Zum Inhalte wechseln

De Bruyne zum Meister-Duell von Manchester gegen Liverpool

Premier League, City-Star ohne Mitleid

Sky Sport

18.05.2019 | 17:43 Uhr

Kevin de Bruyne und Pep Guardiola feiern die Titelverteidigung.
Image: Kevin de Bruyne und Pep Guardiola feiern die Titelverteidigung. © Getty

In der Premier-League-Saison 2018/19 spielten mit Manchester City und dem FC Liverpool zwei überragende Mannschaften um den Titel. Kevin de Bruyne zeigt wenig Mitgefühl.

Der FC Liverpool gewann in der Premier League die letzten neun Spiele. Die Reds um Trainer Jürgen Klopp verloren in der gesamten Spielzeiz lediglich eine (!) Partie. Normalerweise genug, um Meister zu werden.

Doch selbst 97 Punkte reichten nicht, um Manchester City vom Thron zu schubsen. Die Mannen von Trainer Pep Guardiola verteidigten den Titel mit 98 Zählern. Die Sky Blues triumphierten im spannendsten Meisterkampf seit Jahren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Kevin De Bruyne hat kein Mitleid mit dem 97-Punkte-Zweiten Liverpool. #skyPL2019 #premierleague #quote #football #like #ManCity #Liverpool #Klopp

Ein Beitrag geteilt von Sky Sport DE (@skysportde) am

De Bruyne zeigt dennoch Hauch von Empathie

Doch über den unglücklichen Ausgang für die Reds verspürt City-Spieler Kevin de Bruyne kein Mitleid: "Nein. Es ist eine bemerkenswerte Leistung, aber es bedeutet, dass wir am Ende einfach besser waren als sie. Sie tun mir nicht leid, weil ich nicht glaube, dass sie mit uns Mitleid haben würden. Ich glaube nicht, dass es jemandem leid tat, wie wir die Champions League verlassen haben. Du nimmst es einfach hin", sagte der Ex-Wolfsburger gegenüber Goal.

Der Belgier zeigte neben der professionell anmutenden Reaktion dennoch ein Hauch von Empathie: "Aber wir sind immer noch Konkurrenten. Wir wollen genauso viel gewinnen wie sie, aber ich kann die Gefühle verstehen, die sie haben."

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Die englische Premier League kehrt ab der kommenden Saison zu Sky Deutschland zurück!

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: