertelfinale hinaus (einmal Achtelfinale, zweimal Viertelfinale).

Mehr dazu

Trotz der klangvollen Namen auf den Trainerbänken machte Zidane klar, dass es "um Real Madrid gegen Manchester City und nicht um Zidane gegen Guardiola geht." Betrachtet man die aktuelle Situation der beiden Teams, könnte es sehr wohl um die beiden Trainer, beziehungsweise um deren Jobs gehen.

Aber auch der ehemalige Bayern-Coach spielte die Bedeutung des Duells etwas herunter: "Es ist nur ein weiteres Spiel. Das ist alles. Der Wunsch zum Siegen muss immer da sein."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

City chancenlos, Reals Woche der Wahrheit

Während City seit Wochen keine realistische Chance mehr auf die Titelverteidiung in der Premier League hat, ist Real Madrid aktuell drauf und dran, die Meisterschaft in Spanien zu verspielen. Nur vier Punkte aus den letzten vier Ligaspielen stehen für die Königlichen zu Buche.

Der Wichtigkeit der anstehenden Spiele ist sich auch Real-Kapitän Sergio Ramos bewusst: "Jetzt kommt in der Champions League der Moment der Wahrheit und anschließend steht der Clasico an - das ist die perfekte Möglichkeit, unsere Absichten zu unterstreichen."

Verliert Real am Wochenende den Heim-Clasico, rückt der Titel in La Liga in weite Ferne. In der Copa del Rey mussten die Königlichen bereits im Viertelfinale die Segel streichen. Deshalb hat die CL eine noch größere Bedeutung als ohnehin schon. Ein Achtelfinal-Aus wäre für beide Klubs kaum zu akzeptieren, für die Fans noch viel weniger.

0:29
Champions League: Vor dem Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester City und dem Clasico gegen Barcelona ruft Reals Kapitän Sergio Ramos ''die Woche der Wahrheit aus'' (Videolänge: 29 Sek.).

Statistiken sprechen gegen City und Guardiola

Deshalb sollten Guardiola und seinen Mannen besser keinen Blick auf die Europapokal-Statistiken werfen. Die Bilanz von City auf spanischem Boden macht wenig Hoffnung auf einen Sieg im Santiago Bernabeu. Bei fünf Betriebsausflügen auf die iberische Halbinsel konnten die Citizens noch kein Spiel gewinnen (ein Remis, vier Niederlagen). Auch in K.O.-Duellen mit spanischen Teams zog ManCity in fünf Duellen viermal den Kürzeren.

Die höchste Niederlage auf europäischem Parkett mussten die Skyblues ausgerechnet im Camp Nou hinnehmen: in Guardiolas erster Saison in Manchester kassierten die Engländer eine 0:4-Klatsche beim FC Barcelona.

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Rekordnationalspieler und Sky Experte Lothar Matthäus analysiert jede Woche exklusiv in seiner Kolumne "So sehe ich das" aktuelle Themen der Fußballwelt auf skysport.de

Reals Vorliebe für englische Teams

Freundlicher sieht es da für die Madrilenen aus. Die wichtigste Statistik wurde bereits erwähnt: wenn Zidane ein Real-Team in der Champions League trainiert, dann gewinnt er das Turnier auch. Aber bereits vor der Zidane-Ära machten die Königlichen gute Erfahrung mit Gastspielen auf der Insel. Zwölfmal kam es zu dem Duell Real gegen "England".

Achtmal konnten die Spanier den Einzug in die nächste Runde feiern. Die letzten drei K.O.-Duelle gingen allesamt an die Spanier. Das jüngste Duell zwischen Real und einem englischen Team gab es im Finale der CL-Saison 2017/18. Mit 3:1 gewannen Los Blancos gegen den FC Liverpool und machten den Titel-Hattrick klar.

Real und City im direkten Vergleich

Auch an die Citizens haben Zidane und sein Team beste Erinnerungen: im Halbfinale der Saison 2015/16 trafen die beiden Klubs im direkten Duell aufeinander. In 180 Minuten fiel lediglich ein Tor, das das Aus der Engländer und den Finaleinzug Reals besiegelte.

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Abgesehen davon ist die Historie des Duells des traditionsreichen Real und des neureichen ManCity nicht allzu lange. Lediglich in der Gruppenphase der Saison 2012/13 trafen beide Teams aufeinander. Real gewann das Heimspiel mit 3:2, die Citizens kamen im Etihad Stadium lediglich zu einem 1:1-Remis gegen die Spanier. City schied sieglos als Gruppenletzter aus, Real scheiterte im Halbfinale an Borussia Dortmund.

Für City geht es um weitaus mehr

Nach dem Ausschluss aus allen UEFA-Wettbewerben für die nächsten beiden Saisons und der misslichen Lage in der Liga stehen die Citizens gehörig unter Druck. Dennoch spielte der City-Coach die Wichtigkeit des Duells in gewohnt philosophischer Manier herunter: "Wenn du stirbst, dann gibt es keine Chancen mehr. Diese Spieler werden noch viele Möglichkeiten haben, diesen Wettbewerb zu gewinnen." Fraglich ist allerdings, ob sich diese Chancen im himmelblauen City-Trikot bieten werden.

Obwohl Guardiola und Flügelspieler Raheem Sterling, der im Hinspiel auszufallen droht, ihre Treue zu City bekundeten, könnten die Engländer am Ende der Saison einige Leistungsträger verlieren.

0:28
City-Trainer Pep Guardiola spricht über die CL-Sperre, Financial Fairplay und die Zukunft des Vereins (Videolänge: 28 Sek.)

Ohne die Einnahmen aus der Champions League könnte es äußerst schwer werden, ein Team zu unterhalten, das nach dem Ende der Sperre direkt zum Favoritenkreis in der Königsklasse zählt. Auch für Real wäre ein Aus eine äußerst bittere Pille. Eine Saison ohne Titel ist für die Spanier nicht hinnehmbar. Deshalb könnte es sogar für die scheinbar Unkündbaren um die Jobs gehen.

Mehr zum Autor Daniel Becker

Weiterempfehlen:

Mehr stories