Zum Inhalte wechseln

DFB-Team News: Gespräch mit Löw wohl schon vor Präsidiumssitzung

Löw wohl schon vor Analyse zum Gespräch bei DFB-Spitze

Sport-Informations-Dienst (SID)

24.11.2020 | 14:02 Uhr

Joachim Löw hat im Mittelfeld einige schwierige Entscheidungen zu treffen.
Image: Bundestrainer Joachim Löw steht in der Kritik. © Getty

Der angeschlagene Bundestrainer Joachim Löw wird sich offenbar schon vor der entscheidenden Präsidiumssitzung am 4. Dezember mit der Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zusammensetzen.

Wie die Bild berichtet, soll es vorab ein Treffen in "kleinerer Runde" geben, an dem neben Löw unter anderem DFB-Präsident Fritz Keller und der 1. Vizepräsident Peter Peters teilnehmen sollen.

Löw-Analyse am 4. Dezember

Am 4. Dezember lässt sich das DFB-Präsidium Löws Analyse durch DFB-Direktor Oliver Bierhoff vorstellen. Inhaltlich will das Gremium "Erfahrungen aus der Niederlage gegen Spanien, aber auch die Gesamtentwicklung der Mannschaft in den vergangenen zwei Jahren" dargestellt bekommen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Bei besagter kleinerer Runde könnte es sich um den fünfköpfigen Präsidialausschuss handeln. Diesem gehören neben dem Vorsitzenden Keller und Peters der DFB-Vize Rainer Koch, Generalsekretär Friedrich Curtius und Schatzmeister Stephan Osnabrügge an. DFL-Boss Christian Seifert hatte sich im September aus dem Gremium zurückgezogen.

DFB erwartet sportliche Aufarbeitung

Laut DFB-Satzung, Paragraph 34, untersteht dem Präsidium als Ganzes "die Personalauswahl hinsichtlich des Bundestrainers". Aber: In Paragraph 35 heißt es: "Dem Präsidialausschuss sind folgende Angelegenheiten übertragen: Personalangelegenheiten der Direktoren, des Bundestrainers (...)."

1:43
Sky Experte Dietmar Hamann über die Nationalmannschaft in Sky90 - die Unibet Fußballdebatte. (Videolänge: 1:43 Minuten)

Am Montag hatte der DFB mitgeteilt, dass man von Löw eine sportliche Aufarbeitung erwarte, "um die Ursachen der deutlichen Niederlage von Sevilla zu analysieren" - sowie eine persönliche, "um die eigene große Enttäuschung zu verarbeiten".

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: