Zum Inhalte wechseln

DFB-Team News: Die Ära von Jogi Löw als Bundestrainer

Löw-Ära endet in Wembley! 15 Jahre mit Höhepunkt im Maracana

Sky Sport

30.06.2021 | 11:03 Uhr

Finale: Löw bringt Schürrle und Götze ins Spiel. Diese beiden entscheiden das Spiel.
Image: 2014 holte Joachim Löw den Weltmeister-Titel als Cheftrainer der deutschen Nationalmannschaft.  © Imago

Mit der 0:2-Pleite in Wembley endet die Ära von Joachim Löw beim DFB. 2006 übernahm er den Posten als Nationaltrainer und feierte große Erfolge. Den größten 2014 beim WM-Triumph in Brasilien. Sky zeigt die größten Momente von 15 Jahren Joachim Löw als DFB-Coach.

Joachim Löw dankte um 18.51 Uhr Ortszeit ab. Durch das 0:2 gegen England ist für das DFB-Team der EM-Traum schon im Achtelfinale ausgeträumt. Statt am 11. Juli im Fußball-Tempel Wembley durch das goldene Tor zu gehen, endete die Ära des "ewigen" Bundestrainers nach 15 Jahren im Amt in London mit einer herben Enttäuschung.

Sky Sport zeigt Löws Karriere als Bundestrainer in Bildern.

ZUM DURCHKLICKEN: Jogi Löws Ära als Bundestrainer in Bildern

  1. Am 18. August 2004 sitzt Joachim Löw erstmals auf der Bank der deutschen Nationalmannschaft. Er fungiert nach der verkorkster EM 2004 als Co-Trainer unter Jürgen Klinsmann. Deutschland gewinnt 3:1 in Österreich.
    Image: Am 18. August 2004 sitzt Joachim Löw erstmals auf der Bank der deutschen Nationalmannschaft. Er fungiert nach der verkorksten EM 2004 als Co-Trainer unter Jürgen Klinsmann. Deutschland gewinnt 3:1 in Österreich. © Imago
  2. Bei der WM 2006 im eigenen Land soll das deutsche Team um Co Löw so weit wie möglich kommen.
    Image: Bei der WM 2006 im eigenen Land soll das deutsche Team um Co Löw so weit wie möglich kommen.  © DPA pa
  3. Im Halbfinale war dann aber Schluss. Angstgegner Italien beendete die deutschen Titelträume.
    Image: Doch im Halbfinale gegen Italien platzt der Traum vom WM-Titel im eigenen Land. Löw ist als Seelentröster gefragt. © DPA pa
  4. Im Spiel um Platz drei gab es ein versöhnliches Ende. Die Partie in Stuttgart war die letzte, in der Löw nicht Cheftrainer war.
    Image: Im Spiel um Platz drei gibt es ein versöhnliches Ende. Die Partie in Stuttgart, die Deutschland 3:2 gewinnt, ist die letzte mit Klinsmann in der Verantwortung und Löw als Co-Trainer. © Imago
  5. 16.08.2006: Es ist das erste Spiel für Löw als Cheftrainer der deutschen Nationalmannschaft. Am Ende gelingt ein 3:0-Testspielsieg gegen Schweden.
    Image: 16. August 2006: Es ist das erste Spiel für Löw als Cheftrainer der deutschen Nationalmannschaft. Am Ende gelingt ein 3:0-Testspielsieg gegen Schweden. © DPA pa
  6. 6. September 2006: 13:0 gegen San Marino. Ein Schützenfest und der höchste Sieg in der Ära Löw, insgesamt der zweithöchste Sieg.
    Image: 6. September 2006: 13:0 gegen San Marino. Ein Schützenfest und der höchste Sieg in der Ära Löw, insgesamt der zweithöchste Sieg einer deutschen Nationalmannschaft. © Imago
  7. Löw Hickersberger
    Image: EM 2008: Nach einem Sieg gegen Polen und einer Niederlage gegen Kroatien entscheidet das Spiel gegen Gastgeber Österreich über das Weiterkommen. Löw und ÖFB-Trainer Hickersberger werden auf die Tribüne verbannt, Deutschland gewinnt und kommt weiter.  © Imago
  8. Knappe Siege (jeweils 3:2) gegen Portugal und Türkei bringen die Mannschaft von Löw und Co-Trainer Hansi Flick bis ins Finale.
    Image: Knappe Siege (jeweils 3:2) gegen Portugal und die Türkei bringen die Mannschaft von Löw und Co-Trainer Hansi Flick bis ins Finale. © DPA pa
  9. Im Endspiel gegen Spanien gelang einzig Fernando Torres ein Tor. Spanien holte den Titel, Löw ging in seinem ersten Turnier als Cheftrainer leer aus.
    Image: Im Endspiel ist das DFB-Team gegen Spanien um Siegtorschütze Fernando Torres chancenlos. Spanien holte den Titel, Löw geht in seinem ersten Turnier als Cheftrainer leer aus. © Imago
  10. Löw Merkel
    Image: Zum Trost bekommt er einen Händedruck und anerkennende Worte von Kanzlerin Angela Merkel. © Imago
  11. 18. November 2009: Aaron Hunt debütiert für die deutsche A-Nationalmannschaft. Er ist einer von 113 Spielern, die Löw zum Nationalspieler machte.
    Image: 18. November 2009: Aaron Hunt debütiert für die deutsche A-Nationalmannschaft. Er ist einer von 113 Spielern, die Löw zum Nationalspieler macht. © Imago
  12. Die WM-Quali 2010 schloss das DFB-Team ohne Niederlage ab (8 Siege, 2 Unentschieden).
    Image: Die Qualifikation für die WM 2010 schließt das DFB-Team ohne Niederlage ab (8 Siege, 2 Unentschieden). © Imago
  13. Löw Ballack
    Image: Löws erste schwierige Entscheidung: Michael Ballack verpasst durch ein Foul von Kevin-Prince Boateng die WM 2010. Löw, der zuvor Ballacks Freund Torsten Frings ausgebootet hatte, ernennt Philipp Lahm zum Kapitän. Ballacks Zeit ist danach abgelaufen. © Imago
  14. WM 2010: In der Gruppenphase musste Löw zittern. Klarer Sieg gegen Australien, Niederlage gegen Serbien und dann ein 1:0 gegen Ghana. Weiter in die K.o.-Runde...
    Image: In Südafrika muss Löw in der Gruppenphase zittern. Klarer Sieg gegen Australien, Niederlage gegen Serbien und dann ein mühevolles 1:0 gegen Ghana. Dank Özils Treffer erreicht das DFB-Team die K.o.-Runde. © Imago
  15. Im Viertelfinale gewinnen die Deutschen furios mit 4:0 gegen Argentinien um Trainer Diego Maradona und Superstar Lionel Messi.
    Image: Im Viertelfinale gewinnen die Deutschen furios mit 4:0 gegen Argentinien um Trainer Diego Maradona und Superstar Lionel Messi. © Imago
  16. Wieder gegen Spanien raus: Dieses Mal im Halbfinale durch einen Treffer von Carlos Puyol.
    Image: Wieder gegen Spanien raus: Dieses Mal unglücklich im Halbfinale (Thomas Müller ist wegen einer gelben Karte aus dem Argentinien-Spiel gesperrt) durch einen Treffer von Carles Puyol. © Imago
  17. Das Spiel um Platz 3 gewinnt die Löw-Elf 3:2 gegen Uruguay.
    Image: Das Spiel um Platz drei gewinnt die Löw-Elf 3:2 gegen Uruguay. © Imago
  18. Die Qualifikation zur EM 2012 war eine perfekte: 10 Spiele - 10 Siege.
    Image: Die Qualifikation zur EM 2012 ist eine perfekte: Zehn Spiele - zehn Siege. © Imago
  19. EM 2012: Erstmals spielt Deutschland unter Löw eine perfekte Gruppenphase mit Siegen gegen Portugal, Niederland und Dänemark.
    Image: EM 2012: Erstmals spielt Deutschland unter Löw eine Gruppenphase mit drei Siegen: Portugal, die Niederlande und Dänemark werden bezwungen. Lukas Podolski erzielt beim 2:1 einen Treffer. Im Viertelfinale gewinnt Deutschland 4:2 gegen Griechenland. © Imago
  20. Aus im Halbfinale gegen Italien: Der doppelter Mario Balotelli schlägt zu. Löw muss weiter auf einen Titel warten.
    Image: Wie bei der WM 2006 kommt das Aus im Halbfinale gegen Italien. Löw verkkalkuliert sich mit seiner Aufstellung, Mario Balotelli schickt Deutschland nach Hause. Löw muss weiter auf einen Titel warten und sieht sich harter Kritik ausgesetzt. © Imago
  21. Löw
    Image: Löw lässt etwas Zeit verstreichen, ehe er sich mit einer Art Wutrede vor dem Testspiel gegen Argentinien im August 2012 zurückmeldet. Der Bundestrainer wirkt entschlossen wie nie zuvor. © Imago
  22. WM-Quali 2014: 9 Siege, ein Unentschieden; eine gute Bilanz. Am 16. Oktober 2012 gab es ein 4:4 nach 4:0-Führung gegen Schweden.
    Image: WM-Quali 2014: 9 Siege, ein Unentschieden - wieder eine sehr gute Bilanz. Aber am 16. Oktober 2012 wird die Euphorie etwas gedämpft. Nach einer 4:0-Führung gegen Schweden steht es am Ende 4:4. Dennoch: Die WM kann kommen! © Imago
  23. Es herrscht gute Stimmung im Campo Bahia. Löw geht gerne am Strand spazieren.
    Image: In Brasilien angekommen, sind alles Probleme wie weggeblasen, es herrscht gute Stimmung im Campo Bahia. Löw geht gerne am Strand spazieren oder joggen. © Imago
  24. Löw Ronaldo
    Image: Zum Auftakt fegt die deutsche Mannschaft Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo mit 4:0 vom Platz.  © Imago
  25. Durch das 1:0 ziehen am Ende beide Mannschaften ins Achtelfinale ein. Jürgen Klinsmann und Jogi Löw schütteln zufrieden die Hände, am Ende gewinnt Deutschland den WM-Titel.
    Image: Es folgen ein 2:2 gegen Ghana und ein 1:0-Zittersieg gegen die USA. Dabei treffen Löw und Jürgen Klinsmann erstmals als Trainer aufeinander. Beide kommen weiter. © Imago
  26. Löw Algerien
    Image: Im Achtelfinal-Thriller gegen Algerien ist Coach Löw gefragt und kann sich vor allem bei Manuel Neuer bedanken. Shkodran Mustafi verletzt sich und Löw ist zur Umstellung gezwungen. Philipp Lahm spielt ab dem 1:0 gegen Frankreich Rechtsverteidiger.  © Imago
  27. 7:1! Im Halbfinale zerlegt Deutschland Gastgeber Brasilien. Löw sagte in der Halbzeit zu seinen Spielern, sie sollen zwar nicht locker lassen, aber auch nicht respektlos werden.
    Image: 7:1! Im Halbfinale zerlegt Deutschland Gastgeber Brasilien. Löw sagt in der Halbzeit zu seinen Spielern, sie sollen zwar nicht locker lassen, aber auch nicht respektlos werden. © Imago
  28. Finale: Löw bringt Schürrle und Götze ins Spiel. Diese beiden entscheiden das Spiel.
    Image: Finale: Löw bringt Andre Schürrle und Mario Götze ins Spiel. Diese beiden Akteure entscheiden das Spiel. © Imago
  29. Der Bundestrainer sagte zu Götze: "Zeig‘ der Welt, dass du besser bist als Lionel Messi."
    Image: Der Bundestrainer sagt zu Götze bei seiner Einwechslung: "Zeig‘ der Welt, dass du besser bist als Lionel Messi." © Imago
  30. Löw Lahm
    Image: Philipp Lahm, neben Bastian Schweinsteiger einer der engsten Vertrauten des Bundestrainers, beendet nach der WM seine Karriere. Lahms Nachfolger - und somit der dritte Kapitän der Ära Löw - wird Manuel Neuer. © Imago
  31. Ankunft und Empfang in Berlin: Löw wird zur Legende.
    Image: Ankunft und Feier in Berlin auf der Fanmeile: Löw und sein Team sind am Ziel ihrer Träume. © Imago
  32. EM 2016: Es ist das erste Mal, dass Deutschland Italien bei einem großen Turnier schlagen kann. Nach Elfmeterschießen ziehen Jonas Hector, Manuel Neuer & Co. ins Halbfinale ein...
    Image: EM 2016: Es ist das erste Mal, dass Deutschland Italien bei einem großen Turnier schlägt - wenn auch erst im Elfmeterschießen. Jonas Hector verwandelt den entscheidenden Ball. © Imago
  33. Dort wartet Gastgeber Frankreich auf Jogis Jungs. Endstation für den amtierenden Weltmeister.
    Image: Im Halbfinale wartet Gastgeber Frankreich auf Jogis Jungs. Endstation für den amtierenden Weltmeister, die Gastgeber gewinnen 2:0. Trotz der Enttäuschung tritt Löw nicht zurück, er will es noch einmal wissen. © Imago
  34. Löw holt den Sieg beim Confed Cup 2017; und das ohne Stammpersonal.
    Image: Beim Confed Cup 2017 holt Löws junges Team ohne einige Stammspieler den Titel. © Imago
  35. Auch die Qualifikation zur WM 2018 verläuft mit zehn Siegen aus zehn Spielen perfekt.
    Image: Auch die Qualifikation zur WM 2018 verläuft mit zehn Siegen aus zehn Spielen perfekt. © Imago
  36. Die gute Form aus der Quali bestätigt sich in den Testspielen vor der WM aber nicht. Gegen Österreich verliert die DFB-Elf mit 2:1.
    Image: Die gute Form aus der Quali bestätigt sich in den Testspielen vor der WM aber nicht. Gegen Österreich verliert die DFB-Elf mit 1:2. © Imago
  37. WM 2018: Die Mannschaft fährt nach der Vorrunde nach Hause. Niederlagen gegen Mexiko und Südkorea waren zu wenig für die Titelverteidigung.
    Image: WM 2018: In Russland setzt es Niederlagen gegen Mexiko und Südkorea, das 2:1 im zweiten Spiel gegen Schweden reicht nicht fürs Weiterkommen. Löws Mannschaft fliegt in der Vorrunde raus, der Traum von der Titelverteidigung ist geplatzt. © Imago
  38. Nach der verkorksten WM 2018 werden die Rufe nach Löws Rücktritt laut. Er bleibt aber und will einen Umbruch einleiten.
    Image: Nach der verkorksten WM werden die Rufe nach Löws Rücktritt laut. Er bleibt aber und will einen Umbruch einleiten. © Imago
  39. 2018 nach der WM beendet Löws einstiger Lieblingsspieler Mesut Özil seine Karriere in der Nationalmannschaft. Nach der Erdogan-Affäre fühle er sich vom DFB schlecht behandelt, geht aber nicht den Bundestrainer in Person an.
    Image: Nach dem Turnier in Russland beendet Löws einstiger Lieblingsspieler Mesut Özil seine Karriere in der Nationalmannschaft. Nach der Erdogan-Affäre fühle er sich vom DFB schlecht behandelt, geht aber nicht den Bundestrainer in Person an. © Imago
  40. Deutschland bleibt ohne Sieg in der neugeschaffenen Nations League. Gegner: Frankreich und die Niederlande.
    Image: Deutschland bleibt 2018/19 ohne Sieg in der neu geschaffenen Nations League. Gegner: Frankreich und die Niederlande. © Imago
  41. Ende 2019: Die Weltmeister Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng werden ausgebootet. Im DFB-Team sollte ein Umbruch stattfinden. Nicht jeder befürwortete Löws Entscheidung.
    Image: Ende 2019: Die Weltmeister Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng werden von Löw ausgebootet. Im DFB-Team soll ein Umbruch stattfinden. Nicht jeder befürwortet die Entscheidung des Bundestrainers. © Imago
  42. 17. November 2020:Es setzt eine denkwürdige 0:6-Niederlage gegen Spanien. Der Umbruch wird stark in Frage gestellt.
    Image: 17. November 2020: In Sevilla setzt es eine denkwürdige 0:6-Niederlage gegen Spanien. Der Umbruch wird stark in Frage gestellt. © Imago
  43. März 2021: Joachim Löw gibt seinen Rücktritt nach der EM in diesem Sommer bekannt.
    Image: März 2021: Joachim Löw gibt seinen Rücktritt nach der EM in diesem Sommer bekannt. © Imago
  44. Nordmazedonien
    Image: Am 31. März dann der nächste Dämpfer für Löw: Gegen Nordmazedonien verliert die deutsche Nationalmannschaft 1:2 in der WM-Qualifikation. © Imago
  45. Löw revidiert seinen Rauswurf und nominiert Hummels und Müller für das letzte Turnier, bei dem er Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft ist.
    Image: Löw holt Hummels und Müller für die EM, das letzte Turnier, bei dem er Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft ist, zurück. © Imago
  46. EM 2021: Die Vorrunde überstehen die Deutschen dank eines Siegs gegen Portugal und einem Remis gegen Ungarn. Berauschend waren die Auftritte nicht, im Achtelfinale watet England...
    Image: Die EM-Vorrunde übersteht das DFB-Team dank eines Siegs gegen Portugal und einem Remis gegen Ungarn. Berauschend sind die Auftritte aber nicht. Jedes Spiel kann jetzt Löws letztes als Bundestrainer sein. Im Achtelfinale geht es gegen England... © Imago
  47. Joachim Löw und Thomas Müller nach dem Abpfiff.
    Image: Das Duell in Wembley wird Löws letztes Spiel als DFB-Trainer sein. Die deutsche Mannschaft verliert und scheidet im Achtelfinale aus. Vorbei der Traum vom EM-Titel! Damit endet die Löw-Ära nach 15 Jahren mit einer bitteren Niederlage gegen England. © Getty

Beerben wird ihn Ex-Bayern-Coach Hansi Flick, der nach der Europameisterschaft übernehmen wird. Von 2006 bis 2014 war Flick schon Löws Co-Trainer in der deutschen Nationalmannschaft.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten